Dritter Kontingentspieler fix

Kanadier Zack Dybowski bleibt bei den Passau Black Hawks

12.06.2022 | Stand 18.07.2022, 10:15 Uhr

Eine weitere Saison im Black Hawks-Trikot bleibt Verteidiger Zack Dybowski. −Foto: Sigl

Die Vereine der Eishockey Oberliga dürfen in der Saison 2022/23 drei Kontingentspieler einsetzen. Dies war eine gemeinschaftliche Entscheidung der Vereine aus der Oberliga Süd sowie der Oberliga Nord. Hintergrund: Der Markt an Spielern mit deutschen Pass ist so gut wie leer gefegt und die aufgerufenen Gehälter für Spieler am Transfermarkt sind astronomisch. Eine Entwicklung, die sich während der Pandemie sogar noch zugespitzt hat.



In Passau war der sportliche Leiter Christian Zessack daher bereits in den letzten Monaten in dauerhaftem Kontakt mit Verteidiger Zack Dybowski. Der 25-jährige Kanadier kam zur letzten Saison für den verletzten Jeff Smith und absolviert neun Spiele im Black Hawks-Trikot. Ohne große Vorbereitung und ohne das Team zu kennen, fügte sich Dybowski nicht nur gut ein, sondern konnte gleich Akzente setzen und der Verteidigung Stabilität verleihen. Zwei Tore und zwei Assists konnte Dybowski für sich verbuchen.

„Zack hat uns in den wenigen Spielen in der letzten Saison wirklich überzeugt. Ein technisch und läuferisch starker Verteidiger mit einem guten Zug zum Tor und einem Auge für den tödlichen Pass. Wir freuen uns, dass wir uns auf eine weitere Zusammenarbeit verständigen konnten“, betont Zessack.

− czo



Tor: Raphael Fössinger, Luca Mayer.

Verteidigung: Florian Lehner, Raul Jakob, Daniel Maul, Daniel Willascheck, Zack Dybowski (TK).

Angriff: Brett Schaefer, Santeri Ovaska, Sergej Janzen, Michael Franz, Jakub Bitomsky, Maximilian Kolesnikov, Elias Rott, Carter Popoff (TK), Jakub Cizek (TK), Jonas Franz, Levin Vöst, Daniel Greb.

Trainer: Petr Bares.