Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.01.2020 | 19:30 Uhr

Treffer in doppelter Unterzahl und Williams-Traumtor: Straubing Tigers schlagen zurück

Lesenswert (19) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 1 / 85
  • Pfeil
  • Pfeil




Einen heißen Fight lieferten sich Stephan Daschner und William Acton. −Foto: Schindler

Einen heißen Fight lieferten sich Stephan Daschner und William Acton. −Foto: Schindler

Einen heißen Fight lieferten sich Stephan Daschner und William Acton. −Foto: Schindler


Die Wiedergutmachung folgte sofort: Zwei Tage nach der 2:5-Pleite gegen Schlusslicht Iserlohn haben die Straubing Tigers in der DEL zurückgeschlagen. Im Heimspiel vor 4707 Zuschauern besiegten die Niederbayern am Sonntag die Nürnberg Icetigers hochverdient mit (2:1, 0:0, 3:1) und können bereits für die Playoffs planen. Der Vorsprung auf Platz 7 beträgt bereits 18 Punkte.

Die Tigers erwischen keinen guten Start in die Partie. Zwar versucht Straubing, von Beginn an Druck aufzubauen, doch Chancen springen kaum heraus. Und hinten? Lassen sich die Tigers nach vier Minuten überrumpeln − 0:1 durch William Acton.

Doch richtig geschockt zeigen sich die Niederbayern nicht. Eine Schlägerei zwischen Stephan Daschner und dem Nürnberger Torschützen rüttelt die Gastgeber endgültig wach. Und weniger später schallt auch erstmals der Torjubel durch den Pulverturm. Nürnbergs Goalie Treutle scheint die Scheibe eigentlich sicher zu haben, doch irgendwie rutscht sie wieder aus der Fanghand, ein Getümmel vor dem Tor, Felix Schütz ist dran und der Puck trudelt über die Linie (19.). Der Videobeweis bestätigt den Treffer, zudem fliegt Chris Summers wegen eines Treffers gegen Jeremy Williams für vier Minuten vom Eis. Die Überzahl nutzen die Tigers prompt, kurz vor der ersten Pause trifft Marcel Brandt zum 2:1 – traumhaft freigespielt von Mike Connolly (20.).

Im zweiten Drittel sehen die Zuschauer einen Fight auf Augenhöhe ohne weitere Tore. Allerdings kassieren die Tigers kurz vor der Sirene eine Strafe gegen Mulock (2+2), dann muss auch noch Connolly runter. Das heißt: Straubing startet ins dritte Drittel mit zwei Mann weniger. Und macht trotzdem das Tor zum 3:1. Antoine Laganière ist nach einem Konter zur Stelle, versenkt die Scheibe trocken (41.).

Doch Nürnberg schlägt sofort zurück. Christopher Brown nutzt die doppelte Überzahl zum Anschluss (42.). Die Tigers allerdings lassen jetzt nichts mehr anbrennen, ziehen den Gästen mit einem Doppelschlag den Zahn. Erst nagelt Jermey Williams den Puck nach einer Energieleistung auf der Außenbahn genau in den Winkel (44.) – Traumtor! Weniger später, als ein Nürnberger auf der Strafbank schmort, staubt Connolly zum vorentscheidenden 5:2 ab (46.). Die Gäste sind nun K.o., haben keine Kraft mehr, sich nochmals aufzubäumen. Und Straubing? Bringt den Sieg locker über die Zeit, feiert hinterher ausgelassen mit seinen Fans − und darf sich schon mal auf Playoff-Eishockey freuen. − la













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Planen weiter am Kader der Karoli-Krokodile: Trainer Benoit Doucet (links) und der sportliche Leiter Matthias Nickolmann (Mitte). −Foto: Erwin Martens

Eishockey-Landesligist ESV Waldkirchen hat einen weiteren Spieler verpflichtet...



