7:4-Erfolg in der Landesliga

6-Punkte-Mission erfüllt: Trostberg Chiefs sind auch beim EV Pfronten erfolgreich

24.10.2022 | Stand 24.10.2022, 14:29 Uhr

In der Auswärtskabine der Pfrontener Eishalle feiern die Chiefs das Sechs-Punkte-Wochenende – mit Fabian Kimpels nach vorne gedrehter Rückennummer. −Foto: privat

Von Thomas Thois

Warum Trostbergs Verteidiger Fabian Kimpel auf dem obligatorischen sozialmedialen Siegerfoto aus der Kabine sein Trikot verkehrt herum anhat? Klar, die Rückennummer 6 steht im Blickpunkt – und sendet die frohe Botschaft an die Fans: Die Chiefs haben ihre Mission in der Eishockey Landesliga, Gruppe B, erfüllt: Zwei Auswärtsspiele, zwei Siege, sechs Punkte. Dem 6:4 am Freitag bei der SG Schliersee/Miesbach 1b ließ die Mannschaft von Trainer Petr Zachar am Sonntag einen verdienten 7:4-Erfolg beim EV Pfronten folgen.

Trostberg legte ein fast perfektes erstes Drittel hin: Binnen dreieinhalb Minuten stellte man auf 3:0. In der Schlussminute fühlten sich die Gäste aber zu sicher, ließen Pfrontens tschechischen Verteidiger Ladislav Hruska unbedrängt von der blauen Linie abziehen und kassierten so acht Sekunden vor der Sirene das 3:1.

„Es hat sich etwas der Schlendrian eingeschlichen“, so TSV-Abteilungsleiter Johannes Käsmaier. „Wir waren die klar bessere Mannschaft, haben uns aber im zweiten und dritten Drittel selbst das Leben schwer gemacht durch einige unnötige Strafzeiten.“

Mehr dazu lesen Sie in der PNP-Printausgabe am Dienstag, 25. Oktober – unter anderem im Trostberger Tagblatt und in der Südostbayerischen Rundschau.