Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Dritter Sieg aus den vergangenen vier Spielen | 24.01.2021 | 19:22 Uhr

Schaber-Show und starke Teamleistung: DSC schlägt Weiden überzeugend

Lesenswert (14) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 71 / 101
  • Pfeil
  • Pfeil




Drei Tore vorbereitet und eins gemacht: Chase Schaber (r.) legte wie seine Kollegen einen guten Auftritt hin beim Sieg des DSC in Weiden. −Foto: Roland Rappel (Archiv)

Drei Tore vorbereitet und eins gemacht: Chase Schaber (r.) legte wie seine Kollegen einen guten Auftritt hin beim Sieg des DSC in Weiden. −Foto: Roland Rappel (Archiv)

Drei Tore vorbereitet und eins gemacht: Chase Schaber (r.) legte wie seine Kollegen einen guten Auftritt hin beim Sieg des DSC in Weiden. −Foto: Roland Rappel (Archiv)


0:2 und 1:6 – für den Deggendorfer SC waren die "Blauen Teufel" aus Weiden bislang ein rotes Tuch. Das änderte sich am frühen Sonntagabend: Mit einem verdienten 6:4-Sieg bei den Oberpfälzern feiern Deggendorf und Trainer Henry Thom den dritten Erfolg aus den vergangenen vier Spielen. Besonders oft zum Erfolg führte am Sonntag das mannschaftsdienliche Angriffsspiel.

Das erste Drittel ist anfangs ein wildes Hin und Her. Goalie Niklas Deske, der nach seinem Comeback am Freitag gegen Höchstadt (5:2) erneut starten darf, verhindert frühe Einschläge. Offensiv spielt der DSC seine Angriffe geradlinig, was sich auszahlt. Aus dem eigenen Drittel geht’s in der 12. Spielminute schnell nach vorn, David Seidl bricht links durch, spielt quer übers Eis auf Thomas Greilinger und der wiederum legt perfekt ab auf Chase Schaber: Der Kanadier muss im Slot nur noch den Schläger hinhalten – 1:0. Beim zweiten Treffer, der nur zwei Minuten später fällt, agieren die Deggendorfer wieder mannschaftsdienlich: René Röthke tänzelt und spielt vor dem Tor ab auf Andrew Schembri, der wenig Mühe hat zum 2:0 zu verwandeln (15.).

Zum Thema: Mental-Guru Heid als Co-Trainer beim DSC: Ein Signal an Cheftrainer Thom

Der Mittelabschnitt beginnt aus Sicht der Niederbayern optimal: Nach einer Minute und 19 Sekunden glänzt Greilinger erneut als Vorbereiter, David Seidl verwertet zu seinem vierten Saisontor (22.). Kurz darauf trägt sich auch Greilinger in die Liste der Torschützen ein, auf Assist von Schaber (25.). Beim Stand von 4:0 nimmt Devils-Coach Ken Latta eine Auszeit. Während Weiden nun besser ins Spiel kommt, nimmt der DSC sich eine kleine Pause. In zwei Überzahlsituationen kommen die Devils zu zwei Treffern: Tomas Rubes trifft zum 1:4 (33.), Barry Noe erhöht mit dem 2:4 den Druck auf den DSC (37.).

Im Schlussabschnitt bekommt der DSC den Deckel nicht frühzeitig drauf. Elia Ostwald unterbindet erst einen vielversprechenden Weidener Angriff und glänzt beim Konter als Vorbereiter für Greilinger, der nach Ostwald-Steilpass eiskalt bleibt (48.). Weiden kommt zwei Minuten später durch Thielsch ran, doch René Röthke belohnt sich mit dem 6:3 für seinen guten Auftritt (52./PP1). Schaber assistiert dabei zum dritten Mal an diesem Abend. Weiden gibt sich aber nicht auf, Edgar Homjakovs gelingt das 4:6 (58.). Glück hat der DSC, als Dominik Müller über die Scheibe fegt, anstatt den Schuss aufs Tor zu bringen und das Spiel doch nochmal spannend zu machen. So bleibt’s beim 6:4 für Deggendorf – ein insgesamt verdienter Erfolg.

Blue Devils Weiden – Deggendorfer SC 4:6: Tore: 0:1 Chase Schaber (12.); 0:2 Andrew Schembri (15.); 0:3 David Seidl (22.); 0:4 Thomas Greilinger (25.); 1:4 Tomas Rubes (33./PP1); 2:4 Barry Noe (37./PP1).; 2:5 Greilinger (48.); 3:5 Thielsch (50.); 3:6 René Röthke (52./PP1); 4:6 Edgar Homjakovs (58.). Strafminuten: Weiden 6, Deggendorf 14.

Am Mittwoch (19.30 Uhr) trifft das Thom-Team auswärts auf den EC Peiting, zwei Tage danach kommt es dann zum Derby bei den Black Hawks (Freitag, 20 Uhr). Die Passauer verloren am Sonntag mit 2:6 beim Höchstädter EC. − sliWeitere Oberliga-Süd-Ergebnisse: Höchstadt – Passau 6:2, Selb – Regensburg 4:2, Memmingen – Landsberg 4:1, Riessersee – Peiting 1:3, Lindau – Füssen 3:1.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Im September verließ Julian Pollersbeck nach einem unrühmlichen Ende den Hamburger SV. Bei seinem neuen Klub Olympique Lyon ist er noch ohne Einsatz - was sich nun ändern könnte. −Foto: Archiv dpa

Mitte September 2020 wechselte Torhüter Julian Pollersbeck (26) nach gut drei Jahren beim Hamburger...



−Foto: privat

Jeden Donnerstag spricht Kultreporter Karlheinz Kas über die Fußball-Woche - klar, meinungsstark...



−Foto: Symbolbild Lakota

"Der Frühling 2021 wird anders sein als der Frühling vor einem Jahr", sagte Bundeskanzlerin Angela...



Kehrt zurück ins Tiefenbacher Tor: Routinier Stefan Lang (37). −Foto: Mike Sigl

Erstmals eine Frühjahrs-Vorbereitung auf Kunstrasen statt auf dem tiefen Sandplatz: Darauf hatten...



Kaum eine Einsatzminute konnte Alexander Nübel, vergangenen Sommer mit großen Versprechungen aus Schalke gekommen, bisher für den FC Bayern sammeln. −Foto: dpa

Alexander Nübel wollte und sollte bei Bayern München Welttorhüter Manuel Neuer ablösen...





−Foto: Symbolbild Lakota

"Der Frühling 2021 wird anders sein als der Frühling vor einem Jahr", sagte Bundeskanzlerin Angela...



−Symbolbild: dpa

Der Bund-Länder-Gipfel am Mittwoch wird offenbar auch dem Breiten- und Amateursport Lockerungen des...



Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat keine Erklärung für die vielen Coronafälle...



Noch ruht der Ball im Amateurfußball. −Foto: Ritzinger, Archiv

Der Frühling kommt, doch viele Amateurfußballer werden sich vielleicht bald warm anziehen müssen:...



Die Vorentscheidung: Leverkusens Torwart Niklas Lomb warf Jordan Siebatscheu (links) den Ball nach einer Flanke vor die Füße. Der 24-Jährige nutzte den Torwartfehler zum 0:1. −Foto: Martin Meissner/dpa

Das Achtelfinale in der Europa League wird ohne deutsche Beteiligung gespielt...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver