Kreisliga West
SC Katzdorf peilt den Wiederaufstieg an

20.02.2023 | Stand 17.09.2023, 2:32 Uhr |

Der SC Katzdorf liegt nach zwölf Siegen, zwei Unentschieden und vier Niederlagen auf dem ersten Platz der Kreisliga West. In den verbleibenden Partien soll der Wiederaufstieg eingetütet werden. Foto: Dietmar Zwick

Katzdorf. Am vergangenen Freitag startete die 1. Mannschaft des SC Katzdorf in die Vorbereitung auf die Restrückrunde der Fußball-Kreisliga West. In der etwas anderen Trainingseinheit, welche die Spieler in Faschingsoutfits absolvierten, konnte Trainer Christian Zitzl bis auf wenige Ausnahmen den kompletten Kader begrüßen.

Vor dem offiziellen Aufgalopp begann der Spitzenreiter der Kreisliga West bereits im Januar mit leichten Laufeinheiten sowie einer wöchentlichen Einheit mit einer Fitnesstrainerin. Bis zum Punktspielauftakt am 26. März in Schmidgaden will die Zitzl-Elf die zehn Trainingseinheiten sowie die Testspiele dazu nutzen, um den Grundstein für die „Mission Wiederaufstieg" zu legen. Hier lässt der Sportclub nichts unversucht, denn als besonderes Highlight fliegt die Truppe erstmals in der Vereinsgeschichte in ein einwöchiges Trainingslager in die Türkei – dort soll natürlich auch das Teambuilding nicht zu kurz kommen. Der Verein ist dabei besonders stolz auf die Tatsache, dass die Spieler Flug und Aufenthalt komplett selbst finanzieren, was keine Selbstverständlichkeit sei und beweise, dass es in der Mannschaft stimmt und alle an einem Strang ziehen.

Auch wenn die Rot-Schwarzen stets betont hatten, dass nach dem Abstieg im vergangenen Jahr der Fokus erst einmal auf dem Neuaufbau liegt und der Wiederaufstieg nicht das vorrangige Ziel sei, will man sich in den verbleibenden acht Spielen natürlich nicht mehr vom Platz an der Sonne verdrängen lassen. An der Tabellenspitze geht es allerdings äußerst eng zu, denn neben dem SC Katzdorf schielen auch der punktgleiche TV Nabburg (38 Punkte) sowie die Verfolger FC OVI-Teunz (37), 1. FC Schwarzenfeld (34) und der TSV Stulln (34) auf ein Bezirksliga-Ticket. „Dementsprechend wichtig wird es sein, dass wir beim Auftakt in Schmidgaden topfit sind und mit einem Sieg in die Restrückrunde starten", hofft Coach Christian Zitzl.

Wenn auch die darauf folgenden Begegnungen nach dem Geschmack des Sportclubs laufen, könnte es am 14. Mai, nach dem letzten Spiel in Neukirchen-Balbini, zur großen Party kommen – dann wahrscheinlich in anderen Outfits wie am vergangenen Freitag.

gtz


Die Vorbereitung des SCK:
26. Februar: Testspiel gegen den SV Schmidmühlen (in Burglengenfeld, Kunstrasenplatz)
5. März: Testspiel gegen den ATSV Pirkensee-Ponholz (in Burglengenfeld, Kunstrasenplatz)
9. März: Testspiel gegen die DJK Arnschwang (Spielort noch offen)
11. März bis 18. März: Trainingslager in der Türkei
26. März: Punktspielauftakt beim 1. FC Schmidgaden