Kreisliga Neumarkt/Jura Ost
DJK Göggelsbuch: Dritter Sieg in Folge – SG Möning/Rohr gewinnt last minute

03.06.2024 | Stand 03.06.2024, 16:50 Uhr |

Eine standfeste DJK (in grün) setzte sich durch. Foto: Tschapka

In der Kreisliga Ost haben die SG Möning/Rohr und die DJK Göggelsbuch Siege eingefahren.

FC Holzheim – SG Möning/Rohr 0:1

Bereits in der zweiten Minute nahm FC-Torwart Patrick Frank unbedrängt einen Rückpass in die Hand. Den folgenden indirekten Freistoß legte Manuel Fersch quer auf Jürgen Bayer, dessen Schuss jedoch geblockt wurde.

Wenige Minuten später die Großchance für Holzheim: Luca Bader flankte auf Lukas Franz, der freistehend aus fünf Metern vorbeiköpfte. Duplizität der Ereignisse: Nur wenige Minuten später köpfte der erneut völlig freie Franz aus kurzer Distanz vorbei.

Die Kombinationen der Gäste blieben bis dahin wirkungslos. So blieb es bis zur Halbzeitpause in einem eher langweiligen Kreisligaspiel beim für Möning/Rohr eher schmeichelhaften 0:0.

Auch in der zweiten Hälfte waren zunächst die Holzheimer, die im Abstiegskampf dringend einen Sieg benötigten, tonangebend. SG-Torwart David Hofbeck rettete im Eins-gegen-eins 20 Meter vor dem eigenen Tor. Ansonsten verpassten es die Hausherren, die vielen Abspielfehler der Gäste auszunutzen. Bis zur Schlussphase passierte wenig.

Doch dann kassierte SG-Goalgetter Bayer eine Zeitstrafe (71.). Kurioserweise kam Möning/Rohr dann zur ersten Großchance, die Andreas Weißmüller nach schöner Vorarbeit von Nico Köhl und Jonathan Zeise vergab.

Danach herrschte personell wieder Gleichstand, weil der Holzheimer Maximilian Fenner mit Gelb-Rot vom Feld geschickt wurde. Jetzt war es der FC Holzheim, der das 1:0 in Person von Kay Vonau auf dem Fuß hatte, aber Abwehrmann Thomas Schmidt rettete in letzter Sekunde.

Und dann kam Bayer. Der Torjäger hatte seine Zeitstrafe abgesessen und wieder auf dem Feld, als er nach einer Einzelaktion zum 1:0 einnetzte (88.).

Die abstiegsbedrohten Holzheimer reagierten: Vom Anstoß weg verzog Patrick Dess aus 16 Metern freistehend knapp. In der Schlussminute zeigte Schiedsrichter Matthias Dresel auf den Punkt. Lukas Großhauser hatte vermeintlich Thorsten Weingärtner gefoult. Torwart Hofbeck jedoch war in der richtigen Ecke und verhinderte den Ausgleich. In der Nachspielzeit klärten Hofbeck und Großhauser im Getümmel – dann war Schluss.

SG Möning/Rohr: Hofbeck, T. Schmidt, Schwerdt (69. Hierschmann), Zeise, Köhl, Bayer, Geiger, Großhauser, Fersch (27. Zeise), Hamann, Weißmüller. Tor: Bayer (88.).

DJK Göggelsbuch – TSV Winkelhaid 5:1



Die DJK legt einen beeindruckenden Saison-Schlussspurt hin, gewann das dritte Spiel in Folge. Zum sechsten Mal erzielte Göggelsbuch innerhalb der ersten zehn Minuten den Führungstreffer.

Das Spiel war gerade erst angepfiffen, da setzte Steffen Wägner auf der rechten Seite Lukas Geiger in Szene. Geiger sah, dass Andreas Häusler in der Mitte mitgelaufen war und legte quer. Dieser musste den Ball nur noch über die Linie schieben (3.). Danach verlor Göggelsbuch ein wenig die Kontrolle. Winkelhaid kam über rechts, Geiger grätschte den Ball im letzten Moment zur Ecke. Nach einem Freistoß dann der Ausgleich: Patric Winter schlenzte den Ball in den Strafraum zu Michael Hiller, der sofort abzog. Marco Muschaweck im Tor der DJK klatschte das Leder genau vor die Füße von Marcel Diaco, der zum 1:1 einschob (19.).

Das Gegentor weckte die Heimelf wieder auf. Wieder war Geiger auf der rechten Seite durchgebrochen und sah erneut in der Mitte den freistehenden Häusler, der keine Mühe hatte, die Kugel im Tor unterzubringen (21.). Nach Ecke in der 44. Minute durch Markus Goll auf den zweiten Pfosten drückte Alexander Schlierf den Ball aus zwei Metern zum 3:1-Pausenstand über die Linie (44.).

In der zweiten Halbzeit fand das Spiel überwiegend im Mittelfeld statt. In der 77. Minute, bekam Damian Graf den Ball von Wägner. Sein Heber über den TSV-Torwart Patrick Hinze ging aber drüber . Das 4:1 besorgte Wägner schließlich selbst, als er den Ball vom linken Strafraumeck ins rechte untere Toreck zirkelte. Die Gegenwehr war gebrochen. Den Schlusspunkt zum 5:1 setzte dann Coach Dominik Pöllet. Nach einer schönen Kombination mit Christoph Schneider und Graf lupfte er das Spielgerät über den herauslaufenden Hinze ins Tor. Trainer Pöllet: „Es war ein verdienter Sieg, den wir wieder mal übers Kollektiv geholt haben. In der ersten Halbzeit haben wir 15 Minuten vor dem Gegentor darum gebettelt und waren nicht gut in den Zweikämpfen. Den Rest des Spiels hatten wir im Griff und haben zur richtigen Zeit die Tore erzielt. Somit ist alles angerichtet für ein letztes Saisonspiel beim Derby in Möning.“ Die SG Möning/Rohr und die DJK Göggelsbuch begegnen sich am Samstag (15 Uhr).

rro


DJK Göggelsbuch: M. Muschaweck, P. Muschaweck, Sinke (Goll 75.), Haas (Schneider 80.), Schneider (Graf 55.), Wägner, Geiger, Häusler (Pöllet 72.), Goll (Merk 55.), Gerngroß, Schlierf. Tore: 1:0 Häusler (3.), 1:1 Diaco (19.), 2:1 Häusler (21.), 3:1 Schlierf (44.), 4:1 Wägner (79.), 5:1 Pöllet (90.).