Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





18.10.2020 | 20:01 Uhr

3:6 bei den Tölzer Löwen – aber der Deggendorfer SC macht einen Schritt nach vorn

von Roland Rappel

Lesenswert (20) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 28 / 101
  • Pfeil
  • Pfeil




Chase Schaber traf für den DSC. −Foto: Rappel

Chase Schaber traf für den DSC. −Foto: Rappel

Chase Schaber traf für den DSC. −Foto: Rappel


Auch im vierten Testspiel gegen eine DEL2-Mannschaft gab es für den Deggendorfer SC eine Niederlage. Bei den Tölzer Löwen hieß es am Ende 3:6 (0:2, 2:0, 1:4) aus Sicht der Donaustädter. Im Vergleich zur Partie gegen den EV Landshut konnte die Thom-Truppe aber eine Schippe drauflegen.

"Das war auf jeden Fall besser als am Freitag", resümierte der Trainer: "Wir sind stabiler gestanden. Im letzten Drittel ist uns aber das Benzin ein wenig ausgegangen. Wir hatten auch gute Chancen heute, am Ende ist es ein wenig zu hoch ausgefallen." Das Powerplay der Löwen bereitete den Deggendorfern sichtbar Schwierigkeiten, aber Thom weiß: "Das Überzahlspiel von Bad Tölz ist gut, das muss man schon anerkennen." Dass das Team am Wochenende einen Durchhänger hatte, das hatte einen guten Grund: "Wir machen auch viel Kondition im Moment. Da war es zu erwarten, dass man ein Wochenende hat, wo Beine und Kopf müde werden."

Im ersten Drittel lagen die Deggendorfer durch Tore von Lubor Dibelka (8.) und Marco Pfleger (14.) noch mit 0:2 in Rückstand. Den zweiten Abschnitt konnten die Niederbayern durch Treffer von Chase Schaber (22.) und Andrew Schembri (40.) für sich entscheiden und ausgleichen, Deggendorf hatte im Mitteldrittel noch einige weitere hochkarätige Chancen. Im Schlussabschnitt hatte der DSC dann nicht mehr viel entgegenzusetzen und geriet durch zwei weitere Tore von French (42., 45.), Manuel Edfelder (52.) und erneut Pfleger (56.) deutlich in Rückstand. 26 Sekunden vor Schluss erzielte Tadas Kumeliauskas den Anschluss zum 6:3-Endstand.

Die Tests gegen die DEL2-Clubs hat man jetzt hinter sich. Auch wenn es in den vier Partien gegen höherklassige Teams jeweils eine Niederlage gab, so lassen sich daraus gute Erkenntnisse ableiten. "Da wird man auch mehr gefordert, vor allem was die Defensive betrifft", sieht Thom einen Vorteil in den Testspielen. Kommendes Wochenende geht es planmäßig erstmals gegen Konkurrenz aus der Oberliga: Am Freitag ist man in Garmisch-Partenkirchen beim SC Riessersee, am Sonntag kommt es zum Rückspiel in Deggendorf, dann hoffentlich wieder vor Zuschauern.

Neben Langzeitausfall Thomas Greilinger fehlte am Sonntag kurzfristig Andreas Gawlik, der laut Thom geschont wurde. Nachwuchscrack Sascha Maul, der sich beim ersten Spiel in Crimmitschau verletzt hatte, soll diese Woche wieder in das Training einsteigen. Zu einer möglichen Nachverpflichtung für Thomas Greilinger wollte sich der DSC-Coach auf Nachfrage nicht äußern.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





Die Schaldinger Johannes Pex und Christian Piermayr verteidigten gegen Aschaffenburg lange sehr gut – am Ende mussten sich die Gäste aber doch beugen. −Foto: Björn Friedrich

Schade, Schalding! Trotz einer leidenschaftlichen Leistung kehren die Passauer Vorstädter mit einer...



Ein Ausrufezeichenhaben die Deggendorfer um (von rechts) Chase Schaber, Andrew Schembri und Rene Röthke im Test-Duell mit den Black Hawks gesetzt. −Foto: Roland Rappel

Die Generalprobe ist geglückt: Der Deggendorfer SC hat sich für den anstehenden Oberliga-Auftakt...



Begeisterte Fußballerin: Silke Raml (rechts) war in ihrer aktiven Zeit Spielmacherin beim TSV Grafenau – heute ist sie erfolgreiche Funktionärin bei BFV und DFB. −Foto: privat

Der Frauenfußball feiert in Deutschland seinen 50. Geburtstag. Die Bayerwäldlerin Silke Raml (45)...



Sportlich wollen die Schaldinger um Johannes Pex am Samstag in Aschaffenburg nochmals punkten. −Foto: Lakota

Eigentlich wäre die Euphorie groß. Die aktuell beiden besten Teams der Regionalliga Bayern treffen...



−Foto: Symbolbild Lakota

Die Politik schiebt dem Freizeit- und Breitensport erst ab kommenden Montag einen Riegel vor...





 - Lakota

Nach Informationen der Passauer Neuen Presse hat sich das Vorstandsgremium des Bayerischen...



Der BFV hat die Nachholtermine für die ausgefallenen Spiele festgelegt. −Foto: Andreas Lakota

Der Bayerische Fußball-Verband hat auf die zahlreichen Spielabsagen reagiert – und den...



Ab Montag geht nichts mehr auf den Sportplätzen. −Foto: Lakota

Für den deutschen Sport bedeuten die verschärften Corona-Maßnahmen teilweise heftige Einschnitte...



Rollt er oder ruht er, der Ball? In Niederbayern wird diese Frage am Wochenende erneut unterschiedlich zu beantworten sein. −Symbolbild: Lakota

An diesem Wochenende werden viele angesetzte Fußballspiele nicht stattfinden können...



Kritisiert das Schiedsgericht: Türkgücüs Geschäftsführer Kothny.

Der Pokalstreit hat ein Ende − und der Gegner für Schalke 04 steht endlich fest...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver