Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Topscorer unterschreibt neuen Vertrag  |  12.05.2021  |  12:06 Uhr

"Passt perfekt ins Straubinger Eishockey": Andreas Eder stürmt weiter für die Tigers

Lesenswert (7) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 101
  • Pfeil
  • Pfeil




Mit 15 Toren und 20 Assists war Andreas Eder in der vergangenen DEL-Saison bester Angreifer der Straubing Tigers. −Foto: Stefan Ritzinger

Mit 15 Toren und 20 Assists war Andreas Eder in der vergangenen DEL-Saison bester Angreifer der Straubing Tigers. −Foto: Stefan Ritzinger

Mit 15 Toren und 20 Assists war Andreas Eder in der vergangenen DEL-Saison bester Angreifer der Straubing Tigers. −Foto: Stefan Ritzinger


Die Entscheidung ist ihm gar nicht schwer gefallen: Andreas Eder (25) wird auch in der nächstenSaison das Trikot der Straubing Tigers tragen, wie der niederbayerische Eishockey-Erstligist am Mittwoch bestätigte.

Der gebürtige Tegernseer war in der abgelaufenen Spielzeit – seiner ersten Saison am Pulverturm – mit 35 Punkten (15 Tore, 20 Assists) Topscorer der Tigers. Er habe sich im Team und der Stadt "von Anfang an wohl gefühlt. Insofern war die Entscheidung für einen Verbleib bei den Straubing Tigers keine besonders schwere", sagt der Rechtsschütze zu seiner Vertragsverlängerung.

Laut Tigers-Manager Jason Dunham (51) hat Eder nicht nur außergewöhnliche Qualitäten im Angriffsspiel. Der 25-Jährige habe "enorme Leader-Qualitäten" und passe "perfekt in das Straubinger Eishockey". Darum wollten er und Trainer Tom Pokel den Oberbayern unbedingt am Pulverturm halten: "Für mich persönlich ist er aktuell einer der besten deutschen Spieler: schnell, technisch sehr gut ausgebildet und er verfügt über eine hohe Spielintelligenz", betont Dunham. − red












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Fiebern der Relegation zur Bezirksliga entgegen. Die Fußballer der DJK Vornbach, Vizemeister der Kreisliga Passau −Foto: Sven Kaiser

Nach den letzten Meisterschaftsspielen im Amateurfußball werden bereits an diesem Wochenende die...



Enger Endspurt – doch anders als auf diesem Bild hat Künzing um Tobias Ziegler (r.) im Fernduell gegen Grafenau um Maximilian Pleintinger die Nase um einen Punkt vorn. Mit einem Sieg gegen Salzweg stünde der FC sicher in der Relegation zur Landesliga. −Foto: Franz Nagl

"Ich gehe fest davon aus, dass wir gewinnen", sagt Künzings Vorstand Reinhard Bauer...



Auf ihn war immer Verlass: Martin Driesel (r.) verlässt Eggenfelden nach drei Jahren, Verletzungen warfen ihn immer wieder zurück, jetzt geht er zurück zum Heimatverein. −Foto: Georg Gerleigner

Der SSV Eggenfelden treibt die Kaderplanung für die zweite Landesliga-Saison weiterhin tatkräftig...



Ohne Sakko – und am Ende auch ohne Fortune: Felix Magath droht nach dem 0:1 seiner Hertha gegen den HSV der erste Abstieg aus der Bundesliga. −Foto: dpa

Eine Bogenlampe ins Glück: Der Hamburger SV ist dank eines Traumtores von Ludovit Reis dem Ziel von...



Im Fernduell um den letzten Nichtabstiegsplatz: Hohenau um Jakob Moosbauer (links) und Eberhardsberg mit Pascal Herold. −Foto: M. Duschl

Vor dem Fernduell um den direkten Klassenerhalt in der Kreisliga Passau ist eines klar: Es wäre naiv...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver