2:3-Niederlage in Memmingen

Frust bei den Starbulls: Zweite Niederlage in Folge in der Oberliga Süd

20.11.2022 | Stand 20.11.2022, 9:57 Uhr

Zwei Überzahltreffer gelangen Klemen Pretnar in Memmingen, am Ende war es für die Starbulls zu wenig. −Foto: Butzhammer

Von Thomas Donhauser


Zwei Drittel lang waren die Starbulls Rosenheim die überlegene Mannschaft beim Auswärtsmatch der Eishockey-Oberliga Süd in Memmingen. Trotzdem standen die Schützlinge von Jari Pasanen am Ende mit leeren Händen da, seine Mannschaft ließ vor 2360 Fans am Hühnerberg zu viele Chancen liegen und unterlagen am Ende mit 2:3.

Dabei reichten dieses Mal die beiden Überzahltore von Klemen Pretnar zum 0:1 und zum 2:2-Ausgleich nicht zum Erfolg, die Indians waren am Ende die Glücklicheren und erzielten drei Minuten vor dem Ende den Siegtreffer. Matej Pekr sorgte mit dem 3:2 für die Entscheidung, nachdem die Rosenheimer zwei Drittel lang ihr Tor sauber gehalten haben, fielen die drei Gegentore im Schlussdrittel, als die Gastgeber die Partie auf den Kopf stellten.

Am Sonntag gastieren um 17 Uhr die Black Hawks aus Passau im heimischen Rofa-Stadion, die am Freitag mit einem 9:3 gegen die Tölzer Löwen für einen Paukenschlag sorgten.