Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd
FC Plankstetten feiert gegen die SG Raitenbuch/Burgsalach seinen ersten Auswärtssieg und festigt damit Platz sechs

07.11.2023 | Stand 07.11.2023, 16:36 Uhr |

Zehn Tore für den FC Plankstetten hat Kapitän Simon Hlawatsch (am Ball) in der Vorrunde erzielt. Nur drei Spieler haben in der Kreisklasse Süd häufiger getroffen. Foto: Nusko

Der FC Plankstetten hat die Vorrunde in der Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd mit einem Sieg beendet. Die Mannschaft von Trainer Christoph Karch gewann beim neuen Tabellenletzten SG Raitenbuch/Burgsalach mit 3:1 (2:1). Bei Regen und Wind sowie auf einem schwer bespielbaren Rasen gab es eine sehr kampfbetonte Auseinandersetzung. Diese Herausforderung habe seine Mannschaft „tipptopp“ angenommen, lobte der Übungsleiter.

Der FCP hatte bereits in der dritten Minute eine erste Torgelegenheit, als Korbinian Wolf mit einem Schuss aus 18 Metern an SG-Torhüter Michael Nimmrichter scheiterte. Sieben Minuten später gelang Fabian Wolf nach einem Eckstoß von Simon Hlawatsch der Treffer zum 1:0. Doch schon gut 60 Sekunden später war die Abwehr der Gäste bei einem Freistoß der SG zu unentschlossen und Matthias Schneider stellte auf 1:1. Davon ließen sich die Kicker aus dem Klosterdorf jedoch nicht beeindrucken. Sie nahmen vorübergehend das Heft vollkommen in die Hand und hatten laut Karch „mehrere Halbchancen“ sowie eine Schussgelegenheit von Fabian Wolf, der aber aus 16 Metern knapp verzog (17.) Erst in der 36. Minute wurde die SG erneut gefährlich, aber FCP-Torhüter Pascal Siegl bewahrte seine Mannschaft mit einer tollen Parade vor einem Rückstand. Nach einer gelungenen Kombination über die Stationen Fabian Wolf und Florian Gerner kam Plankstettens Kapitän Hlawatsch wenig später ungehindert an den Ball und besorgte aus der Nahdistanz den 2:1-Halbzeitstand (40.).

Im zweiten Spielabschnitt war erst gut eine Minute gespielt, als Florian Gerner nach Vorarbeit von Korbinian Wolf das 3:1 verpasste. Mit zunehmender Spieldauer erhöhte Raitenbuch/Burgsalach den Druck und war bei einigen Standardsituationen gefährlich. Siegl musste mit einer weiteren Glanztat das 2:2 verhindern (49.). Und auch in der 62. Minute hatte der FCP Glück, als Tobias Kammerbauer einen Kopfball haarscharf über das Tor setzte. Zehn Minuten später machten die Gäste dann „den Deckel drauf“, so Karch. Dem Treffer zum 3:1 durch Hlawatsch ging eine gelungene Vorarbeit von Fabian und Korbinian Wolf voraus. Es war der zehnte Saisontreffer des Goalgetters. Nun war die Moral der SG gebrochen und es tat sich bis zum Schlusspfiff nicht mehr viel, berichtete der FCP-Trainer.

Der freute sich nicht nur über den ersten Auswärtssieg seiner Mannschaft, sondern auch darüber, dass sie erstmals in der laufenden Saison zweimal in Folge gewann. Mit nun 16 Punkten nimmt der FCP vor dem Start in die Rückrunde den sechsten Tabellenplatz ein. An diesem Sonntag (14.30 Uhr) haben die Oberpfälzer beim Drittletzten DJK Weinsfeld die Chance, diese Position weiter zu festigen.

DK


FC Plankstetten: Siegl, Höfler, Luber, B. Halbig, Schneider, F. Winter, N. Halbig, F. Wolf (77. Glasner), Gerner (61. Rupp), Hlawatsch, K. Wolf. – Tore: 0:1 F. Wolf (10.), 1:1 Schneider (12.), 1:2, 1:3 Hlawatsch (40., 72.).