Kostner mit Saison 2023/24 sehr zufrieden
Drei SVW-Talente ins Bundesliga-NLZ – Zusammenarbeit mit Berg „überragend“

05.07.2024 | Stand 05.07.2024, 18:48 Uhr |

Die Burghauser U15-Junioren – auf dem Foto ein Großteil der Mannschaft – schafften als souveräner Meister der Bezirksoberliga den sofortigen Wiederaufstieg in die Bayernliga. − Foto: Verein

Ex-Profi Michael Kostner, der Leiter des Burghauser BFV-Nachwuchsleistungszentrums, kann auf eine erfolgreiche Saison der Wacker-Junioren zurückblicken. Und die Planungen für die Spielzeit 2024/25 hat der 55-Jährige auch schon so gut wie abgeschlossen. Ganz besonders stolz ist der DFB-Pokalsieger von 1988 (mit Eintracht Frankfurt), dass drei Talente von der Salzach in diesem Sommer den Sprung in ein Bundesliga-NLZ geschafft haben: „Das zeigt schon auch, dass die jungen Spieler ihren Traum, Profi zu werden, bei uns leben können.“ Die Chance, ganz nach oben zu kommen, sei da, so Kostner. „Wir sind zwar kein Bundesliga-NLZ, aber definitiv auch kein Dorfverein.“

So spielt Mittelfeldmann Lucas Grancay – zuletzt sieben Jahre beim SVW – künftig für die U19 des TSV 1860 München und wird ganz „nebenbei“ ein Medizinstudium in Angriff nehmen. Innenverteidiger Aras Leloglu zieht’s in die U17 des FC Augsburg, und U15-Keeper Lucien Burkhardt – der Sohn des früheren Burghauser Zweitliga-Profis Thorsten Burkhardt – hält künftig (hoffentlich) den Kasten der SpVgg Unterhaching sauber. „Das zeigt schon, dass unsere Arbeit nicht schlecht ist und auch überregional respektiert und anerkannt wird“, freut sich Kostner.

Merz’ U19-Team in der Bayernliga auf einem Mittelfeldplatz

Doch auch mannschaftlich gesehen hat’s in der Saison 2023/24 absolut gepasst bei den Wackerianern: Die U19-Truppe, die von Nico Merz trainiert wird, belegte einen Mittelplatz in der eingleisigen Bayernliga, in der sie auch nächstes Jahr den Klassenerhalt anpeilen wird. „Die Liga halten und den einen oder anderen bei den Herren reinschnuppern lassen – das ist hier das Ziel, wobei die Zusammenarbeit mit unserem Chefcoach der Regionalliga-Mannschaft, Robert Berg, überragend ist“, schwärmt der NLZ-Leiter. Die „Durchlässigkeit“ sei da gegeben, so wurden Lukas Aimer und Leopold Forstpointner mit Förderverträgen ausgestattet und üben damit teilweise auch schon mit den Herren, zum Beispiel in speziellen Fördertrainingseinheiten am Dienstagvormittag.

Die U17-Junioren wurden starker Fünfter in der Landesliga Süd. „Es ist zwar kein Muss, aber wir hoffen schon, dass wir da nächste Saison um den Aufstieg in die Bayernliga mitmischen können“, meint Kostner. Apropos Bayernliga: In diese zurückgekehrt ist die U15-Truppe, die mit sagenhaften 70 Punkten und 123:21 Toren in 26 Begegnungen Meister der Bezirksoberliga wurde und zudem in einem Baupokal-Highlight vor knapp 500 Zuschauern den TSV 1860 München mit 3:1 besiegte. „Der Aufstieg unserer U15 war zwar das klare Ziel, doch die Art und Weise, wie die Jungs ihn geschafft haben, war schon sensationell“, lobt Kostner das starke Team der C-Junioren.

„Viele Spieler in Regionalauswahl-Mannschaften“

„Wir haben auch wieder viele Spieler in die Regionalauswahl-Mannschaften gebracht“, berichtet der Burghauser NLZ-Chef, „und auch die jüngeren Jahrgänge haben sich letzte Saison wirklich toll präsentiert. Exemplarisch möchte ich da unsere U12 nennen, die sogar die Gold-Förderliga der BFV-Nachwuchsleistungszentren dominiert hat.“

Positiv werde sich künftig ein weiterer Aspekt auswirken, sagt Kostner: „Wir arbeiten ab der neuen Saison mit ,Leipes Torwartschule‘ zusammen. Stefan Leipholz und seine Trainer kommen zweimal pro Woche bei uns vorbei und werden das Niveau der Keeper sicher noch weiter anheben.“ Denn auch der ehemalige Bundesliga-Spieler weiß, dass ein sicherer Schlussmann den einen oder anderen wichtigen Punkt retten kann. – Hier das Burghauser NLZ-Trainerteam für die Saison 2024/25 auf einen Blick:

U19: Nico Merz (Cheftrainer), Simon Zaunseder (Co-Trainer), Maximilian Axthammer (Torwarttrainer und Co-Trainer).

U17: Daniel Blindhuber (Cheftrainer), Jürgen Hans (Co-Trainer).

U16: Christoph Buchner (Cheftrainer), Michael Schirbl (Co-Trainer).

U15: Atakan Akdemir (Cheftrainer), Christoph Kobler (Co-Trainer).

U14: Daniel Brechbühl (Cheftrainer), Laurenz Esterbauer (Co-Trainer).

U13: Simon Zaunseder (Cheftrainer), Muhamed Subasic (Co-Trainer).

U12: Samir Cakor (Cheftrainer), Florent Hasani (Co-Trainer).

U11: Santos Muteba (Cheftrainer).