Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Trotz eines verlockenden Angebots | 24.07.2020 | 11:39 Uhr

Stürmer Antoine Laganière hält Straubing Tigers die Treue – und entschuldigt sich bei den Fans

Lesenswert (36) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 101
  • Pfeil
  • Pfeil




Auch in der Saison 20/21 im Trikot der Straubing Tigers: Antoine Laganiere (30). −Foto: Harald Schindler

Auch in der Saison 20/21 im Trikot der Straubing Tigers: Antoine Laganiere (30). −Foto: Harald Schindler

Auch in der Saison 20/21 im Trikot der Straubing Tigers: Antoine Laganiere (30). −Foto: Harald Schindler


Er hat seine vertraglich festgelegte Ausstiegsklausel nicht gezogen: Antoine Laganière (30) stürmt auch in der nächsten Eishockey-Saison für die Straubing Tigers. Das gab der niederbayerische DEL-Klub am Freitag bekannt. Sehr zur Freude des sportlichen Leiters Jason Dunham (50), der die Zusage des Franko-Kanadiers als "großartiges Signal an unsere Organisation und die Fans" wertete.

Der 30-Jährige war in den vergangenen beiden Spielzeiten einer der konstantesten Punktesammler im Straubinger Angriffsspiel. In der Saison 19/20, die die Tigers als Tabellendritter der Hauptrunde abschlossen, erzielte der 1,93 Meter große Hüne 13 Treffer und legte 18 Tore vor. Insgesamt durften die Tigers-Fans in zwei Spielzeiten 27 Treffer und 38 Vorlagen des Linksschützen bejubeln. Aus diesen konstant guten Leistungen ergab sich mindestens eine reizvolle Wechsel-Option für den Franko-Kanadier, der sich deshalb mit seiner Zusage für die nächste "Eiszeit" am Pulverturm Zeit ließ – obwohl er einen Vertrag bis 2021 bei den Tigers hat: "Bei den Fans möchte ich mich entschuldigen, dass ich sie so lange auf die Folter gespannt und mir so viel Zeit gelassen habe", kommentiert der 30-jährige nun in der Pressemitteilung des Vereins.

Dieses "Zaudern" werden sie Laganière in der Gäubodenstadt verzeihen: "Es ist ein großartiges Signal an unsere Organisation und die Fans, dass Antoine diese (Ausstiegsklausel, d.Red.) trotz eines verlockenden Angebots nicht gezogen, sondern sich dazu entschieden hat, sein Engagement in Straubing fortzusetzen. Durch seine beeindruckende Persönlichkeit und seine spielerischen Qualitäten passt er sowohl charakterlich als auch sportlich perfekt zu uns", frohlockt Tigers-Manager Jason Dunham.

Laganière selbst ist ebenfalls glücklich und heiß auf die nächste Saison: "In den letzten beiden Jahren haben wir große Fortschritte gemacht und einen sehr guten Weg eingeschlagen, den ich gemeinsam mit dem Team weitergehen will. Ich habe meine persönliche Situation gründlich durchdacht und alle Faktoren gegeneinander abgewogen. Letztlich hat aber mein sportlicher Ehrgeiz die Oberhand behalten. Ich bin froh, dass ich mich für ein weiteres Jahr in Straubing entschieden habe, ich bin hochmotiviert und will so schnell es geht wieder angreifen", so der Stürmer. − red/mid

Kader der Straubing Tigers
(Stand 24. Juli 2020)

Tor: Jeff Zatkoff und Sebastian Vogl.
Verteidigung: Sena Acolatse, Marcel Brandt, Stephan Daschner, Fredrik Eriksson, Maximilian Gläßl, Adrian Klein, Benedikt Kohl und Benedikt Schopper.
Angriff: Chase Balisy, Marco Baßler, Tim Brunnhuber, Mike Connolly, Andreas Eder, Mitchell Heard, Antoine Laganière, Nick Latta, Kael Mouillierat, Travis James Mulock, Sandro Schönberger, Jeremy Williams, Sven Ziegler.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Für das gemeinsame Ziel (Klassenerhalt) wollen die Landesliga-Kicker des TSV Waldkirchen um Philip Autengruber (rechts) und Dominik Schmöller im Frühjahr kämpfen. −Foto: Sven Kaiser

Der 10. April wird für den TSV Waldkirchen ein Schicksalstag im kommenden Jahr...



−Symbolfoto: A. Lakota

Der Bayerische Fußballverband (BFV) hat eine erste Planung für die Saisonfortsetzung der...



Am Boden: Die Landesliga-Puckjäger des EV Dingolfing dürfen vorerst weiter nicht aufs Eis. Damit dürfte die Saison in den Amateurklassen des Eishockey (ab Bayernliga) vor dem Eis stehen. −Foto: Eva Fuchs

Der Sport darf vorerst nicht auf Lockerungen der Corona-Regelungen hoffen. Die Bundesländer...



−Symbolfoto: A. Lakota

Ein Fußballer, der seinen Gegenspieler im Sinne der Regeln des Deutschen Fußball-Bundes (DFB)...



Gewohntes Bild in der laufenden Saison: Abklatschen nach Toren. Rechts bzw. links die Spielertrainer Marco Kurz und Tobias Reichenberger. −Foto: Sven Kaiser

Vor 30 Jahren spielte der FC Thyrnau, wenn auch nur für ein Jahr, zuletzt in der Kreisliga (damals...





Muss er jetzt gehen? Joachim Löw. −Foto: dpa

Es ist ein erneuter Tiefpunkt in der jüngeren Geschichte der deutschen Nationalmannschaft: 0:6...



FUNino ist Kleinfeldfußball im 3 gegen 3, das in einer bestimmten Organisationsform auf 4 Minitore gespielt wird. −Foto: Screenshot youtube / Lakota

Fußball-Deutschland, meint Oliver Bierhoff, ist in arger Not. "Wir machen uns große Sorgen"...



−Foto: afp

Joachim Löw darf bleiben - trotz Rekordpleite in Spanien und immer schärferer Kritik...



Der Anfang eines bitteren Abends:  Kyle Gibbons schiebt   die Scheibe an Clemens Ritschel vorbei  zum 1:0. −: Michael Sigl - Michael Sigl

Eine ganz bittere Pille schlucken mussten am Dienstagabend die EHF Passau und ihre Fans...



Kreis-Ost-Chef Christian Bernkopf (42). −Foto: Michael Sigl

Wenn es in diesem seltsamen Jahr eine Konstante gab, dann fortwährende, lautstarke Kritik am System...





Über eine gute Bilanz in seinem ersten Jahr beim Fußball-Regionalligisten SV Wacker Burghausen kann sich Trainer Leo Haas freuen. −Foto: Butzhammer

Wenn im Frühjahr die Fußball-Regionalliga Bayern hoffentlich wieder starten kann...



Setzte den Rotstift an: BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher (links, mit Präsident Dr. Rainer Koch) musste dennoch für 2020 einen Fehlbetrag von 2,5 Millionen Euro vermelden. −Foto: BFV

Die Folgen der Covid-19-Pandemie treffen auch den Haushalt des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV)...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver