Kreisklasse Süd
SV Erzhäuser gewinnt das Gemeinde-Derby – SG Bruck bleibt oben dran

17.09.2023 | Stand 17.09.2023, 21:27 Uhr
Thomas Mühlbauer

Einen spannenden Schlagabtausch lieferten sich der SV Erzhäuser (in Weiß) und der TV Bodenwöhr. Foto: Thomas Schneider

Das mit Spannung erwartet Gemeinde-Derby zwischen dem TV Bodenwöhr und dem SV Erzhäuser-Windmais hielt, was es im Vorfeld versprach. 350 Zuschauer sahen ein spannendes Match mit dem glücklicheren Ende für die Gäste. Die SG Bruck festigt gegen Regental Platz drei. Leonberg kam auswärts gegen den Tabellenletzten nicht über ein Unentschieden hinaus.

SG Neukirchen/Balbini – TSV Falkenstein 0:1 (0:0)



Die Partie war hart umkämpft, bot aber wenig spielerische Höhepunkte. So stand es auch über 80 Minuten torlos 0:0. Und als sich viele der 120 Zuschauer schon darauf einstellten, dass keine Tore mehr fallen, war es in der 82. Minute Al Saedi, der den TSV Falkenstein doch noch zum Dreier schoss. Zu jener Zeit agierte man auch in Überzahl, nachdem in der Aktion vorher Decker (SG) die Zeitstrafe sah.

SC Michelsneukirchen – SV Leonberg 1:1 (1:1)



Mit einem 1:1-Unentschieden trennten sich beide Seiten. Dabei legten die Gäste einen Traumstart hin, schon in der zweiten Minute traf Jakobi zum 0:1. Diesem frühen Nackenschlag lief der SC lange hinterher, ehe man sich erst mit zunehmender Spieldauer etwas zurück in die Partie kämpfte. Der Lohn dafür stellte sich in der 40. Minute ein, hier netzte Hornzum 1:1 Ausgleich ein. In der zweiten Hälfte rieben sich beide Seiten im Mittelfeld auf, ein Treffer wollte keinem Team mehr gelingen.

SG Regental – SG Bruck 1:2 (0:2)



Keine Punkte einfahren konnte die SG Regental vor heimischen Publikum. Die Gäste waren über weite Teile der Partie das spielbestimmende Team. Die heimische SG kam aber auch zu Abschlüssen, fand aber stets im Brucker Keeper seinen Meister. In der 17. Minute war es Weinfurtner, der die Gäste per Kopf in Führung brachte, ehe zwei Minuten vor der Pause Seitz auf 2:0 erhöhte. Im zweiten Durchgang rannte die heimische SG an und wollte noch die Wende herbeiführen, allerdings mehr als der Anschlusstreffer von Heimerl in der 93. Minute sprang dabei nicht mehr heraus.

TV Bodenwöhr – SV Erzhäuser/Windmais 1:2 (0:2)



350 Zuschauer waren eine tolle Kulisse. Das Derby brauchte nur wenig Anlaufzeit, so war es in der 12. Minute Scheuerer, der den SV über die Führung jubeln ließ. In Spielminute 43 konnte Hauser gar auf 2:0 erhöhen. In Hälfte zwei wurde es aber schnell wieder spannend, denn De Giorgi stellte in der 52. Minute auf 1:2. Doch ließ sich der SV Erzhäuser den Derbydreier nicht mehr nehmen.

DJK Beucherling – DJK Rettenbach 3:2 (2:1).



Einen knappen Heimsieg verbuchte die DJK Beucherling. In der vierten Minute war es Ring, der zum 1:0 traf. Die Hausherren schafften in der 30 Minute durch Schmidbauer das 2:0. Allerdings wurde es noch vor der Pause spannend, als Zierer in der 41. Minute auf 2:1 verkürzte. Mit einer engagierten Leistung schaffte Rettenbach das 2:2 durch Büttner (60.). Schmidbauer brachte seine Truppe in der 65. Minute erneut in Führung. Diesmal hielt dann der Vorsprung auch bis zum Abpfiff.

FC Wald/Süssenbach – FC Stamsried 2:1



Im Spitzenspiel beim FC Wald/Süsenbach musste Stamsried eine Niederlage einstecken. Damit übernehmen die Hausherren auch die Tabellenführung.