Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





7:4-Sieg im Topspiel gegen Rosenheim | 07.01.2020 | 18:00 Uhr

Turbo-Auftakt und elf Tore: DSC findet wieder in die Spur - Meisterrunden-Auftakt gegen Eisbären

von Sebastian Lippert

Lesenswert (13) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 101
  • Pfeil
  • Pfeil




Sie sind gefragt: DSC-Coach Dave Allison (hinten) sowie Andrew Schembri (vorn v.l.), Curtis Leinweber, David Seidl und René Röthke. −Foto: Roland Rappel

Sie sind gefragt: DSC-Coach Dave Allison (hinten) sowie Andrew Schembri (vorn v.l.), Curtis Leinweber, David Seidl und René Röthke. −Foto: Roland Rappel

Sie sind gefragt: DSC-Coach Dave Allison (hinten) sowie Andrew Schembri (vorn v.l.), Curtis Leinweber, David Seidl und René Röthke. −Foto: Roland Rappel


Am Ende war es deutlich: Der Deggendorfer SC hat den Starbulls aus Rosenheim zum Abschluss der Hauptrunde eine Abreibung verpasst. Die Gäste hatten zuvor zehn Spiele nacheinander mindestens einen Punkt geholt. Nach zwei Dritteln mit vielen Fehlern auf beiden Seiten machte der DSC im letzten den Deckel zum 7:4 drauf. Damit steht Deggendorf zum baldigen Beginn der Meisterrunde auf Rang 2 der Eishockey-Oberliga Süd.

Am Freitag (20 Uhr) geht es mit dem 1. Spieltag jener Runde schon wieder weiter. Zu Gast sind die Eisbären Regensburg. Bemerkenswert ist noch, dass der DSC sieben verschiedene Torschützen vorweisen kann. 1838 Zuschauer sahen ein unterhaltsames Heimspiel, in dem das Heimteam an die Leistung gegen Weiden (8:3) anknüpfte. Allerdings waren einige Schwächen nicht zu übersehen, besonders der schludrige Spielaufbau kann noch Probleme bereiten.

Den Liveticker zum Nachlesen finden Sie hier (bitte "Redaktionell" wählen):












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





−Foto: dpa, Archiv

Die Online-Enzyklopädie Wikipedia verlangt vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) Aufklärung über eine...



Lothar national? Armin Veh bringt den ehemaligen Weltfußballer Lothar Matthäus als Kandidat für die Nachfolge von Bundestrainer Joachim Löw ins Spiel. −Foto: dpa

Der ehemalige Bundesliga-Trainer Armin Veh hat Fußball-Rekordnationalspieler Lothar Matthäus als...



−Foto: privat

Jeden Donnerstag spricht Kultreporter Karlheinz Kas über die Fußball-Woche - klar, meinungsstark...



In Magdeburg entsteht eine Außenstelle des Bundesverwaltungsamts. −Foto: dpa

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat auch für 2021 die millionenschweren...



Türkgücüs Traum-Duo: Sercan Sararer (vorne) und Petar Sliskovic. −Foto: Sven Leifer

Sie sind die Lebensversicherung von Türkgücü München: 32 Scorerpunkte haben Sercan Sararer und Petar...





TV-Experte Marcel Reif (71). −Foto: Uwe Anspach/dpa

Der langjährige Bundesliga-Experte und Sportkommentator Marcel Reif (71) hat am Sonntag mit...



Türkgücü-Präsident und bisheriger Geldgeber: Hasan Kivran (54). −Foto: Imago Images

Alles anders? Präsident und Geldgeber Hasan Kivran (54) bleibt Türkgücü München doch erhalten...



Stuttgarts Nicolas Gonzalez war am Samstag in der Partie gegen Augsburg gut gestylt. −Foto: dpa

Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks hat in einem offenen Brief an den Deutschen...



Jubelt künftig wieder für die grün-weißen Schaldinger: Chris Seidl kehrt an den Reuthinger Weg zurück. −Foto: Lakota

Dieses Mal hat er auf den Kopf gehört – und nicht wie schon so oft auf sein Herz: Christian...



Riesen Jubel bei Kiel, nachdem Ioannis Gelios den Elfmeter von Marc Roca gehalten hatte. −Foto: dpa

Der Frust beim FC Bayern München sitzt tief. Sensationell wurde der amtierende...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver