Erster Sieg im Fußballjahr 2023
TSV Altmannstein klettert durch das 2:0 gegen Gerolfing II über den Strich

17.04.2023 | Stand 16.09.2023, 23:28 Uhr |
Florian Schels

TSV-Torschütze zum 2:0: Tobias Weber (in Rot). Foto: Rimmelspacher

Am 20. Spieltag der Kreisklasse 1 Donau/Isar konnte der TSV Altmannstein den ersten Sieg im Fußballjahr 2023 feiern. Nach drei Unentschieden und einer Niederlage stand gegen den FC Gerolfing II am Ende ein 2:0 (0:0)-Auswärtssieg. Damit verlassen die Schambachtaler den ersten Abstiegsrelegationsplatz und springen mit 23 Punkten auf Tabellenrang neun.

Die Partie in Gerolfing war in der ersten Halbzeit von vielen Ballverlusten geprägt, beiden Mannschaften merkte man die Wichtigkeit der Begegnung an. Die Schambachtaler hatten in den ersten 45 Minuten die gefährlicheren Tormöglichkeiten, jedoch fehlten bei den Abschlüssen von Christian Hallermeier und Florian Schels die Präzision.

Nach 60 Minuten mussten die Gäste ihren Torhüter Marco Seitz verletzungsbedingt gegen Feldspieler Christoph Pöppel auswechseln. Doch der TSV blieb dennoch das tonangebende Team und ging in der gleichen Spielminute verdient in Führung. Nach einem Doppelpass von Schels und Hallermeier legte letzterer quer zu Andreas Arbesmeier, der keine Mühe hatte, den Ball ins leere Tor zu schieben. Die Gäste verteidigten in der Folge konzentriert und ließen keine Tormöglichkeit der Hausherren zu. In der 72. Minute erhöhte die Elf von Trainer Daniel Winkelmeier auf 2:0, erneut war es eine Flanke von Hallermeier, die dieses Mal Tobias Weber im Zentrum verwertete. In der Schlussphase verpassten es die Gäste, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Hallermeier scheiterte bei seinen Versuchen an der Latte und an Gerolfings Torhüter Florian Meier. Somit blieb es am Ende beim verdienten 2:0-Auswärtssieg für die Schambachtaler.

TSV-Trainer Winkelmeier sprach am Ende von einem verdienten Erfolg für seine Mannschaft: „Es war von Beginn an der erwartete harte Abstiegskrimi, allerdings waren wir über 90 Minuten die gefährlichere Mannschaft und haben unser Tor geschlossen verteidigt. Nun müssen wir an diesem Dienstag im Nachholspiel gegen den SV Buxheim nachlegen und den Vorsprung auf den Relegationsplatz weiter ausbauen.“

scf


TSV Altmannstein: Seitz (60. Pöppel), Jornitz, Maier, Arbesmeier, Daum, Schels (77. Stier), Hallermeier, Weber, Reichl (77. Kreutzer), Santl, Hummel. Tore: 0:1 Arbesmeier (60.), 0:2 Weber (71.).