Dieses Bild von der Ankunft von Franck Ribéry in Florenz stellte der Verein auf Facebook. "Ein gelungener Schnappschuss. Franck selbst hat mir das Foto als erstem gezeigt, als es die Fiorentina veröffentlichte", sagt Florian Bernetseder (l.). Auch für David Alaba (Bild unten) ist er in Sachen PR-Arbeit tätig. −F.: Facebook

Nach dem Anruf von Franck Ribéry geht alles ganz schnell. Florian Bernetseder (29) erinnert sich...



Der Campus des FC Bayern München, das Nachwuchsleistungszentrum des deutschen Fußball-Rekordmeisters. −Foto: Bernd Feil/M.i.S.

Der FC Bayern München treibt die Aufklärung rund um den Rassismus-Verdacht gegen einen Mitarbeiter...



Seit 2018 meist an der Seitenlinie: Michael Hellauer coachte den FC Hauzenberg, war aber einige Male als Keeper und sogar Feldspieler im Einsatz. Ab sofort steht er im Kasten der DJK Eberhardsberg. −Foto: Sven Kaiser

Fußball-Kreisligist DJK Eberhardsberg hat seinen Kader noch einmal aufgewertet...



Starke Leistung mit starkem Team im Rücken: Andreas Eibl (2. von links) und Martin Schätzl (Mitte) schnappten sich Platz 7 bei der Race Around Austria-Challenge rund um Oberösterreich. Immer Verlass war aufs Fahrer-, Mechaniker- und Verpflegungsteam um Markus Ebersberger (links), Michael Mörtl (rechts) und Florian Gabriel (2. von rechts). −Foto: RSV 1895 Passau

Eines der Mottos war: "Volle Wäsch!" Und, soviel steht jetzt fest: Die Radsportler aus der Region...





Duelle mit dem Gegner wird es auf dem Platz des SC Herzogsreut (grüne Trikots) in diesem Jahr nicht geben. −Archivfoto: Duschl

Ein kleiner Verein aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wird sich dem Vorstandsbeschluss des...



Ohne Zuschauer: Vorerst dürfen Zuschauer die Sportanlage bei Testspielen nicht betreten. −Symbolfoto: Imago Images

So viel Aufwand für Testspiele hat es im bayerischen Amateurfußball noch nie gegeben...



Über Umwege zum Spiel: Eine Zuschauerin beobachtet ein Testspiel auf einem niederbayerischen Fußballplatz. Der Zutritt zum Vereinsgelände wurde ihr gemäß der aktuellen Rechtslage verwehrt. −Foto: hm

So groß die Freude auch war, noch größer war die Verwunderung: Vergangene Woche erlaubte die...



Mit Zuschauern (im Hintergrund) oder nicht? Diese Frage wird ab September nach lokalen Gesichtspunkten zu entscheiden sein. Unser Bild zeigt eine Szene aus dem Bezirksliga Ost-Duell zwischen Salzweg (links Martin Allmansberger) und Künzing (rechts Kapitän Stefan Zitzelsberger) aus dem Jahr 2019. −Foto: Michael Sigl

"Der Amateurfußball und seine Vereine leben auf ganz unterschiedliche Art und Weise von Zuschauern"...



Neuer Krach zwischen den Bundesliga-Schwergewichten: Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß (links) kritisierte Dortmunds Transferpolitik. BVB-Sportdirektor Michael Zorc schoss umgehend verbal zurück. −Fotos: Hoppe, Meyer, dpa

Das erste Teamtraining des BVB interessierte nur am Rande. Vielmehr sorgte die Kritik von...





Wehrt sich vehement gegen den drohenden Abstieg in die Kreisklasse: Kößlarns Spielertrainer Alexander Delpy (links, im Duell mit Manuel Frisch-Kehrein von der DJK Passau-West). −Foto: Mike Sigl

"Es wird schwierig, es ist aber nicht aussichtslos." Alexander Delpy, der Spielertrainer des TSV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver