Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





04.02.2020 | 17:10 Uhr

Transfer geplatzt: DEB macht DSC einen Strich durch die Rechnung, Daniel Kruzik darf nicht aufs Eis

Lesenswert (17) Lesenswert 9 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Mitternachts-Transfer geplatzt: Daniel Kruzik stand eigentlich schon im Kader des DSC – doch der Deutsche Eishockey-Bund stellte dem Tschechen wegen eines Formfehlers keinen Pass aus. −Foto: imago images

Mitternachts-Transfer geplatzt: Daniel Kruzik stand eigentlich schon im Kader des DSC – doch der Deutsche Eishockey-Bund stellte dem Tschechen wegen eines Formfehlers keinen Pass aus. −Foto: imago images

Mitternachts-Transfer geplatzt: Daniel Kruzik stand eigentlich schon im Kader des DSC – doch der Deutsche Eishockey-Bund stellte dem Tschechen wegen eines Formfehlers keinen Pass aus. −Foto: imago images


Schuss vor den Bug vom DEB: Der Deggendorfer SC wird ohne 3. Kontingentspieler in die Endphase der Saison gehen, der Deutsche Eishockey-Bund verweigerte den Transfer des Tschechen Daniel Kruzik (23) zum Eishockey-Oberligisten wegen eines Formfehlers. Dies teilte der Verein am Dienstagnachmittag mit. "Leider kam vom DEB erst nach dem Verstreichen der Frist die Rückmeldung, dass ein Formfehler die Abwicklung des Transfers verhindern würde. Der DSC erhielt erst zu Anfang der Woche Bescheid, dass der Wechsel somit geplatzt war und bekam auch keine Gelegenheit, den Formfehler zu korrigieren", informierte der DSC.

Am vergangenen Freitag, Punkt 24 Uhr, lief die Transfer-Frist in der Oberliga Süd aus. Nachdem sich just an diesem Tag der Wechsel des vorbereiteten 3. Kontingentspielers zum DSC kurzfristig am frühen Nachmittag aus familiären Gründen zerschlagen hatte, glühten beim DSC die Drähte – gesucht wurde eine Alternative. Und diese fanden die Niederbayern tatsächlich am Abend, während des laufenden Heimspiels. Mit Daniel Kruzik (23), einem tschechischer Angreifer, stand ein Kandidat in den Startlöchern, der kurzfristig bereit war, für den DSC aufs Eis zu gehen.

Dieser erhielt laut DSC-Pressemeldung aber zunächst keine Freigabe von seinem Verein. "Erst um 21 Uhr gelang es, auch diese zu bekommen. Parallel wurden die zahlreichen Formalitäten erledigt, die für einen Wechsel nötig sind: Der Antrag für die Transferkarte, Passantrag beim DEB, Vertrag mit dem Spieler inklusive dessen Unterschrift, etc. Auch hatten sich die Verantwortlichen um Wohnung, Auto und andere Dinge zu kümmern, die nötig sind, wenn ein neuer Spieler nach Deggendorf wechselt. Unter dem Zeitdruck, dass die Frist konkret um 23.59 Uhr ausläuft, konnten die Verantwortlichen beim DSC dann gegen 23 Uhr durchatmen: Alle Unterlagen waren per Mail beim DEB und auch die Rahmenbedingungen waren organisiert: Der Wechsel schien in trockenen Tüchern."

Doch der Transfer platzte. "Leider kam vom DEB erst nach dem Verstreichen der Frist die Rückmeldung, dass ein Formfehler die Abwicklung des Transfers verhindern würde." Laut Info des Oberligisten erhielt der Verein erst Anfang der Woche Bescheid und auch keine Gelegenheit, den Formfehler zu korrigieren. Die bittere Folge: Kruzik bleibt wohl beim tschechischen Zweitligisten HC Slovan Ústí nad Labem und der DSC wird mit Kyle Osterberg und Curtis Leinweber als alleinigen Kontingentspielern den Rest der Saison bestreiten. − mis












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Stammplatz: Julian Kornreder spielt in der U15 des VfL Wolfsburg regelmäßig.

Es ist erstaunlich, welchen Unterschied ein Jahr machen kann. Als der Reporter der Heimatzeitung im...



Rainer Koch, der Präsident des Bayrischen Fußball-Verbandes (BFV). - Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Die Botschaft ist eindeutig: Die Vereine und der Bayerische Fußball-Verband (BFV) sind sich einig...



Beim Derby gegen 1860 München im November 2017 besuchten Tobias Schröck (l.) und Maxi Thiel ihren Jugendverein und verteilten fleißig Autogramme. −Foto: Butzhammer

Man vergisst halt doch nicht, wo man herkommt. Das haben sich jetzt auch drei ehemalige Jugendkicker...



Würden am Ostermontag aufeinander treffen: SV Schalding und der VfR Garching. Daraus wird nichts. −Foto: Andreas Lakota

Gesundheit geht vor – der Sport muss in den Zeiten der Virus-Krise zurückstehen...



Initiierte das Video mit mittlerweile mehr als 50.000 Aufrufen: Marco Öttl, der stellvertretende Obmann der Schiedsrichtergruppe Bayerwald. −Screenshot: Augustin

Die Klopapierchallenge geht in der Corona-Krise um die Welt. Fußballer zeigen in den sozialen...





Rainer Koch. −Foto: dpa

Kein Spiel, kein Training: Auch der bayerische Amateurfußball bekommt die Auswirkungen der...



Macht sich Sorgen darüber, wie Menschen in der Corona-Krise reagieren: FCP-Trainer Günther Himpsl. −Foto: Mike Sigl

"Jetzt pausieren und dann irgendwann die Saison zu Ende spielen": Günther Himpsl (62)...



−Symbolfoto: Michael Duschl

Während die Fußball-Bundesligisten den Trainingsbetrieb allmählich hochfahren...



−Archivfoto: M. Duschl

Der bayerische Sport erwartet wegen der Folgen der Corona-Krise Hunderte Millionen Euro Schaden...



DFL-Geschäftsführer: Christian Seifert. −Foto: dpa

Die Corona-Krise hat den Fußball zum Erliegen gebracht, von der Bundesliga bis zur A-Klasse...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver