Kreisliga Ost Neumarkt
Der TSV Berching fertigt chancenlose Holzheimer mit 4:0 ab

01.10.2023 | Stand 01.10.2023, 19:17 Uhr |

Der TSV Berching (blau) holte einen wichtigen und verdienten Heimsieg gegen den FC Holzheim. Foto: Guttenberger

Berchings Trainer Andreas Nigl hatte unter der Woche einen Sieg im Heimspiel gegen den FC Holzheim gefordert – egal wie.

Diesen Wunsch haben ihm seine Kreisliga-Fußballer mehr als erfüllt, denn nicht nur das Ergebnis stimmte beim 4:0 (4:0)-Sieg, sondern auch die überlegene Spielweise.

Berching dominiert in Hälfte eins



„Wir haben vor allem in der ersten Hälfte richtig gut gespielt, auch wenn Holzheim nicht den besten Tag hatte. Heute bin ich zufrieden“, analysierte Nigl nach der einseitigen Partie, die nach Toren von Anton Stephan (3.), Benedikt Buchberger (7.), Tarik Vidjen (27.) und Franz Geyer (42.) bereits zur Pause entschieden war.

Eine konträre Gefühlslage als im nahen Berching war bei den Kickern des SC Pollanten vorhanden. Denn in Ezelsdorf setzte es eine verdiente 1:4-Niederlage. „Die erste Hälfte haben wir komplett verschlafen, das kannst Du Dir auch in der Kreisliga nicht leisten“, urteilte SCP-Coach Vahan Yelegen, dessen Team vor allem Patrick Hereth nicht in den Griff bekam. Der Ezelsdorfer traf dreimal (31., 44., 67.). Nach dem 4:0 von Patrik Ruff (85.), gelang Kilian Olbrich lediglich der Ehrentreffer (87.).

Wallnsdorf/Schweigersdorf bleibt punktlos



Kurzzeitig mächtig geärgert haben die Aufsteiger der DJK Wallnsdorf/Schweigersdorf in ihrem Heimspiel den Ligazweiten 1. FC Schwand. Nach einem 0:2-Rückstand, schlug das punktlose Ligaschlusslicht per Doppelschlag durch Christoph Mödl (36., Elfmeter und 37.) zum zwischenzeitlichen 2:2 zurück. Doch der Favorit antwortete noch vor der Pause durch einen Treffer von Silas Nikolaiczik (40.). Im zweiten Abschnitt legte Schwand noch einmal gegen immer bemühte und leidenschaftlich kämpfende, aber limitierte Hausherren zum 2:4 (2:3)-Endstand nach.

Dem Henger SV drohte gegen die DJK Göggelsbuch die erste Heimniederlage, da kam in der 88. Spielminute der große Moment von Tim Ratschmeier: Er war zur Stelle und schlenzte aus 14 Metern den Ball zum 1:1-Ausgleich ins Gästetor. In einem gemäß der Nähe beider Teams in der Tabelle ausgeglichenen Spiel, war Göggelsbuch nach einer halben Stunde durch Steffen Wegner in Führung gegangen. Das Glück des Tüchtigen hatte Hengs starker Schlussmann Franz Pfaller in der 86. Minute. Da hoppelte ein Schuss am Toreck vorbei ins Toraus.

BSC Woffenbach siegt in der Nachspielzeit



Im Duell zwischen der SG Forchheim/Sulzkirchen und dem BSC Woffenbach kam der Bezirksliga-Absteiger aus Neumarkt in der Nachspielzeit zu einem 2:1 (0:1)-Erfolg beim Aufsteiger. Die Hausherren hatten einen perfekten Start erwischt, als Jonas Reichenberger in den ersten 60 Sekunden zum 1:0 traf. Doch in Hälfte zwei drehte der BSC die Partie. Erst gelang Felix Herbolzheimer das 1:1 (57.), dann kam der große Moment von Dominik Dechand, der in der vierten Minute der Nachspielzeit das Siegtor schoss.

Die SG Möning/Rohr hat auch die Auswärtshürde TSV Winkelhaid genommen und in einem unterhaltsamen Spiel 4:2 (3:2) gewonnen. Dadurch bleibt das Team Spitzenreiter der Liga. Das frühe Führungstor der Gäste durch Jürgen Bayer (8.) egalisierte Leon Bachmeieer zunächst rasch (14.), bevor er kurz vor der Pause auf 2:1 für Winkelhaid stellte (42.). Weil aber Florian Klebl noch traf (45.+1), ging es mit einem 2:2 in die Pause.

Nach dem Wechsel machten dann Vincent Hamann (57.) und erneut Bayer (73.) alles klar für den Ligaprimus.

kh/nlr