„Tag des Fußballs“ beim TuS
Buchbach zieht beim 16:0 in Garching voll durch – Regionalligist gegen A-Klassisten in Torlaune

08.07.2024 | Stand 08.07.2024, 14:24 Uhr |

Fünf Treffer steuerte der Buchbacher Daniel Gaedke (von rechts), der es hier mit Garchings Steven Sjablizki und Torhüter Tobias Wörl aufnimmt, zum 16:0-Schützenfest bei. − Foto: Zucker

Von Franz Aichinger

„Der Favorit war weit überlegen, aber wir haben unser Bestes gegeben und deshalb bin ich zufrieden“, bringt Drazen Cindric, Abteilungsleiter des TuS Garching, die 0:16-Niederlage des Gastgebers gegen den TSV Buchbach auf den Punkt. Der Regionalligist bestritt am „Tag des Fußballs“, den der TuS Alztal am Sonntag anlässlich seines 100-jährigen Bestehens veranstaltete, ein Testspiel beim A-Klassisten – und zog vor gut 400 Zuschauern voll durch.

Bilder des Spiels gibt es hier:

„Buchbach hat sich nicht zurückgehalten. Gegen so ein Team mit so viel Tempo zu spielen – das war eine neue Erfahrung für uns“, betont Cindric, der in der neuen Saison der A-Klasse 5 unter „die ersten Drei“ kommen will: „Das sollte unser Anspruch sein.“ Anschauungsunterricht, wie man die nötigen Tore dazu erzielt, erhielt die Truppe von TuS-Trainer Patrick Burger, der insgesamt 21 Aktiven die Möglichkeit gab, sich zu zeigen und Erfahrung zu sammeln, schon mal vom sechs Spielklassen höher agierenden Gegner.

Dabei hätte das Schützenfest durchaus noch höher ausfallen können, hätten die Buchbacher ihre Vielzahl an guten Chancen noch besser verwertet. „Wir wollten das Spiel ernst nehmen und seriös gestalten und nicht in Arroganz verfallen. Das haben meine Jungs gemacht“, zeigt sich TSV-Coach Aleksandro Petrovic zufrieden, auch wenn er bei seiner Truppe noch „Optimierungsbedarf“ zieht: „Dieses Spiel musst du eigentlich höher gewinnen.“ Aber immerhin hätten die Mannen um den fünffachen Torschützen Daniel Gaedke „90 Minuten Vollgas gegeben“.

Gerne mehr von seinem Team gesehen hätte Petrovic auch am Tag zuvor, aber da war der Probelauf auf der Anlage in Vilslern gegen die SpVgg Landshut (Landesliga Mitte) nach 50 Minuten wegen eines starken Gewitters zu Ende: „Mich hätte auch die zweite Halbzeit interessiert.“ Zum Zeitpunkt des Abbruchs lag der TSV durch Tore von Sammy Ammari und Tobias Stoßberger mit 2:0 vorne. „Wir hätten höher führen können“, so der Buchbacher Coach, der deshalb auch nur „relativ zufrieden“ war.

Einverstanden zeigt sich der 36-Jährige dagegen mit dem Ist-Stand der Mannschaft, die nach einer Zitterspielzeit mit dem Klassenerhalt in der Relegation im Kern zusammengeblieben ist und gezielt verstärkt wurde. Erster Gradmesser vor dem Saisonstart am 20. Juli bei der SpVgg Bayreuth, den man laut Petrovic „nach dem Höllenritt in der letzten Saison voller Optimismus“ in Angriff nimmt, ist am Freitag um 19 Uhr in der heimischen SMR-Arena der Vergleich mit der U23 der SV Ried. Die Österreicher kämpfen in der Regionalliga Mitte, der 3. Liga ihres Landes, um Punkte.

TuS Garching – TSV Buchbach 0:16– Tore: 0:1 Andreas Hirtlreiter (4.), 0:2 Andreas Hirtlreiter (6.), 0:3 Daniel Gaedke (16.), 0:4 Manuel Mattera (19.), 0:5 Nerman Mackic (22.), 0:6 Tobias Stoßberger (23.), 0:7 Tobias Stoßberger (37.), 0:8 Daniel Gaedke (42.), 0:9 Daniel Gaedke (43.), 0:10 Daniel Gaedke (53.), 0:11 Sammy Ammari (64.), 0:12 Sammy Ammari (70.), 0:13 Tobias Sztaf (71.), 0:14 Daniel Gaedke (80.), 0:15 Tobias Sztaf (84.), 0:16 Tobias Heiland (87.).