Wichtige Personalien
ERC-Frauen holen Nationalspielerin Häckelsmiller – und verlängern mit Sabus

09.06.2024 | Stand 09.06.2024, 15:55 Uhr |
Martin Wimösterer

Hochkarätiger ERC-Neuzugang: Stürmerin Katharina Häckelsmiller. Foto: Imago Images

Erster Neuzugang für die kommende Saison bei den Eishockey-Frauen des ERC Ingolstadt: Jungnationalspielerin Katharina Häckelsmiller kommt von den ECDC Memmingen Indians auf die Schanz. Zudem gibt es eine wichtige Vertragsverlängerung.

Mit den Allgäuerinnen feierte die 19-Jährige zuletzt zweimal in Folge die deutsche Meisterschaft. Die Stürmerin gehört zu den größten deutschen Talenten im U20-Bereich. Die Bundeswehr hat sie mit einem der begehrten Sportsoldatinnen-Plätze ausgestattet, Häckelsmiller verfolgt ihre Karriere darum unter profiähnlichen Bedingungen. in der zurückliegenden Saison kam sie in der Hauptrunde auf 22 Scorererpunkte (6 Tore, 16 Assist).

Häckelsmiller soll Verantwortung übernehmen



„Katharina hat sehr großes Potenzial“, sagt ERC-Trainer Christian Sohlmann auf Nachfrage unserer Zeitung. Er misst seiner Angriffsverstärkung einen „guten Schuss, harte Arbeit und gute Kommunikation auf dem Eis“ bei und denkt: „Ihr wird der Wechsel gut tun, weil sie bei uns größere Verantwortung übernehmen wird. Ich bin mir sicher, dass sie im Panther-Trikot den nächsten Schritt in ihrer Karriere nehmen kann.“

Nationalverteidigerin Sabus bleibt beim ERC



Unterdessen steht zudem fest, dass Nationalverteidigerin Sorsha Sabus auch in der kommenden Saison für die Eishockey-Frauen des ERC auflaufen wird. Die 24-Jährige geht damit in ihre neunte Saison für die Panther. In der abgelaufenen Runde gelangen ihr 13 Punkte in 28 Partien. Sie gehört in puncto Effektivität zur erweiterten Ligaspitze der DFEL. „Sorsha ist eine unserer Führungsspielerinnen“, betont ERC-Trainer Sohlmann. „Sie hat erheblich zu unserer geringen Gegentorquote in der vergangenen Saison erheblich beigetragen.“

wim