Panther-Duo für DEB
Philipp Krauß vom ERC Ingolstadt: „Nationalmannschaft zu spielen pusht das Selbstbewusstsein“

06.02.2024 | Stand 06.02.2024, 15:18 Uhr

Auch beim Deutschland-Cup in Landshut im vergangenen November war ERC-Stürmer Philipp Krauß für die DEB-Auswahl am Puck. Foto: Imago Images

Die Profis des ERC Ingolstadt genießen aktuell ein paar freie Tage – doch ein Duo ist mit der Eishockey-Nationalmannschaft im Einsatz.



Die Angreifer Philipp Krauß und Jan Nijenhuis (beide 22) gehören zu einer jungen Perspektivauswahl des Deutschen Eishockey-Bundes, die an diesem Mittwoch und Donnerstag (jeweils 18 Uhr/kostenfrei auf Magenta Sport) zwei Testspiele gegen die Slowakei bestreitet.

Anreise mit Flieger und Bus

Per Flugzeug ging es am Montag von München nach Wien, dann per Bus weiter zum Spielort Zvolen. Am Dienstag standen dann taktische Besprechungen und ein Eistraining auf dem Programm. „Mit der Nationalmannschaft zu spielen pusht das Selbstbewusstsein. Natürlich wollen wir diese Spiele auch gewinnen“, sagt Krauß. Bundestrainer Harold Kreis, der das DEB-Team im vergangenen Jahr sensationell zu WM-Silber geführt hatte, ist „gespannt, wie wir unser Spielsystem und die Taktik in den beiden Partien umsetzen“.

Vier Nachnominierungen

Nominiert sind auch der ehemalige Ingolstädter Goalie Jonas Stettmer (22), der bei den Eisbären Berlin überzeugt, und Ex-Panther-Stürmer Tim Wohlgemuth (24) von den Kölner Haien. Die Verteidiger Nico Appendino (Bremerhaven), Colin Ugbekile (Iserlohn) und Mario Zimmermann (Straubing) sowie Stürmer Filip Varejcka (München) sagten ihre Teilnahme kurzfristig ab. Kreis berief als Ersatz Arkadiusz Dziambor (Schwenningen), Philipp Preto (Bremerhaven), Moritz Wirth und Alexander Blank (beide Düsseldorf).