• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





15.03.2018 | 16:58 Uhr

Drei Spiele Sperre nach Kopfstoß gegen Hernes Eickmann: DSC akzeptiert Jirik-Urteil

von Roland Rappel

Lesenswert (28) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Legt den Schläger zwei weitere Spiele weg: Ales Jirik. − F.: Rappel

Legt den Schläger zwei weitere Spiele weg: Ales Jirik. − F.: Rappel

Legt den Schläger zwei weitere Spiele weg: Ales Jirik. − F.: Rappel


Zweites Spiel in Herne, 48. Spielminute: Hernes Sebastian Eickmann versucht DSC-Stürmer Ales Jirik in die Bande zu checken, dieser weicht aus. Die beiden geraten aneinander. Dann macht der Deggendorfer eine Bewegung mit dem Kopf in Richtung Eickmann, dieser fällt – etwas theatralisch – aufs Eis und hält sich den Kopf. Uli Egen, Trainer des HEV zeigt sofort an: Kopfstoß! Auch der Schiedsrichter deutet mit seiner Hand auf den Kopf und schickt den eigentlich als fairen Spieler bekannten Jirik zum Duschen: Matchstrafe! Die Szene aus dem zweiten Spiel der mittlerweile mit 3:0 zu Gunsten des DSC geendeten Playoff-Serie erhitzte die Gemüter. Jetzt ist das Urteil des Deutschen Eishockey Bundes (DEB) da.

Der Stürmer wird für vier Spiele gesperrt, eins davon auf Bewährung. Damit fehlt er DSC-Trainer John Sicinski also noch zwei weitere Spiele. Die erste Partie hat er bereits im dritten Match gegen Herne verbüßt. Einspruch wird der DSC dagegen wohl nicht einlegen. "Man sagte uns, das Geld für den Einspruch kann man sich sparen", berichtet Sicinski am Donnerstag telefonisch: "Das wird nicht viel bewirken." Ab dem dritten Viertelfinale steht der 36-Jährige also wieder im Aufgebot.

Der Bestrafte selbst ist in erster Linie sauer auf sich selbst: "In der wichtigsten Phase fehle ich dem Team. Wenn man sich das Video ansieht, dann sieht das scheiße aus. Man muss es so nehmen wie es ist." Allerdings nimmt er auch den Gegenspieler Sebastian Eickmann in die Schuld. "Er wollte mich vorher mit beiden Armen gegen den Kopf checken. Dass ich den Kopf nach unten nehme war meine Reaktion, weil ich dachte, dass er zu mir kommt und mich schlagen will. Ich denke, ich habe ihn auch nur an der Schulter getroffen. Aber die Regeln sind klar, auch für den Versuch eines Kopfstoßes gibt es schon eine Matchstrafe. Auch kein Vorwurf an den Schiedsrichter, er muss sofort entscheiden."

Gesprächs- und Zündstoff lieferte die Playoff-Serie zwischen dem Deggendorfer SC und Herne. EV-Trainer Uli Egen (links) ist mit seinem Team nach dem 0:3-Sweep raus, Trainer John Sicinski muss sein DSC-Team nach der Sperre gegen Ales Jirik umstellen. − Foto: Mathias M. Lehmann

Gesprächs- und Zündstoff lieferte die Playoff-Serie zwischen dem Deggendorfer SC und Herne. EV-Trainer Uli Egen (links) ist mit seinem Team nach dem 0:3-Sweep raus, Trainer John Sicinski muss sein DSC-Team nach der Sperre gegen Ales Jirik umstellen. − Foto: Mathias M. Lehmann

Gesprächs- und Zündstoff lieferte die Playoff-Serie zwischen dem Deggendorfer SC und Herne. EV-Trainer Uli Egen (links) ist mit seinem Team nach dem 0:3-Sweep raus, Trainer John Sicinski muss sein DSC-Team nach der Sperre gegen Ales Jirik umstellen. − Foto: Mathias M. Lehmann


Mit der Härte des Urteils selbst ist Jirik dagegen nicht einverstanden: "Dafür, dass es meine erste Matchstrafe überhaupt in meinem Leben ist, ist das schon hart. Ich dachte, dass ich vielleicht ein oder zwei Spiele sitzen muss und der Rest auf Bewährung geht. Aber vielleicht ist es ein gutes Omen. In der Saison mit meiner bisher einzigen Spieldauerstrafe habe ich dann Finale gespielt. Vielleicht passiert das in Deggendorf auch wieder."

Die beiden Spiele, in denen Jirik fehlt, könne man überbrücken. Sicinski lobt daher seine überzähligen Spieler, die am Dienstag in die Bresche gesprungen sind: "Egal, ob das ein Wolfgramm, Deuschl oder Ovaska sind: Sie springen jederzeit ein und machen einen mehr als guten Job. So werden wir das weiter handhaben."

Mehr dazu lesen Sie am Freitag, 16. März, im Heimatsport der Deggendorfer Zeitung.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am





Auf Gran Canaria: Karge Landschaft, felsige Wege – so ging’s für Martin Grill im Februar über 128 Kilometer und 7500 Höhenmeter quer durch die Atlantik-Insel vor der Küste Westafrikas. − Fotos: Privat

Wer sich schon einmal als Bergwanderer "gemütlich" in zwei Tagen übers Kaitersberg-Massiv...



Zweites Spiel für den 1.FC Passau, zweites Tor: Ondrej Bublik (links), der hier von Sebastian Loibl und Michael Pillmeier gefeiert wird. − Foto: Andreas Lakota

Zweiter Spieltag in der Landesliga Mitte – und der Aufsteiger 1.FC Passau hat seinen...



"Positiv intensiv" sei die Vorbereitung gewesen, sagt Perlesreuts Trainer Georg Süß (rechts) – hier im Gespräch mit dem Waldkirchner Coach Anton Autengruber. − Foto: Sven Kaiser

Los geht’s, ab heute zählt’s für die Fußballer des FC Tittling und SV Perlesreut...



Nur ein Verein der 18 Klubs der Landesliga Mitte muss in der Saison 2018/2019 direkt absteigen. − Foto: Andreas Lakota

Anders als in den zurückliegenden Jahren steigen heuer in allen fünf bayerischen Landesligen nur...



Zwischen Trauer und Fokus aufs Sportliche: Spielertrainer Stefan Köck muss einen schwierigen Spagat meistern. − Foto: Lakota

Sie können es nicht vergessen. Und sie wollen es auch gar nicht vergessen. Der plötzliche und höchst...





Wie plant Jogi Löw seine neue

Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff hat Fehler im Umgang mit Fußball-Nationalspieler Mesut...



Bayerns Matchwinner: Otschi Wriedt. − Foto: Lakota

Zweites Spiel, zweiter Sieg. Der FC Bayern München II hat sich am Dienstagabend in der Regionalliga...



Gut gelaunt präsentierte sich Markus Weinzierl in Dingolfing. − Foto: Nadler

Jahn Regensburg, FC Augsburg, FC Schalke 04 – das sind die Trainerstationen von Markus...



Mesut Özil. − Foto: dpa

Nach der viel diskutierten Äußerung von Oliver Bierhoff zu Mesut Özil hat dessen Vater Mustafa Özil...



Vorgeprescht, dann zurückgerudert: Oliver Bierhoff, Teammanager der National-Elf. − Fotos: Charisius/Thissen/Fassbender/dpa

Die Aufarbeitung des WM-Desasters wird zum nächsten Debakel: Während der angeschlagene Joachim Löw...





Die neue sportliche Führung des SV Hutthurm: Konrad Behringer (l.) fungiert als Teammanager, Armin Gubisch wird neuer Cheftrainer. − Foto: Lakota

Fast zwei Monate lang herrschte Ungewissheit über die sportliche Zukunft beim Landesligisten SV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver