Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Himmelstoß: "Wir wollen nichts riskieren" | 16.10.2020 | 08:00 Uhr

Auftakt in Aich wegen Corona abgesagt: Die Regener Drachen müssen sich gedulden

von Felix Drexler

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 30 / 101
  • Pfeil
  • Pfeil




Weiter warten müssen die Spieler des ERC Regen. Der Saisonauftakt am Samstag beim EV Aich wurde aufgrund der Corona-Situation im Landkreis Regen abgesagt. −Foto: Christian Göstl

Weiter warten müssen die Spieler des ERC Regen. Der Saisonauftakt am Samstag beim EV Aich wurde aufgrund der Corona-Situation im Landkreis Regen abgesagt. −Foto: Christian Göstl

Weiter warten müssen die Spieler des ERC Regen. Der Saisonauftakt am Samstag beim EV Aich wurde aufgrund der Corona-Situation im Landkreis Regen abgesagt. −Foto: Christian Göstl


Die Vorfreude auf den Saisonstart ist bei allen Beteiligten riesig – doch nun müssen sich die Regener Drachen noch mindestens eine Woche länger gedulden, bis sie wieder dem Puck hinterherjagen dürfen. Weil sich der Landkreis Regen in dieser Woche zum Corona-Hotspot entwickelte, hat der ERC seinen Saisonauftakt am Samstag beim EV Aich abgesagt. "Das ist für alle Beteiligten die beste Entscheidung. Wir wollen nichts riskieren", sagt Tobias Himmelstoß.

Schwierige Wochen liegen hinter dem Vorsitzenden der Red Dragons, dem nicht nur die derzeitige Corona-Situation zu schaffen macht, sondern auch die Umbaumaßnahmen in der Regener Eishalle. "Wir konnten bislang nur zwei, dreimal trainieren und haben deshalb versucht, auf andere Stadien in der Umgebung auszuweichen." Ein Plan, der bei den benachbarten Vereinen auf wenig Gegenliebe gestoßen ist. Wegen der erhöhten Ansteckungsgefahr wurde dem ERC die Nutzung untersagt. Zumindest ein Vorbereitungsspiel konnte die Mannschaft von Spielertrainer Philipp Weinzierl bislang bestreiten. Beim ESV Gebensbach mussten sich die Drachen vor zwei Wochen mit 4:5 nach Penaltyschießen geschlagen geben.

Trotz allem – die Zielsetzung in der Kreisstadt ist weiterhin ambitioniert. Nach dem Halbfinal-Aus in der vergangenen Saison wollen die Drachen wieder in die Playoff-Runde kommen. "Das wird nicht einfach, die Gegner sind sehr gut aufgestellt", sagt Himmelstoß. Der ERC-Chef hofft, dass die Infektionszahlen im Landkreis in den kommenden Tagen wieder sinken und die Drachen am Freitag, 23. Oktober, beim EHC Straubing endlich in die Saison starten können.

Sollte es so kommen, wird Verteidiger Michal Koma nicht mehr auf dem Eis dabei sein. Der Ex-Profi ist zu seiner Familie in die Slowakei zurückgekehrt und steht deshalb nicht mehr zur Verfügung. "Ihm fiel diese Entscheidung nicht leicht, aufgrund der aktuellen Situation haben wir hierfür aber vollstes Verständnis. Michal hat sich immer voll in den Dienst der Mannschaft gestellt und ist in unseren Reihen jederzeit wieder herzlich Willkommen – wir wünschen ihm alles Gute für seine weitere Zukunft", gibt der Verein in der Pressemitteilung bekannt. Auch Angreifer Daniel Huber (31) hat die Bayerwaldler verlassen und geht künftig für die Waldkirchener Crocodiles in der Landesliga auf Torejagd. Neu im Drachen-Trikot sind dagegen Ludwig Seidl (23, zuletzt bei den Vilshofener Wölfen) und Maximilian Etemad (20, Deggendorfer SC U20).
BEZIRKSLIGA 2020/21
Die Teams: Red Dragons, EHC Waldkraiburg, ESV Gebensbach, EV Aich, EHC Regensburg, ESC Dorfen 1b, EHC Mitterteich, EHC Straubing.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





−Foto: Symbolbild Lakota

Die Politik schiebt dem Freizeit- und Breitensport erst ab kommenden Montag einen Riegel vor...



Im Duell der Nachwuchsleistungszentren standen sich am 10. Oktober die Kapitäne Samuel Langen (Deggendorf/links) und Niklas Käser (Burghausen) mit ihren Teams gegenüber. Das an Emotionen reiche Spiel der C-Junioren-Bayernliga Südost hat nun ein Nachspiel. −Foto: Gabi Zucker

In der Fußball-Bayernliga Südost der C-Junioren hatte der SV Wacker Burghausen am 10...



An dieses Bild werden sich Eishockey-Vereine gewöhnen müssen: Nach dem beschlossenen "Lockdown light" dürfen die Eishockey-Oberligisten (hier der Deggendorfer SC) wahrscheinlich weiterspielen. Eine offizielle Einstufung als Profiliga steht aber noch aus. −Foto: Roland Rappel

Darf sie starten oder nicht, die Eishockey-Oberliga? Das weiß derzeit nicht einmal der Deutsche...



Sportlich wollen die Schaldinger um Johannes Pex am Samstag in Aschaffenburg nochmals punkten. −Foto: Lakota

Eigentlich wäre die Euphorie groß. Die aktuell beiden besten Teams der Regionalliga Bayern treffen...



Der Streit zwischen Türkgücü München und dem BFV ums DFB-Pokalspiel gegen Schalke nimmt kein Ende. −Foto: dpa

Drittligist Türkgücü München gibt im Pokalstreit mit dem Bayerischen Fußball-Verband (BFV) noch...





 - Lakota

Nach Informationen der Passauer Neuen Presse hat sich das Vorstandsgremium des Bayerischen...



−Foto: Lakota / Montage: PNP

Für das kommende Wochenende hoffen die Spielleiter, Vereine und Spieler/innen auf weniger...



Der BFV hat die Nachholtermine für die ausgefallenen Spiele festgelegt. −Foto: Andreas Lakota

Der Bayerische Fußball-Verband hat auf die zahlreichen Spielabsagen reagiert – und den...



Ab Montag geht nichts mehr auf den Sportplätzen. −Foto: Lakota

Für den deutschen Sport bedeuten die verschärften Corona-Maßnahmen teilweise heftige Einschnitte...



Rollt er oder ruht er, der Ball? In Niederbayern wird diese Frage am Wochenende erneut unterschiedlich zu beantworten sein. −Symbolbild: Lakota

An diesem Wochenende werden viele angesetzte Fußballspiele nicht stattfinden können...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver