Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Neuwahlen am 16. Juni  |  31.05.2020  |  19:41 Uhr

EHC Straubing: Ex-Profi Peter Zankl soll neues Vorstandsteam anführen

Lesenswert (11) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 66 / 85
  • Pfeil
  • Pfeil




Die Kandidaten (von links) Edin Ramic, Helmut Kößl, Peter Zankl, Axel M. Koch, Oliver Vöst. Foto: Straubing Tigers, Primin Ostermeier.

Die Kandidaten (von links) Edin Ramic, Helmut Kößl, Peter Zankl, Axel M. Koch, Oliver Vöst. Foto: Straubing Tigers, Primin Ostermeier.

Die Kandidaten (von links) Edin Ramic, Helmut Kößl, Peter Zankl, Axel M. Koch, Oliver Vöst. Foto: Straubing Tigers, Primin Ostermeier.


Der EHC Straubing, Stammverein des DEL-Klubs Straubing Tigers, stellt sich in diesem Sommer neu auf. Am 16. Juni tritt ein neues, fünfköpfiges Vorstandsteam um den zweimaligen deutschen Meister Peter Zankl (59) als Präsidenten zur Wahl an, wie die Straubing Tigers am Sonntag mitteilten.

"Der Tradition verbunden wollen wir den EHC in die Moderne führen", umschreibt der ehemalige Torhüter die Ziele.Neben Zankl, der mittlerweile erfolgreicher Unternehmer ist, wollen vier weitere ehemalige Straubinger Eishockey-Größen den EHC Straubing führen. Als designierter 2. Vorsitzender ist mit Axel Koch ein Gesellschafter der Straubing Tigers mit dabei, der sich um den Bereich Finanzen, Organisation und Öffentlichkeitsarbeit kümmern wird. Ex-EHC-Spieler Oliver Vöst soll das Ressort Sport und Trainingsbetrieb als Sportlicher Leiter verantworten. Ihm zur Seite steht im Bereich Sport und Networking Ex-Spieler Helmut Kößl. Und für den Bereich Infrastruktur und Equipment wurde mit Edin Ramic ebenfalls ein Fachmann gefunden, der als Eismeister auch das Eisstadion wie seine Westentasche kennt.

"Das ist die beste Lösung, die man sich für den EHC Straubing nur vorstellen kann", kommentiert Hannes Süß, Mitglied des bisherigen Vorstands, der nicht mehr zur Wahl antritt. In vielen Gesprächen seit März ist es gelungen, zwei potenzielle Vorstandsparteien zu vereinen. "Nachdem beide Parteien zu einer vernünftigen, nachhaltigen, gemeinschaftlichen Zusammenarbeit gefunden haben, kann ich mich mit gutem Gewissen aus dem aktiven Aufgabenbereich zurückziehen", sagt Thomas Groß, bisher Sportlicher Leiter. "In den letzten Jahren wurde viel geleistet und erreicht, wenn ich allein an den vierten Stern im Sterneprogramm oder den Aufstieg der U17 in die höchste Liga denke. Das ist ein Verdienst der bisherigen Vorstandschaft. Aber jetzt ist auch der richtige Zeitpunkt, um Hand in Hand den EHC auf breitere Beine zu stellen, die Verantwortlichkeiten noch mehr zu verteilen und so den Verein nach vorne zu bringen", erklärt Axel Koch.

Das soll gerade in einer engen Vernetzung mit den Straubing Tigers gelingen, indem man Synergien zwischen Stammverein und Profiklub nutzt. "Der EHC ist ein eigenständiger Verein mit großer Tradition und das soll auch so bleiben. Aber es ist ein Sport, in dem es hier in unserer Region keine Lager geben darf, sondern wo man gemeinsam an einem Strang ziehen muss, um im Konzert der Großen mitspielen zu können. Es soll möglich sein, von der Laufschule bis zum Seniorenbereich in Straubing Eishockey zu spielen", betont Koch.

Peter Hampl komplettiert das Trainerteam

Engerer Kontakt mit den Tigers, mehr Professionalisierung durch einen erweiterten Vorstand, ehemalige Eishockey-Größen, die ihre Expertise einbringen und ein Fernziel von insgesamt 1.000 Mitgliedern. So soll am 16. Juni das Vertrauen der Mitglieder gewonnen werden, die zudem wieder verstärkt ins Vereinsleben integriert werden sollen. Dazu wird es auch – wenn es wieder möglich ist – die eine oder andere Veranstaltung für die Mitglieder geben.

Schon jetzt steht auch das Trainerteam des EHC für die neue Saison fest. Mit Peter Hampl konnte zusätzlich ein ausgewiesener Fachmann, der bisher für den Nachwuchs in Weiden verantwortlich war, gewonnen werden, ebenso Ex-Profi Aleksandrs Kercs. Weiterhin zum Trainerteam gehören Michal Hlozek, Markus Weinzierl-Schatz, Oliver Vöst und Günther Preuß. Zur Professionalisierung gehört auch die Etablierung einer Geschäftsstelle, die von Günther Preuß, ebenfalls ein bekannter Name des EHC und der Tigers, und einer Verwaltungskraft geleitet werden soll. "Die Kinder und der Nachwuchs sind unsere Zukunft. Und diese Zukunft wollen wir absichern", so Koch. - mab / red












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





−Symbolfoto: M. Duschl

Drei Wochen vor dem geplanten Re-Start hat das Coronavirus den niederbayerischen Amateurfußball...



Damit der Schädel bei hochsommerlichen Temperaturen nicht brummt, muss auf eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme geachtet werden. Und auch bei Gewittern gilt es einiges zu beachten. −Foto: M. Duschl

Die Sonne brennt auf den Kopf, der Mund ist trocken wie eine Wüste und auf dem Rasen herrschen...



−Symbolfoto: dpa

An diesem Wochenende startet im österreichischen Amateurfußball die neue Saison...



Seit 2018 meist an der Seitenlinie: Michael Hellauer coachte den FC Hauzenberg, war aber einige Male als Keeper und sogar Feldspieler im Einsatz. Ab sofort steht er im Kasten der DJK Eberhardsberg. −Foto: Sven Kaiser

Fußball-Kreisligist DJK Eberhardsberg hat seinen Kader noch einmal aufgewertet...



Kehrt in verantwortungsvoller Position zurück: Stefan Loher (r.) ist nach überstandener Verletzung neuer spielender Co-Trainer der TuS Pfarrkirchen. −Foto: Walter Geiring

"Das war ein lockerer Aufgalopp", sagt Alexander Ronczka, Sportlicher Leiter des...





Duelle mit dem Gegner wird es auf dem Platz des SC Herzogsreut (grüne Trikots) in diesem Jahr nicht geben. −Archivfoto: Duschl

Ein kleiner Verein aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wird sich dem Vorstandsbeschluss des...



Über Umwege zum Spiel: Eine Zuschauerin beobachtet ein Testspiel auf einem niederbayerischen Fußballplatz. Der Zutritt zum Vereinsgelände wurde ihr gemäß der aktuellen Rechtslage verwehrt. −Foto: hm

So groß die Freude auch war, noch größer war die Verwunderung: Vergangene Woche erlaubte die...



Mit Zuschauern (im Hintergrund) oder nicht? Diese Frage wird ab September nach lokalen Gesichtspunkten zu entscheiden sein. Unser Bild zeigt eine Szene aus dem Bezirksliga Ost-Duell zwischen Salzweg (links Martin Allmansberger) und Künzing (rechts Kapitän Stefan Zitzelsberger) aus dem Jahr 2019. −Foto: Michael Sigl

"Der Amateurfußball und seine Vereine leben auf ganz unterschiedliche Art und Weise von Zuschauern"...



Neuer Krach zwischen den Bundesliga-Schwergewichten: Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß (links) kritisierte Dortmunds Transferpolitik. BVB-Sportdirektor Michael Zorc schoss umgehend verbal zurück. −Fotos: Hoppe, Meyer, dpa

Das erste Teamtraining des BVB interessierte nur am Rande. Vielmehr sorgte die Kritik von...



Leere Stadien auch zum Saisonstart? Dieses Szenario wird immer wahrscheinlicher, nachdem die Zweifel an der Fan-Rückkehr wachsen. −Foto: Hoppe, dpa

Die Fußball-Bundesliga hat bei ihren Bemühungen für eine Rückkehr der Fußball-Fans in die Stadien...





Wehrt sich vehement gegen den drohenden Abstieg in die Kreisklasse: Kößlarns Spielertrainer Alexander Delpy (links, im Duell mit Manuel Frisch-Kehrein von der DJK Passau-West). −Foto: Mike Sigl

"Es wird schwierig, es ist aber nicht aussichtslos." Alexander Delpy, der Spielertrainer des TSV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver