Planung nach Bezirksliga-Titel

Meisterschaft, Aufstieg, Bilek-Verletzung: Richtungsweisende Tage für die Regener Drachen

14.03.2023 | Stand 14.03.2023, 8:14 Uhr

Im Moment des Triumphes denken die Brüder David (l.) und Filip Michel an ihren schwer verletzten Freund David Bilek. Die drei tschechischen Neuzugänge sind mit Abstand die besten drei Scorer beim ERC und trugen so maßgeblich zum Erfolg bei. −Fotos: Christian Göstl

Als die Schlusssirene ertönte, gab es kein Halten mehr in der Franz-Zwiebel-Eishalle. Mit einem souveränen 5:2-Sieg hat sich der ERC Regen am Sonntagabend die Krone aufgesetzt. Nach dem zweiten gewonnen Finalspiel gegen den EV Ravensburg innerhalb von zwei Tagen (8:6 und 5:2) sind die Drachen neuer Bayerischer Bezirksligameister!

Für die Bayerwaldler um Spielertrainer Philipp Weinzierl (40) ist es der Lohn einer herausragenden Saison, in der die Drachen nur zweimal als Verlierer das Eis verlassen mussten.

Allerdings gibt es auch einen Wermutstropfen, der die Stimmung gehörig trübt: Denn mit David Bilek (28) fällt der zweitbeste Topscorer aller Voraussicht nach lange Zeit aus. Der tschechische Angreifer, der am Freitag noch den 1:1-Ausgleich für den ERC in Ravensburg erzielte, zog sich wenige Minuten später nach einem Check eine schwere Oberkörperverletzung zu, wurde sofort ins Krankenhaus gebracht und dort notoperiert. Leichte Entwarnung gab es am Montag. Wie der Verein mitteilt, befindet sich Bilek auf dem Weg der Besserung.

„Ausschlaggebend war der Sieg am Freitag“



Somit mussten die Regener bei ihrem ersten Entscheidungsspiel am Sonntag ohne ihren Torgaranten auskommen. Die Begegnung verlief ausgeglichen, war lange spannend. Nach einem frühen Rückstand drehten Filip Michel und Philipp Weinzierl die Partie, sodass die Drachen mit einer 2:1-Führung in die erste Pause gingen. Im zweiten Abschnitt sorgten Filip Michel mit seinem zweiten Tor und dessen Bruder David mit einem Doppelpack schnell für klare Verhältnisse, zumal die Abwehr nur noch ein Gegentor zuließ. Im dritten Drittel verwaltete Regen geschickt, sodass am Ende ein 5:2-Sieg auf der Anzeigetafel stand. Ganz zur Freude der Fans und Coach Weinzierl, der seiner Mannschaft ein großes Lob ausspricht. „Ausschlaggebend war der Sieg am Freitag, so haben wir Ravensburg früh den Zahn ziehen können.“

Aufstiegsfrage scheint geklärt



Nach einer kräftezehrenden Saison ist die Freude über die Meisterschaft riesengroß im Drachen-Lager. Kein Wunder also, dass bis in die frühen Morgenstunden gefeiert wurde, wie Trainer Weinzierl berichtet. „Die Mannschaft hat sich den Erfolg redlich verdient.“

Allerdings schwebt noch ein großes Thema über der Regener Eishalle: Bekommen die Zuschauer hier ab Herbst Landesliga-Eishockey zu sehen? Trotz des Aufstiegs ließen die Verantwortlichen diese Frage zuletzt noch unbeantwortet. Hintergrund ist, dass der ERC neben der sportlichen Qualifikation weitere Auflagen erfüllen muss. Aus dem Umkreis war aber zu vernehmen, dass der Verein den Aufstieg aller Voraussicht nach antreten wird.