Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





07.01.2020 | 22:42 Uhr

Versöhnung mit den Fans: Deggendorf rehabilitiert sich für Peinlich-Pleite

von Roland Rappel

Lesenswert (20) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 1 / 101
  • Pfeil
  • Pfeil




So sieht Erleichterung aus: Andreas Gawlik bejubelt seinen Treffer zum 5:3. −Foto: Roland Rappel

So sieht Erleichterung aus: Andreas Gawlik bejubelt seinen Treffer zum 5:3. −Foto: Roland Rappel

So sieht Erleichterung aus: Andreas Gawlik bejubelt seinen Treffer zum 5:3. −Foto: Roland Rappel


Wiedergutmachung gelungen: Der Deggendorfer SC hat sich für die peinlichen 4:6-Niederlage am Sonntag in Höchstadt rehabilitiert. Im Topspiel der Eishockey-Oberliga besiegte der DSC am Dienstagabend vor 1838 Zuschauern in heimischer Halle die Starbulls Rosenheim mit 7:4 (3:2, 2:1, 2:1) – ein in der Höhe vielleicht etwas glücklicher, aber insgesamt doch verdienten Sieg.

heimatsport.de berichtete vom Spiel per Live-Ticker diesen könnt Ihr hier nachlesen

Rosenheim erwischt den besseren Start in die Partie, in der Coach Dave Allison auf Kyle Osterberg und Christoph Gawlik verzichten muss. Enrico Henriquez fälscht nach nicht einmal drei gespielten Minuten einen Schuss unhaltbar für Henning Schroth zum 0:1 ab.

Zwei Überzahltore für die Hausherren drehen allerdings die Partie: Zunächst schließt Marcel Pfänder eine Einzelaktion mit einem platzierten Schuss zum 1:1 ab (5.). Knapp drei Minuten später erhöht Curtis Leinweber auf 2:1 (8.) und bringt den DSC damit in Führung. Und nur 33 Sekunden später schließt Johannes Brunner zum 3:1 ab, es war der erste Treffer für Brunner im Seniorenbereich. Nach 16 Minuten verkürzt Josh Mitchell auf 3:2. In den Schlussminuten des wilden ersten Drittels vergibt der DSC eine vierminütige Überzahlsituation, spielerisch kann das Team hier – anders als bei den beiden Toren zum Start – nicht überzeugen.

Der zweite Abschnitt beginnt zunächst mit einem Paukenschlag. Jan Pietsch und Thomas Greilinger fehlt hinterm Tor die Abstimmung, Alexander Höller nutzt die Gunst und schiebt in Unterzahl zum 3:3 ein (29.). Deggendorf wirkt nun verunsichert, verhindert aber mit etwas Glück den Rückstand – auch, weil Schroth bei einigen Alleingängen der Gäste in letzter Sekunde entschärfen kann.

Mit etwas Zufall landet die Scheibe dann auf der anderen Seite im Tor, Thomas Greilinger überrascht den kurz unachtsamen Rosenheim-Goalie (33.). Schön herausgearbeitet ist dagegen Treffer Nummer fünf: Andreas Gawlik stürmte herbei und schiebt einen Abpraller ins Tor (39.).

Im Schlussabschnitt plätschert die Partie dahin, bis Pietsch elf Minuten vor dem Ende durch die Beine von Endress zum 6:3 einschießt. Filip Reisnecker trifft in Überzahl knapp fünf Zeigerumdrehungen später zum 7:3. Ebenfalls in Überzahl verkürzt Michael Baindl auf 7:4 (57.).

Viel Zeit zum Durchatmen bleib dem DSC nicht: Am Freitag geht's schon wieder weiter. Zum 1. Spieltag der Meisterrunde trifft Deggendorf im eigenen Stadion um 20 Uhr auf die Eisbären Regensburg. Am Sonntag geht es dann nach Memmingen.













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





−Foto: dpa, Archiv

Die Online-Enzyklopädie Wikipedia verlangt vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) Aufklärung über eine...



Lothar national? Armin Veh bringt den ehemaligen Weltfußballer Lothar Matthäus als Kandidat für die Nachfolge von Bundestrainer Joachim Löw ins Spiel. −Foto: dpa

Der ehemalige Bundesliga-Trainer Armin Veh hat Fußball-Rekordnationalspieler Lothar Matthäus als...



−Foto: privat

Jeden Donnerstag spricht Kultreporter Karlheinz Kas über die Fußball-Woche - klar, meinungsstark...



Josef Janker. −Foto: BFV

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) sieht auch nach der Verlängerung des Lockdowns bis 15...



Türkgücüs Traum-Duo: Sercan Sararer (vorne) und Petar Sliskovic. −Foto: Sven Leifer

Sie sind die Lebensversicherung von Türkgücü München: 32 Scorerpunkte haben Sercan Sararer und Petar...





TV-Experte Marcel Reif (71). −Foto: Uwe Anspach/dpa

Der langjährige Bundesliga-Experte und Sportkommentator Marcel Reif (71) hat am Sonntag mit...



Türkgücü-Präsident und bisheriger Geldgeber: Hasan Kivran (54). −Foto: Imago Images

Alles anders? Präsident und Geldgeber Hasan Kivran (54) bleibt Türkgücü München doch erhalten...



Stuttgarts Nicolas Gonzalez war am Samstag in der Partie gegen Augsburg gut gestylt. −Foto: dpa

Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks hat in einem offenen Brief an den Deutschen...



Jubelt künftig wieder für die grün-weißen Schaldinger: Chris Seidl kehrt an den Reuthinger Weg zurück. −Foto: Lakota

Dieses Mal hat er auf den Kopf gehört – und nicht wie schon so oft auf sein Herz: Christian...



Riesen Jubel bei Kiel, nachdem Ioannis Gelios den Elfmeter von Marc Roca gehalten hatte. −Foto: dpa

Der Frust beim FC Bayern München sitzt tief. Sensationell wurde der amtierende...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver