Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





27.05.2020 | 20:55 Uhr

Vom Spieler zum Trainer: Ales Kreuzer neuer Coach der Passau Black Hawks

Lesenswert (15) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 101
  • Pfeil
  • Pfeil




Demnächst erklärt er auch den Großen, wie Eishockey gespielt wird: Ales Kreuzer wird neuer Trainer der Passau Black Hawks und bleibt weiter Headcoach des Nachwuchses. −Foto: Daniel Fischer/Stock4Press

Demnächst erklärt er auch den Großen, wie Eishockey gespielt wird: Ales Kreuzer wird neuer Trainer der Passau Black Hawks und bleibt weiter Headcoach des Nachwuchses. −Foto: Daniel Fischer/Stock4Press

Demnächst erklärt er auch den Großen, wie Eishockey gespielt wird: Ales Kreuzer wird neuer Trainer der Passau Black Hawks und bleibt weiter Headcoach des Nachwuchses. −Foto: Daniel Fischer/Stock4Press


Die Passau Black Hawks haben eine weitere Schlüsselposition für die kommende Saison besetzt: Ales Kreuzer (37) wird ab der kommenden Saison neuer Trainer der ersten Mannschaft und auch Headcoach des Nachwuchses der Black Hawks, dies teilte der Verein am Mittwochabend mit.

Der 37-jährige Ales Kreuzer wäre eigentlich noch mit einem Spielervertrag für die kommende Saison ausgestattet gewesen. Eine schwere Hüftverletzung machte eine Rückkehr als Spieler auf die Eisfläche unmöglich. "Ales hat bereits ab Mitte der letzten Saison mit starken Schmerzen gespielt und sich durchgequält. Die Verletzung hat sich als so gravierend erwiesen, dass Ales seine Spielerkarriere beenden muss", erklärt der sportliche Leiter Christian Zessack.

Kreuzer gehörte in seiner Spielerkarriere immer zu den Leistungsträgern in seiner Mannschaft. Vorbildlich war nicht nur sein Einsatz auf, sondern auch neben der Eisfläche. "Einen solchen Typen hat jeder Verein gerne in der Kabine. Ales war immer ein absoluter Musterprofi!"

Kreuzer absolvierte in seiner Karriere 829 Spiele, erzielte 392 Tore, gab 448 Vorlagen und sammelte 730 Strafminuten. Ein Meilenstein in der Karriere von Ales Kreuzer war sein Engagement bei den Bremerhaven Fischtown Pinguins in der 2. Eishockey-Bundesliga.

Nun folgt der nächste Schritt in der Karriere: Bereits im vergangenen Jahr leistete der C-Trainerschein-Inhaber großartige Arbeit im Nachwuchs der Habichte. Kreuzer war für den gesamten Nachwuchsbereich verantwortlich und konnte sein Wissen und seine Erfahrung so an die Kinder und Jugendlichen weitergeben. Neben der ersten Mannschaft wird Ales Kreuzer auch 2020/21 weiterhin hauptverantwortlich für den Nachwuchsbereich der Passau Black Hawks sein. Und jeder, der Ales Kreuzer kennt weiß, dass dieser immer Top vorbereitet sein will. Daher legt Kreuzer gerade noch einen drauf und nimmt an den Lehrgängen zur Trainer B-Lizenz teil.

"Wir freuen uns, mit Ales einen Trainer präsentieren zu können, der als Spieler überaus erfolgreich war und vor allem immer große Akzeptanz unter seinen Mitspielern inne hatte. Wir sind überzeugt, dass wir mit Ales Kreuzer hinter der Bande unseren eingeschlagenen Weg erfolgreich fortsetzen können – sowohl im Bereich der Nachwuchsarbeit, wie auch bei unserer ersten Mannschaft", freut sich Christian Zessack. − czo












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Im Abseits: Sascha Mölders ist bei 1860 München bis auf Weiteres nicht Teil der Mannschaft. −F.: imago images

Der TSV 1860 München hat seinen Star-Stürmer Sascha Mölders vor die Tür gesetzt...



Mit seinem 50. Tor in der Champions League brachte Thomas Müller (hinten) die Bayern gegen Barcelona in Führung. Am Ende hieß es 3:0. −Foto: Hoppe, dpa

Angetrieben von Jubiläumstorschütze Thomas Müller hat der FC Bayern seine Sechs-Siege-Gruppenphase...



Der Dirigent: Spielertrainer Florian Kasberger hat beim FC Unteriglbach Begeisterung entfacht. Hohe Trainingsbeteiligung, topmotivierte Spieler sind wichtige Zutaten für sein Erfolgsrezept. −Fotos: Mike Sigl

Erfolg kann auch Nachteile haben. "Die Mannschaft hat mich einen Haufen Geld gekostet"...



Frontmann des SV Winzer: Andreas Stadler bleibt über die laufende Saison hinaus Trainer.

Der Spitzenreiter der Kreisklasse Deggendorf, der SV Winzer, steht weiter für Kontinuität auf der...



Sitzt den gesamten Dezember allein: Straubing-Tigers-Maskottchen Tigo wird niemanden im Stadion animieren können – weil in der DEL anders als beispielsweise in der Oberliga Süd keine Zuschauer zugelassen sind. −Foto: Stefan Ritzinger

Bayern macht die Schotten dicht, zumindest im Sport: Nur noch innerbayerische Duelle dürfen in...





Sitzt den gesamten Dezember allein: Straubing-Tigers-Maskottchen Tigo wird niemanden im Stadion animieren können – weil in der DEL anders als beispielsweise in der Oberliga Süd keine Zuschauer zugelassen sind. −Foto: Stefan Ritzinger

Bayern macht die Schotten dicht, zumindest im Sport: Nur noch innerbayerische Duelle dürfen in...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver