Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Nach Corona-Pause  |  16.01.2022  |  14:28 Uhr

Vier Spieler in Quarantäne: Deggendorfer SC will wieder loslegen – Verein bindet auch Stürmer Yannic Bauer

Lesenswert (6) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 6 / 101
  • Pfeil
  • Pfeil




Bleibt dem DSC erhalten: Stürmer Yannic Bauer (r., mit Sportdirektor Thomas Greilinger). −Foto: Verein

Bleibt dem DSC erhalten: Stürmer Yannic Bauer (r., mit Sportdirektor Thomas Greilinger). −Foto: Verein

Bleibt dem DSC erhalten: Stürmer Yannic Bauer (r., mit Sportdirektor Thomas Greilinger). −Foto: Verein


Nachdem am Wochenende beide Spiele des Deggendorfer SC nach ersten Verdachtsfällen vorsorglich abgesagt wurden, herrscht nach umfangreichen Tests jetzt Corona-Klarheit beim Eishockey-Oberligisten.

Zwei Spieler wurden positiv, zwei weitere Akteure haben Symptome und befinden sich ebenfalls in Quarantäne. "Die PCR-Tests für den Rest der Mannschaft sind negativ ausgefallen. Derzeit werden alle Spieler engmaschig getestet", informiert der Verein am Samstag. Und weiter: "Da seitens der Behörden keine Quarantäne angeordnet wurde und bislang keine weiteren Spieler Symptome zeigen, ist davon auszugehen, dass der Trainingsbetrieb am kommenden Montag wieder starten kann." Damit sollten auch die Spiele am nächsten Freitag in Höchstadt und das Heimspiel am Sonntag, 23. Januar, gegen Landsberg ausgetragen werden können.

Neben dem Spielbetrieb bastelt der Eishockey-Oberligist auch weiter frühzeitig am Kader für die kommende Saison: Nachdem der Verein am Freitag die Vertragsverlängerung von Verteidiger Leon Zitzer (20) bekannt gegeben hatte, wurde am Sonntag auch bei Stürmer Yannic Bauer Vollzug gemeldet.

Der 19-jährige Außenstürmer wechselte vergangenen Sommer von den Starbulls Rosenheim nach Deggendorf, wo er aktuell seine erste vollständige Saison im Herrenbereich absolviert. Ausgebildet wurde der gebürtige Eitensheimer unter anderem im Nachwuchs der Eisbären Regensburg, als auch an der Somang Hockey Academy in Kanada.

Beim Deggendorfer SC ist man zufrieden mit der Entwicklung von Bauer. "Wir hatten vor der Saison die Hoffnung, dass sich Yannic in die ersten drei Reihen hineinspielen kann. Dies ist ihm mittlerweile gelungen. Er ist läuferisch und technisch stark und wir vertrauen darauf, dass er in der kommenden Spielzeit noch einmal einen Schritt nach vorne machen wird", so Thomas Greilinger, seines Zeichens Sportlicher Leiter des DSC. Im bisherigen Saisonverlauf gelangen Bauer in 27 Partien insgesamt drei Treffer und fünf Vorlagen.

Nachdem bereits vor einigen Tagen sein Abwehrkollege Silvan Heiß seinen Vertrag verlängert hatte – wie auch Stürmer Jonas Stern – unterschrieb am Freitag mit Zitzer der nächste junge Verteidiger für die nächste Saison. Er war vor der Saison von Ligakonkurrent Regensburg gekommen und hatte die Verantwortlichen in 27 Einsätzen vollends überzeugt.

Lesen Sie dazu auch: DSC und Black Hawks betroffen: Corona legt fast komplette Oberliga lahm – nur drei Spiele am Wochenende

"Leon ist mittlerweile fest in der Oberliga angekommen und ein fester Bestandteil unserer Top-6-Verteidiger", wird Sportdirektor Thomas Greilinger in einer Vereinsmitteilung zitiert. "Er spielt sehr körperbetont und hat sich auch im Laufe der Saison bisher immer weiter gesteigert. Ich denke, Leon wird noch eine gute Karriere vor sich haben."

In 27 Partien für den DSC gelangen dem 1,80m großen Rechtsschützen ein Treffer sowie drei Vorlagen. − aug/la

Bereits für die Saison 2022/2023 fest eingeplante Spieler:

Tor: Timo Pielmeier
Verteidigung: Ondrej Pozivil, Alex Grossrubatscher, Silvan Heiß, Leon Zitzer
Angriff: Thomas Pielmeier, Lukas Miculka, René Röthke, Jonas Stern, Yannic Bauer
Trainer: Jiri Ehrenberger












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





−Symbolfoto: Imago Images

Es ist die bislang größte Befragung zu Finanzstrukturen im deutschen Amateurfußball...



Pepi Ferstl. −Foto: dpa

Als Josef Ferstl (Gemeinde Taching, Landkreis Traunstein) im Hubschrauber hoch über der Streif ins...



Bedient: Erling Haaland traf zum 1:2, am Ende konnte aber auch der Torjäger das Pokal-Aus nicht verhindern. −Foto: dpa

Keine Inspiration, zu wenige Typen und ein Mangel an Mentalität: Im Moment des sportlichen...



Harte Landung: Kopfüber stürzt Mannheims Nigel Dawes im Zweikampf mit Tigers-Profi Jason Akeson in die Bande. Straubing holt sich im Mittwoch-Treffen mit dem achtmaligen deutschen Meister die volle Punktzahl. −Foto: Schindler

Beflügelt vom vergangenen Sechs-Punkte-Wochenende haben die Straubing Tigers auch den achtmaligen...



1860 um Trainer Michael Köllner verlor unglücklich gegen den Karlsruher SC. −Foto: dpa

Nach dem bitteren Ende aller Pokalträume entlud sich bei Michael Köllner der aufgestaute Frust der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver