Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





TEV Miesbach lehnt Aufstieg ab | 31.05.2020 | 08:00 Uhr

DEB-Sportdirektor: Plan für Oberliga steht – Passaus Aufstieg nur mehr Formsache

von Sebastian Lippert

Lesenswert (56) Lesenswert 6 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 101
  • Pfeil
  • Pfeil




−Archivfoto: Daniel Fischer/stock4press

−Archivfoto: Daniel Fischer/stock4press

−Archivfoto: Daniel Fischer/stock4press


Stefan Schaidnagel (39) ist der Chef der Eishockey-Oberligen. Die Heimatzeitung führte mit dem Sportdirektor des Deutschen Eishockey-Bundes ein Gespräch über die Zukunft insbesondere der Oberliga Süd. Darin bestätigt Schaidnagel, dass die Oberliga Süd mit hoher Wahrscheinlichkeit mit 13 Teams in die neue Saison starten wird. Ein Aufstieg der EHF Passau Black Hawks scheint also nur mehr eine Formalität zu sein.

Herr Schaidnagel, die Eishockey-Fans in Niederbayern hoffen auf schöne Derbys zwischen Passau, Deggendorf und Regensburg. Stehen die Aufsteiger in die Oberliga Süd 2020/21 schon fest?
Stefan Schaidnagel: "Wir haben noch letzte Gespräche mit den Klubs und stimmen uns mit dem Bayerischen Eishockey-Verband über verschiedene Modalitäten ab. Es gibt natürlich Kandidaten für den Aufstieg wie Passau und Landsberg. Wir werden das alles nächste Woche mit dem BEV besprechen – und dann wird es auch eine Entscheidung geben."

DEB-Sportdirektor: Stefan Schaidnagel (39). −Foto: Verband

DEB-Sportdirektor: Stefan Schaidnagel (39). −Foto: Verband

DEB-Sportdirektor: Stefan Schaidnagel (39). −Foto: Verband


Nach unseren Informationen ist eine Oberliga Süd mit 13 Mannschaften das wahrscheinlichste Szenario. Können Sie das bestätigen?
Schaidnagel: Ja, das kann man so bestätigen. Unsere Zielvorstellung wird aber weiterhin 14 Mannschaften sein.

Wann starten die Oberligen in die neue Saison?
Schaidnagel: Wir arbeiten an mehreren Szenarien. Aufgrund der nach wie vor dynamischen Lage können wir keinen festen Saisonstart nennen, müssen aber von einem regulären Saisonstart Ende September ausgehen, weil es momentan keine anderslautenden Bestimmungen gibt. Wir sind aber vorbereitet und erarbeiten innerhalb der Task Force verschiedene Pläne für verschiedene Szenarien.

Ist aus Ihrer Sicht vorstellbar, dass der DEB den Oberliga-Klubs in der kommenden Saison finanziell entgegen kommt, beispielsweise durch angepasste Abgaben?
Schaidnagel: Das ist momentan nicht angezeigt, ich kann aber auch nur von diesem Moment ausgehen.

TEV Miesbach verzichtet auf Oberliga-Start

Der amtierende Bayernliga-Sieger TEV Miesbach hat am Samstagvormittag erklärt, dass er auch kommende Saison in der Bayernliga antreten wird und auf einen Aufstieg in die Oberliga Süd verzichtet. Die Oberbayern sanieren derzeit für rund 770.000 Euro ihr Stadion. "Die sportliche Herausforderung Oberliga ist extrem reizvoll, kommt jedoch für uns ein Jahr zu früh, insbesondere da das Desaster, das wir in der Saison 2017/2018 in der Oberliga erlebt haben, noch sehr präsent ist", erklärt der 2. Vorstand Stefan Moser zum Aufstiegsverzicht.

Zum Thema:
- Hawks-Chef Eder: "Wir beschäftigen uns mit dem Aufstieg"
- Beliebter "Musterprofi": Passauer neuer Trainer Ales Kreuzer traut sich und seinen Black Hawks Oberliga zu












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Er kann es nicht fassen: Denis Dressel sieht von Schiri Patrick Hansbauer die rote Karte. imagoimages

Der TSV 1860 München tritt weiter auf den Stelle. Im Stadt-Derby am Samstag gegen Aufsteiger...



Kickt künftig in Osterhofen: Denis Chirinciuc. −Foto: Franz Nagl

Die Spvgg Osterhofen lässt mit einem weiteren namhaften Neuzugang aufhorchen...



War auch zuletzt gegen Salzburg erfolgreich: Leroy Sane. −Foto: dpa

Wenn Hansi Flick über Leroy Sane spricht, folgt auf jedes schwärmerische Lob ein Aber...



Torschützen unter sich: Chase Schaber und René Röthke. −Foto: Oliver Rabuser

Der Deggendorfer SC hat sich erfolgreich für die 3:5-Niederlage gegen den SC Riessersee revanchiert...



Schweigen und Staunen: Markus Eisenbichler sprang in Ruka überragend. −Foto: afp

Markus Eisenbichler ist in großartiger Form und fliegt im Skisprung-Weltcup von Sieg zu Sieg...





Muss er jetzt gehen? Joachim Löw. −Foto: dpa

Es ist ein erneuter Tiefpunkt in der jüngeren Geschichte der deutschen Nationalmannschaft: 0:6...



−Symbolfoto: Nicolas Armer/dpa

Fitnessstudios in Deutschland erleben schon den zweiten Shutdown in diesem Jahr...



−Foto: afp

Joachim Löw darf bleiben - trotz Rekordpleite in Spanien und immer schärferer Kritik...



Kreis-Ost-Chef Christian Bernkopf (42). −Foto: Michael Sigl

Wenn es in diesem seltsamen Jahr eine Konstante gab, dann fortwährende, lautstarke Kritik am System...



Setzte den Rotstift an: BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher (links, mit Präsident Dr. Rainer Koch) musste dennoch für 2020 einen Fehlbetrag von 2,5 Millionen Euro vermelden. −Foto: BFV

Die Folgen der Covid-19-Pandemie treffen auch den Haushalt des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV)...





Über eine gute Bilanz in seinem ersten Jahr beim Fußball-Regionalligisten SV Wacker Burghausen kann sich Trainer Leo Haas freuen. −Foto: Butzhammer

Wenn im Frühjahr die Fußball-Regionalliga Bayern hoffentlich wieder starten kann...



Setzte den Rotstift an: BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher (links, mit Präsident Dr. Rainer Koch) musste dennoch für 2020 einen Fehlbetrag von 2,5 Millionen Euro vermelden. −Foto: BFV

Die Folgen der Covid-19-Pandemie treffen auch den Haushalt des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV)...



Egon Weber ist mit der Punkteausbeute des Wacker-Teams zufrieden, mit der Anzahl der Gegentreffer jedoch nicht. −Foto: Butzhammer

Der Fußball-Regionalligist SV Wacker Burghausen ist nicht unbedingt dafür bekannt...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver