Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Keine Einigung  |  11.04.2021  |  13:18 Uhr

DSC-Hammer: Publikumsliebling Schembri verlässt den Club nach neun Jahren

Lesenswert (13) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 65
  • Pfeil
  • Pfeil




−Foto: Rappel

−Foto: Rappel

−Foto: Rappel


Nach neun Spielzeiten im Deggendorfer Trikot steht nun fest: Andrew Schembri und der Deggendorfer SC konnten sich nicht auf einen neuen Vertrag für die Saison 2021/22 einigen. Der quirlige Deutsch-Kanadier wird Deggendorf folglich verlassen.

Gerne hätte man auf Seiten des DSC mit dem langjährigen Publikumsliebling verlängert. Deshalb hätten mit dem 38-Jährigen frühzeitig Vertragsgespräche stattgefunden, schreibt der DSC in einer Mitteilung von Sonntagmittag. Das Angebot des DSC wurde allerdings abgelehnt. Auch angebliche Versuche, Schembri mit dem Angebot einer Karriere nach dem Profisport zu locken, waren laut DSC "letztlich nicht erfolgreich".

"Am Ende gehen Verein und Spieler ohne böses Blut auseinander. Beide Seiten können die Entscheidung der jeweils anderen Seite als Teil des Eishockeygeschäfts verstehen und akzeptieren", teilt der Verein mit. Im Wissen, dass die Entscheidung bei den Fans für Entrüstung sorgen dürfte.

"Für seine Leistungen im Deggendorfer Trikot gebührt Schembri der allerhöchste Respekt", teilte der DSC weiterhin mit. − red/pm












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Sie kommen aus dem Jubeln nicht mehr raus: Christoph Maier (M., mit Noah Agbaje, l., und Felix Bachschmid, r.) brachte Wacker gegen Bayreuth in Führung. Am Ende stand der dritte Sieg in einer Woche. −F.: Archiv Butzhammer

Die Burghausen-Festspiele in der Regionalliga Bayern gehen weiter. Nach dem furiosen 8:0 gegen...



Müsste schon früh verletzt raus: Stefan Lohberger (l.). Trainer Martin Wimber erkundigte sich sofort bei ihm. −Foto: Mike Sigl

Frust bei der Spvgg Osterhofen: Bis zur 93. Minute haben die Herzogstädter am Freitagabend im...



Den Waldkirchner Führungstreffer gegen Pfarrkirchen erzielte Manuel Karl (am Ball). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Waldkirchen und Schaldings U23 marschieren in der Bezirksliga Ost weiter vorne weg: Beide...



Eine gute Schule fürs Leben sei die Rolle als Unparteiischer, sagt Roland Schrank. −Foto: Mike Sigl

Wie würdigt man am besten die Leistung, das Engagement und die Ausdauer eines Schiedsrichters...



Anführer und Torjäger in einem: Lukas Riglewski führt heute den SV Heimstetten in Schalding aufs Feld. −Foto: Imago Images

Zeit zum Durchschnaufen hat Stefan Köck nicht. Auch wenn der Realschullehrer gerade in die...





Sie kommen aus dem Jubeln nicht mehr raus: Christoph Maier (M., mit Noah Agbaje, l., und Felix Bachschmid, r.) brachte Wacker gegen Bayreuth in Führung. Am Ende stand der dritte Sieg in einer Woche. −F.: Archiv Butzhammer

Die Burghausen-Festspiele in der Regionalliga Bayern gehen weiter. Nach dem furiosen 8:0 gegen...



Knapp am Finale vorbei: Sprinterin Alexandra Burghardt (r.). −Foto: dpa

Tatjana Pinto und Alexandra Burghardt sind im olympischen Halbfinale über 100 Meter wie erwartet...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver