Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Bezirksliga-Playoffs | 28.02.2020 | 22:09 Uhr

Trotz Niederlage: Regener Red Dragons setzen Ausrufzeichen gegen Favorit Germering

von Felix Drexler

Lesenswert (8) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 61 / 101
  • Pfeil
  • Pfeil




Guter Auftritt gegen favorisierte Germeringer: Der ERC Regen. −Foto: Göstl

Guter Auftritt gegen favorisierte Germeringer: Der ERC Regen. −Foto: Göstl

Guter Auftritt gegen favorisierte Germeringer: Der ERC Regen. −Foto: Göstl


Nicht die bessere, dafür aber die clevere Mannschaft hat sich am Freitagabend im Halbfinale der Bezirksliga-Aufstiegsrunde durchgesetzt. Am Ende konnten die zuvor als klarer Favorit gehandelten Wanderers aus Germering durchatmen, gegen die nie aufsteckenden Drachen aus Regen brachten die Oberbayern eine knappe 3:2-Führung über die Zeit - und können nun mit einem weiteren Sieg im Rückspiel am Sonntag (17.45 Uhr) den Einzug ins Finale klar machen.

Weil die Regener Franz-Zwiebel-Eishalle für die anstehende Eisstock-WM benötigt wird, fand das Halbfinal-Matches, wie berichtet, in der Passauer EisArena statt. Und die 200 Zuschauer sahen über 60 Minuten packendes und mitreißendes Eishockey - mit dem besseren Ende für die Schwarz-Gelben aus Germering.

Regen drückt, vergibt aber gleich zu Beginn beste Chancen. Dann schlägt Germering zu, die nach einer Zeitstrafe für Martin Nemec in Überzahl spielen. Ein Schuss von Marco Berger (5.) rutscht Regens Torwart Vinzenz Hähnel durch die Beine. Regen zeigt sich unbeeindruckt, hält gut dagegen, doch die Wanderers spielen die Konter clever zuende und erhöhen in der 16. Minute durch einen Shorthander von Marcus Mooseder. Zuvor musste Christian Köllner zwei Minuten lang zusehen wegen eines groben Foulspiels. Im zweiten Drittel zeigen die Oberbayern, warum sie in dieser Saison noch ungeschlagen sind. J. C Cangelosi steht in der 28. Minute goldrichtig und netzt zum 3:0 ein. Dann überschlagen sich die Ereignisse. Beide Teams erhalten nach einer Rangelei Zeitstrafen. Im Überzahlspiel 4:3 verkürzt Regen durch Philipp Weinzierl (28.). Und neun Minuten später ist es Patrick Holler, der den Anschluss herstellt. Die Passauer Eishalle tobt. Im dritten Drittel steht der Kampf im Vordergrund, beide Teams neutralisieren sich, Tore fallen keine mehr. Die Wanderers retten die knappe Führung über die Zeit. Der ERC-Vorsitzende Tobias Himmelstoß zeigte sich trotz der Niederlage zufrieden und überrascht von dem Auftreten der Drachen. "Dass es am Schluss nicht ganz gereicht hat, ist schade, aber gerade für die Zuschauer war es ein tolles Spiel von beiden Seiten. In Germering wird es bestimmt schwer, aber wir versuchen, dass wir an die Leistung von heute anknüpfen."

Regen - Germering 2:3 / Tore: 0:1 Marco Berger (5.), 0:2 Marcus Mooseder, 0:3 J. C. Cangelosi, 1:3 Philipp Weinzierl (28.), 2:3 Patrick Holler (37.), 200 Zuschauer.













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Auch in der Quarantäne am Ball: Lukas Mühl.

Jammern ist nicht Lukas Mühls Sache: "Es ist nicht einfach, aber das betrifft die gesamte...



Stadionatmosphäre für Zuhause: Im Rahmen der Crowdfunding-Aktion des Fußball-Regionalligisten Wacker Burghausen gibt es als Dankeschöns schon bald 60 blaue Sitze aus der Wacker-Arena. −Foto: Butzhammer

Die finanzielle Unterstützung der Anhänger ist ungebrochen: Genau eine Woche...



Schaldings Trainer Stefan Köck: Der Fußball muss sich in der aktuellen Lage hinten anstellen. −Foto: Andreas Lakota

Im Gegensatz zum Profifußball, der gestern die ersten Schritte zurück zu einem halbwegs geregelten...



Als Zweitliga-Stürmer etabliert: Sebastian Busch im Trikot der Tigers Bayreuth. Jetzt kehrt das Landshuter Eigengewächs heim. −Foto: Imago Images

Der EV Landshut vermeldet seine erste Neuverpflichtung für die DEL2-Saison 2020/21 – und...



Versuchts schon mit 21 Jahren als Spielertrainer: Salzwegs Simon Saxinger (am Ball). −Foto: Mike Sigl

Der FC Windorf will es wissen: Der Klub, der als Traditionsverein jahrzehntelang sowohl im Jugend-...





Rainer Koch. −Foto: dpa

Kein Spiel, kein Training: Auch der bayerische Amateurfußball bekommt die Auswirkungen der...



Macht sich Sorgen darüber, wie Menschen in der Corona-Krise reagieren: FCP-Trainer Günther Himpsl. −Foto: Mike Sigl

"Jetzt pausieren und dann irgendwann die Saison zu Ende spielen": Günther Himpsl (62)...



Der Ball ruht – auch in England. Dort haben die Amateurfußballer nun endlich Klarheit, die Saison wurde abgebrochen. −Foto: Andreas Lakota/Symboldbild

In Deutschland warten die Fußball-Fans noch auf eine Entscheidung des Verbands – in England...



DFL-Geschäftsführer: Christian Seifert. −Foto: dpa

Die Corona-Krise hat den Fußball zum Erliegen gebracht, von der Bundesliga bis zur A-Klasse...



−Symbolfoto: Michael Duschl

Während die Fußball-Bundesligisten den Trainingsbetrieb allmählich hochfahren...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver