Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Er stand länger in der Kritik | 10.12.2020 | 17:30 Uhr

Beben beim Deutschen Eishockey-Bund: Verband entfernt Sportdirektor Schaidnagel

von Sebastian Lippert

Lesenswert (14) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 77
  • Pfeil
  • Pfeil




Stefan Schaidnagel ist nicht länger Sportdirektor des Deutschen Eishockey-Bundes. −Foto: dpa

Stefan Schaidnagel ist nicht länger Sportdirektor des Deutschen Eishockey-Bundes. −Foto: dpa

Stefan Schaidnagel ist nicht länger Sportdirektor des Deutschen Eishockey-Bundes. −Foto: dpa


Beben im deutschen Eishockey: Stefan Schaidnagel ist nicht länger Sportdirektor des Deutschen Eishockey-Bundes. Der 39-Jährige aus Immenstadt im Allgäu stand immer wieder in der Kritik, dem Eishockey-Fachmann wurde von verschiedenen Seiten ein zu rauer Umgangston vorgeworfen. Die Zusammenarbeit endet offiziell zum 30. April 2021, Schaidnagel soll angeblich schon länger krankgeschrieben gewesen sein. Schaidnagel ist ab sofort freigestellt.

"Die Trennung erfolgt aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die Personalführung des Verbandes, unter denen eine weitere Zusammenarbeit nicht zielführend fortgeführt werden kann. Daher haben beide Parteien eine einvernehmliche Beendigung des Arbeitsverhältnisses vereinbart", schreibt DEB-Pressesprecher Ruben Stark in einer Mail an die Medien. Die Bereiche Verwaltung und Sport sollen nun wieder getrennt werden. Zeitnah soll die Stelle "eines Generalsekretärs/Geschäftsstellenleiters" ausgeschrieben werden: Der DEB sucht offenbar einen Mann.

Schaidnagel hatte 2015 als Bundestrainer Wissenschaft und Ausbildung beim DEB begonnen, um die vom DEB-Präsidium entwickelte Vision "Powerplay 26" umzusetzen. Ab 2017 fungierte Schaidnagel dann als Sportdirektor, ab 2019 in Generalverantwortung. "In dieser Zeit hat Schaidnagel verdienstvolle Arbeit für den Eishockey-Spitzenverband geleistet", heißt es in der Pressemitteilung.

Schaidnagel war nach SID-Informationen immer wieder mit DEB-Präsident Franz Reindl (66) aufgrund unterschiedlicher Auffassungen aneinander geraten. Vor allem seine Kritik in Richtung der Deutschen Eishockey Liga (DEL) und die öffentlich geäußerte Forderung nach einer deutlichen Reduzierung des Ausländerkontingents waren auf Widerspruch gestoßen.

Interimsweise übernimmt Frauen-Bundestrainer Christian Künast (49). Künast (49) erhält Unterstützung von Bundestrainer Toni Söderholm und Karl Schwarzenbrunner, dem Bundestrainer Wissenschaft und Ausbildung. Diese Lösung hat zunächst Bestand bis zum Ende der Saison 2020/21. − sid












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Doppelpacker Samuel Schmid war der Matchwinner beim Schaldinger 3:0 gegen Grainet. −Foto: Sigl

Einen direkten Konkurrenten auf Distanz gehalten hat der SV Schalding II im ersten Sonntagsspiel der...



Der Deggendorfer SC um den dreifachen Torschützen Yannic Bauer durfte gegen Riessersee jubeln. −Foto: Rappel

Der Deggendorfer SC hat nach der Niederlage vom Freitag in Füssen zurückgeschlagen: Im Heimspiel des...



Redete sich nach dem 1:4 in Mainz in rage: Augsburg-Keeper Rafal Gikiewicz. −Foto: dpa

Wie Rafal Gikiewicz in seiner knallgrünen Kluft so schimpfte und polterte, hätte er in Hollywood...



Mit leerem Blick: Mark van Bommel nach dem 0:2 seiner Wolfsburger am Samstag gegen Freiburg. 24 Stunden später ist er seinen Job los. −Foto: afp

Plötzlich ging’s ganz schnell: Einen Tag nach der Niederlage gegen den SC Freiburg hat sich...



Die Entscheidung für die DJK Vornbach: Fabian Kreilinger trifft in der Nachspielzeit zum 2:1-Siegtreffer und dreht jubelnd ab. −Foto: Mike Sigl

Auf fünf Punkte hat die DJK Vornbach ihren Vorsprung auf die Verfolger in der Kreisliga Passau...





In diesem Moment biegt Ringelai auf die Siegerstraße ein. Jonas Gutsmiedl (links) bejubelt mit Markus Maurer das 1:0, Steve Luis (rechts) eilt hinzu. Hinterschmidings Kapitän Florian Kubitscheck reagiert enttäuscht auf das erste von drei Gegentoren. −Foto: Alex Escher

An der Tabellenspitze der A-Klasse Freyung bleibt es eng. Die vier Topteams feierten am 14...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver