Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Nummer 41 zurück am Pulverturm | 11.01.2021 | 16:55 Uhr

"Billy is back": Club-Legende Trew verstärkt die Straubing Tigers

Lesenswert (15) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 97 / 101
  • Pfeil
  • Pfeil




Zurück im Eisstadion am Pulverturm: Billy Trew, hier im Trikot des Landesligisten EV Dingolfing. −Foto: Eva Fuchs/Hockeypics

Zurück im Eisstadion am Pulverturm: Billy Trew, hier im Trikot des Landesligisten EV Dingolfing. −Foto: Eva Fuchs/Hockeypics

Zurück im Eisstadion am Pulverturm: Billy Trew, hier im Trikot des Landesligisten EV Dingolfing. −Foto: Eva Fuchs/Hockeypics


Die Straubing Tigers erweitern ihr Trainer-Team. Wie der Klub aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Montagnachmittag mitteilte, verstärkt Club-Legende Billy Trew (47) die Gäubodenstädter, soll ab sofort als "Development-Coach" fungieren.

Bis 2011 lief der Deutsch-Kanadier im Trikot der Tigers auf, seine Rückennummer 41 wurde ihm zu Ehren unter das Hallendach gezogen. "Ein so erfahrener und erfolgreicher Spieler wie Billy hat in seiner Karriere eine Menge erlebt und wir freuen uns, dass davon ab sofort alle und vor allem unsere jüngeren Spieler profitieren können. Geplant ist, dass Billy künftig mehrmals pro Woche mit den Spielern der Straubing Tigers auf dem Eis stehen und an deren individuellen Fähigkeiten arbeiten wird", sagt Jason Dunham, sportlicher Leiter bei den Tigers, zur Neuverpflichtung.

Trew werde so lange in Straubing helfen, so lange es beim EV Dingolfing keinen Trainings- und Spielbetrieb gibt, erklärt Dunham. Beim ambitionierten Landesligisten ist Trew Trainer.

William "Billy" Trew kam 1999/2000 im Alter von 24 Jahren nach Deutschland, wo er beim damaligen Zweitligisten Grefrather EV anheuerte. Nach nur sieben Einsätzen verschlug es den sympathischen Deutsch-Kanadier nach Niederbayern. In Straubing blieb Trew für elfeinhalb Jahre. Zahlreiche Erfolge wie die Oberliga- und Zweitliga-Meisterschaft, der Aufstieg in die DEL, die Berufung in den Kader der deutschen Nationalmannschaft kennzeichneten seinen Karriereweg im Gäuboden.

Trew: "Kann wertvolle Erfahrungen sammeln"

Im Frühjahr 2011 schloss er sich den Landshut Cannibals an, nach der Zweitliga-Meisterschaft während seiner Premieren-Saison folgten drei weitere Spielzeiten für die Dreihelmestädter. Im Anschluss zog Trew nach Regensburg weiter und ging auch hier zwei Jahre lang als Führungsspieler voran. 2018, nach einer weiteren Saison im Trikot des EV Landshut, verabschiedete sich Billy Trew vom Leistungssport. 2018/19 fungierte er als Nachwuchstrainer beim EHC Straubing und im Anschluss als Trainer der 1. Mannschaft des EV Dingolfing "Isar Rats".

"Sowohl für mich als auch für die Straubing Tigers stellt dies eine Win-Win-Situation dar: Einerseits kann ich meine Erfahrung bei dem Club einbringen, bei dem ich mit Abstand den größten Teil meiner aktiven Karriere verbracht habe und zum anderen eröffnet sich mir dadurch die Möglichkeit, mich selbst im Hinblick auf meine Tätigkeit als Coach weiterzuentwickeln, von Tom und Rob zu lernen und wertvolle Erfahrungen zu sammeln", sagt Billy Trew zu seinem Engagement. − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Er braucht die Pferde, sie brauchen ihn: Tobias Bachl, hier mit Vingino. Der Schimmelhengst, als Turnierpferd international erfolgreich, gilt als wertvoller "Vererber", wie es in der Züchtersprache heißt. −Foto: H.B.

Züchter, Springreiter, Chef eines Familienbetriebs: Tobias Bachl lebt für seine Pferde – und...



Um dieses Bild bei Instagram geht’s – zwölf Spieler des FC Augsburg nach dem Sieg in Mainz. −Screenshot: Scherer

Nach einem Jubel-Foto droht dem FC Augsburg Ärger mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB)...



Mixed-Gold ist für Markus Eisenbichler (links) in der Tasche, Silber von der Normalschanze für Karl Geiger dazu. Die beiden besten DSV-Adler gehen entspannt in das letzte WM-Einzelspringen. −Foto: Hildenbrand, dpa

Die DSV-Adler peilen beim Einzel auf der Großchance am Freitag und dem Teamwettbewerb am Samstag...



−Foto: privat

Jeden Donnerstag spricht Kultreporter Karlheinz Kas über die Fußball-Woche - klar, meinungsstark...



Im September verließ Julian Pollersbeck nach einem unrühmlichen Ende den Hamburger SV. Bei seinem neuen Klub Olympique Lyon ist er noch ohne Einsatz - was sich nun ändern könnte. −Foto: Archiv dpa

Mitte September 2020 wechselte Torhüter Julian Pollersbeck (26) nach gut drei Jahren beim Hamburger...





Noch ruht der Ball im Amateurfußball. −Foto: Ritzinger, Archiv

Der Frühling kommt, doch viele Amateurfußballer werden sich vielleicht bald warm anziehen müssen:...



−Foto: Symbolbild Lakota

"Der Frühling 2021 wird anders sein als der Frühling vor einem Jahr", sagte Bundeskanzlerin Angela...



−Symbolbild: dpa

Der Bund-Länder-Gipfel am Mittwoch wird offenbar auch dem Breiten- und Amateursport Lockerungen des...



Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat keine Erklärung für die vielen Coronafälle...



Die Vorentscheidung: Leverkusens Torwart Niklas Lomb warf Jordan Siebatscheu (links) den Ball nach einer Flanke vor die Füße. Der 24-Jährige nutzte den Torwartfehler zum 0:1. −Foto: Martin Meissner/dpa

Das Achtelfinale in der Europa League wird ohne deutsche Beteiligung gespielt...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver