Straubinger 3:5 in Nürnberg
Tigers-Blitzstart durch Müller und Connolly – aber dann krallen sich die Ice Tigers die Punkte

17.09.2023 | Stand 18.09.2023, 16:32 Uhr |

Ausgerutscht ist Stephan Daschner in der Szene mit dem Nürnberger Jake Ustorf. Die Straubing Tigers werden von den Ice Tigers nach 2:0-Führung eiskalt erwischt. − Foto: Schönberger

Nach nicht einmal zwei Minuten Spielzeit hatten sie 2:0 geführt, am Ende wurde es aber nichts mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel der neuen Saison in der Deutschen Eishockey-Liga: Die Straubing Tigers unterlagen am Sonntag bei den Nürnberg Ice Tigers 3:5 (3:2, 0:2, 0:1) und mussten nach dem Auftakt-Erfolg am Freitagabend gegen Bremerhaven die Punkte in Nürnberg lassen.



Marcel Müller und Michael Connolly hatten für eine schnelle 2:0-Führung der Tigers gesorgt. Nach einem weiteren Treffer, den Tyler Sheehy beisteuerte, ging’s mit einer 3:2-Führung in die erste Drittelpause. Danach wollte Zählbares nicht mehr herausspringen für die Mannschaft von Trainer Tom Pokel. Charlie Gerard stellte für die Ice Tigers den Ausgleich her, Elis Hede und Ryan Stoa besiegelten mit weiteren Nürnberger Treffern die Straubinger Niederlage.