Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





4:1-Sieg für Deggendorf | 25.11.2020 | 22:20 Uhr

DSC mit Befreiungsschlag im Derby: Passau hält lange mit – doch dann kommt Röthke

Lesenswert (10) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 1 / 101
  • Pfeil
  • Pfeil




Am Ende jubelten die Deggendorfer im Derby. −Foto: Mike Sigl

Am Ende jubelten die Deggendorfer im Derby. −Foto: Mike Sigl

Am Ende jubelten die Deggendorfer im Derby. −Foto: Mike Sigl


Der Deggendorfer SC kann doch noch gewinnen! Nach drei Niederlagen in Serie hat die Mannschaft von Trainer Henry Thom die Wende geschafft - und das mit Spannung erwartete "Donau-Derby" bei den Passau Black Hawks mit 4:1 für sich entschieden.

Die Deggendorfer waren über weite Strecken der Partie die überlegenere Mannschaft und gehen als verdienter Sieger vom Eis. Die Passauer stemmten sich mit allen Mitteln gegen die vierte Niederlage im vierten Oberliga-Spiel, gingen sogar in Führung – am Ende muss die Mannschaft von Ales Kreuzer aber wieder Lehrgeld bezahlen.

Deggendorf startet mit viel Elan und erspielt sich mehrere gute Chancen. Das erste Tor machen aber die Passauer: Neuzugang Anthony DeLuca ist nach Vorarbeit von Dominik Schindlbeck zur Stelle und erzielt die etwas überraschende Führung für die Dreiflüssestädter (11.). Deggendorf zeigt sich unbeeindruckt und reagiert nur zwei Minuten später mit dem Ausgleich. David Kuchejda schießt den Puck aus kurzer Distanz in die Maschen (13.).

Im zweiten Drittel dominiert der Kampf. Beide Teams sammeln Strafzeiten. Deggendorf übersteht sogar eine 3:5-Unterzahl-Situation – und geht kurz vor der Pause durch einen Treffer von Rene Röthke (38.) in Führung. Weil sich Aufsteiger Passau aber weiterhin wehrt, bleibt die Partie spannend.

Im Schlussdrittel ist es über weite Strecken ein Spiel auf ein Tor. Rene Röthke schnürt einen Doppelpack – und bringt den DSC mit 3:1 auf die Siegerstraße ( 52.). Den Endstand besorgt Chase Schaber (52.). Ein verdienter Sieg für den DSC, der gerade im letzten Drittel mehr investierte. − fed
EHF Passau – Deggendorfer SC 1:4 / Tore: 1:0 Anthony DeLuca (11.), 1:1 David Kuchejda (13.), 1:2, 1:3 Rene Röthke (38., 52.), 1:4 Chase Schaber (52.) / Strafminuten: 6 - 10.

Das sagen die Trainer

Henry Thom, Deggendorfer SC: "Passau ist sehr gut aus der Kabine gekommen, aber wir haben uns reingekämpft, danach haben wir das Spiel relativ gut kontrolliert. Entscheidend war, dass wir die 3:5-Situation überstanden und dann getroffen haben. Wenn die Ränge voll gewesen wären, wäre es noch geiler gewesen. Das Spiel war gerade am Anfang sehr rassig, da hätten die Zuschauer einwirken können."

Ales Kreuzer, EHF Passau: "Ich bin ein bisschen enttäuscht. Ich weiß nicht, woran es liegt, dass wir nicht gewonnen haben. Vielleicht an unserer Einstellung. Wir haben zu viel Konter bekommen, am Ende steht es 1:4. Wir brauchen jetzt unbedingt Punkte. Wir haben vier Spiele und vier Niederlagen. Am Freitag starten wir mit frischer Luft, hoffentlich klappt es dann."

Der Liveticker zum Nachlesen:













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Lothar national? Armin Veh bringt den ehemaligen Weltfußballer Lothar Matthäus als Kandidat für die Nachfolge von Bundestrainer Joachim Löw ins Spiel. −Foto: dpa

Der ehemalige Bundesliga-Trainer Armin Veh hat Fußball-Rekordnationalspieler Lothar Matthäus als...



Türkgücüs Traum-Duo: Sercan Sararer (vorne) und Petar Sliskovic. −Foto: Sven Leifer

Sie sind die Lebensversicherung von Türkgücü München: 32 Scorerpunkte haben Sercan Sararer und Petar...



Wieder einmal der Mann des Abends: Robert Lewandowski schoss den FC Bayern in Augsburg zum Sieg, der Weltfußballer verwandelte einen Elfmeter, in Minute 67 musste er leicht verletzt raus. −Foto: Andreas Gebert/AFP

Der FC Bayern gewinnt wieder mit dem berühmt berüchtigten Dusel – aber vor allem dank...



Konnte nach seiner Rückkehr nach München noch nicht überzeugen: Douglas Costa. −Foto: dpa

Rückkehrer Douglas Costa erweist sich bei Bayern München auch im zweiten Anlauf nicht als die...



Klare Kante: Chris Heid war ein kompromissloser Verteidiger und soll helfen, den Oberligisten DSC in die Spur zu bringen. −Foto: Archiv

Der Anspruch des Deggendorfer SC ist es, nach Ende der Hauptrunde zu den vier besten...





Türkgücü-Präsident und bisheriger Geldgeber: Hasan Kivran (54). −Foto: Imago Images

Alles anders? Präsident und Geldgeber Hasan Kivran (54) bleibt Türkgücü München doch erhalten...



Stuttgarts Nicolas Gonzalez war am Samstag in der Partie gegen Augsburg gut gestylt. −Foto: dpa

Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks hat in einem offenen Brief an den Deutschen...



Jubelt künftig wieder für die grün-weißen Schaldinger: Chris Seidl kehrt an den Reuthinger Weg zurück. −Foto: Lakota

Dieses Mal hat er auf den Kopf gehört – und nicht wie schon so oft auf sein Herz: Christian...



TV-Experte Marcel Reif (71). −Foto: Uwe Anspach/dpa

Der langjährige Bundesliga-Experte und Sportkommentator Marcel Reif (71) hat am Sonntag mit...



Enttäuscht: Franziska Preuß rutschte am Samstag in der Verfolgung von Platz 14 auf 18 ab – nach vier Schießfehlern. −Foto: Martin Schutt/dpa

Die deutschen Biathletinnen haben beim Heim-Weltcup in Oberhof die nächste herbe Enttäuschung erlebt...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver