Nach Trainerrauswurf

Deggendorf, Rosenheim und jetzt Lindau: Nach Trainerrauswurf soll es Sicinski bei den Islanders richten

15.11.2022 | Stand 15.11.2022, 13:38 Uhr

John Sicinski. −Foto: Butzhammer

John Sicinski (48) wird neuer Trainer des Eishockey-Oberligisten Lindau Islanders.

Der Deutsch-Kanadier, in Eishockey-Niederbayern als Erfolgscoach des Deggendorfer SC bestens bekannt, tritt die Nachfolge von Stefan Wiedmaier an, von dem sich die Lindauer vergangene Woche getrennt hatten. Mit nur zwei Siegen aus 14 Spielen hinken die Bodenseestädter als Tabellenvorletzter den eigenen Ansprüchen deutlich hinterher.

Nun soll’s John Sicinski richten. „Es war uns wichtig, einen Trainer zu verpflichten, der in der Oberliga bereits erfolgreich gearbeitet hat und Erfahrung mitbringt“, sagte Islanders-Sportchef Milo Markovic in einer Mitteilung des Vereins. Unter Sicinskis Führung hatte der Deggendorfer SC 2018 den Aufstieg in die DEL2 geschafft, seit 2019 ist der Deutsch-Kanadier beim Liga-Rivalen Starbulls Rosenheim tätig. Zuletzt trainierte Sicinski den Nachwuchs der Oberbayern.

Noch in diesem Monat gibt es nun ein Wiedersehen in Deggendorf: Am Freitag, 25. November (Eröffnungsbully 20 Uhr), kommen die Islanders mit Chefcoach Sicinski zum Oberliga-Treffen ins Eisstadion an der Trat.

− red