Vorbereitungsturnier dahoam

3:6: DSC hat Selb schon auf der Kelle – und spielt nun um Rang drei

28.08.2022 | Stand 28.08.2022, 12:15 Uhr

Sie ärgerten den Favoriten: Der Deggendorfer SC mit seinen Torschützen Thomas Greilinger (rechts) und Yannik Bauer im Spiel gegen Zweitligist Selber Wölfe. −Foto: Rappel

Die Überraschung hatte in der Luft gelegen, doch am Ende musste sich der Deggendorfer SC dem Favoriten doch noch beugen.

Nach einer 3:1-Führung unterlag der Eishockey-Oberligist im ersten Spiel des Vorbereitungsturniers auf eigenem Eis gegen Zweitligist Selber Wölfe 3:6 (1:1, 2:3, 0:2). 1234 Zuschauern sahen eine beherzte Leistung der Deggendorfer, die durch Tore von Thomas Greilinger (2) und Yannick Bauer den DEL2-Klub Mitte des zweiten Drittels arg in Bedrängnis gebracht hatten. Doch der Favorit antwortete noch im selben Durchgang und drehte mit einem Doppelschlag die Partie. Alles weitere Engagement des DSC blieb ohne zählbaren Erfolg, auch nicht die Herausnahme von Goalie Timo Pielmeier zugunsten eines sechsten Feldspielers. Damit spielt die Mannschaft von Trainer Jiri Ehrenberger am Sonntagabend (18.30 Uhr) um den dritten Platz des Niemeier Haustechnik Cups, trifft dort auf die Eispiraten Crimmitschau, die den Herne Miners 1:4 unterlagen. Zuvor spielen die Miners und Selb im Finale den Turniersieger aus (Beginn 14.30 Uhr).

− pnp