Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





05.12.2019 | 10:44 Uhr

Plötzlicher Abschied: Angreifer Philipp Müller verlässt Passau Black Hawks – Heimspiel gegen Landsberg

Lesenswert (17) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 93 / 101
  • Pfeil
  • Pfeil




Spielte seit 2017 für die Black Hawks: Philipp Müller. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Spielte seit 2017 für die Black Hawks: Philipp Müller. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Spielte seit 2017 für die Black Hawks: Philipp Müller. −Foto: Daniel Fischer/stock4press


Überraschender Abgang beim Eishockey-Bayernligisten EHF Passau: Philipp Müller (24) verlässt den Verein auf eigenen Wunsch mit sofortiger Wirkung, wie die Black Hawks ab Donnerstagvormittag mitteilten. Aus persönlichen Gründen, wie der 24-Jährige auf PNP-Anfrage mitteilt.

Der sportliche Leiter Christian Zessack verabschiedet den Angreifer, der in der laufenden Saison 18 Spiele bestritt, mit den Worten: "Wir möchten uns bei Philipp für seinen Einsatz bei den Black Hawks bedanken und wünschen privat wie beruflich nur das Beste." Müller spielte seit der Spielzeit 2017 für die Dreiflüssestädter, hatte nach eigenen Angaben eine tolle Zeit bei den Eishockeyfreunden: "Klasse Kollegen und eine hervorragende Fankulisse, es hat immer viel Spaß gemacht", erzählt der 24-Jährige, für den es bislang sehr gut lief in dieser Saison: Der Offensivspieler erzielte fünf Treffer und bereitete acht Tore vor. "Ich habe mit mit Petr Sulcik und Dominik Schindlbeck super verstanden." Doch damit ist jetzt Schluss. Eigentlich wollte der 24-Jährige aus beruflichen Gründen schon im Sommer die Schlittschuhe an den Nagel hängen, doch mit einer schwachen Saison 2018/2019 – die Black Hawks mussten in die Abstiegsrunde – wollte er nicht aufhören. Nun kommt der Schritt etwas verspätet doch, zu den Hintergründen könne er sich vorerst nicht äußern, berichtete Müller, der auch keinen neuen Verein sucht.

Zuletzt hatten die Black Hawks mit Benedikt Böhm einen Stürmer aus der Oberliga verpflichtet. Außerdem soll der lange verletzte Alexander Janzen (34) bald ins Mannschaftstraining zurückkehren und dem Team spätestens zu Beginn des neuen Jahres zur Verfügung stehen und die durch Müllers Abgang entstandene Lücke schließen.

In den ersten Spielen ohne Philipp Müller bekommen es die Black Hawks mit zwei Hochkarätern zu tun: am Freitag gastiert der HC Landsberg (20 Uhr) in der Passauer EisArena, am Sonntag tritt die Mannschaft von Trainer Heinz Feilmeier beim Rangsiebten TSV Erding an (18 Uhr). Mit dem Heimspiel am Freitag wird die heiße Phase der Vorrunde für die EHF Passau eingeleitet. Sie können nämlich Landsberg mit einem Sieg vorerst abschütteln. Vor dem Rückspiel liegen die Passauer schon sieben Punkte vor dem Rangsechsten und haben somit beste Chancen, den Sprung in die Aufstiegsrunde zu schaffen. − mid/czo












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Siegtorschütze: Christoph Gawlik (rechts). −Foto: Stock4Press/Daniel Fischer

Schöner hätte sich Christoph Gawlik seinen Auftakt bei den EHF Passau Black Hawks wohl nicht...



Zwei Neuzugänge aus Tschechien: Petr Mezera (Mitte) und Daniel Morav (rechts) freuen sich mit SVR-Abteilungsleiter Christian Sterr über ihren "Frühling" im Riedlhütter Waldstadion. −Foto: Verein

Das sind die erhofften Verstärkungen für den Abstiegskampf in der Kreisliga Passau: Der SV...



Pfostentreffer: DSC-Stürmer René Röthe schaut dem Puck hinterher. −Foto: Roland Rappel

Vorm Meisterrunden-Spieltag am Freitagabend waren der Deggendorfer SC und die Gäste aus Rosenheim in...



Bei perfekten Bedingungen bereiteten sich die Löwen um Quirin Moll in La Manga/Spanien auf die Restrunde der 3. Liga vor. −Foto: Imago Images

Wohin führt die Entwicklung beim TSV 1860 München? Diese Frage gilt vor dem Drittliga-Start gegen...



Nach nur einem Sieg aus den vergangenen acht Partien stehen Trainer Friedhelm Funkel (rechts) und Sportvorstand Lutz Pfannenstiel bei Fortuna Düsseldorf unter Beobachtung. −Foto: Becker, dpa

Das Düsseldorfer Schauspielhaus sucht Laiendarsteller für großes Theater. "O Fortuna"...





"Es ist mir brutal schwer gefallen", sagt Christoph Gawlik über seine Entscheidung, den Deggendorfer SC zu verlassen und sich den EHF Passau Black Hawks anzuschließen. Allerdings habe sich sein Abschied abgezeichnet. −Foto: Stefan Ritzinger

Am Abend des 26. April 2018 stellt der Deggendorfer SC einen Neuzugang vor. Der Vorsitzende...



Die Taktik stimmte, aber individuelle Fehler brachten Deggendorf um Trainer Dave Allison ( 2 v.l.) am Sonntag in Memmingen um den Sieg. −Foto: Rappel

Da war mehr drin: Der Deggendorfer SC hat am Sonntagabend das Topspiel der Eishockey Oberliga Süd...



Königstransfer: Sportchef Christian Zessack (l.) mit Christoph Gawlik. −Foto: Verein

Ex-National- und DEL Spieler Christoph Gawlik schließt sich mit sofortiger Wirkung den Passau Black...



Verlässt den DSC mit sofortiger Wirkung: Christoph Gawlik. - Roland Rappel

Christoph Gawlik (32), dreifacher DEL-Meister und gebürtiger Deggendorfer, spielt nicht länger für...



Dreifachtorschütze Dominik Schindlbeck. −Foto: stock4press/Daniel Fischer

Spätestens jetzt herrscht in Passau eine Eishockey-Euphorie: Die Black Hawks haben am Sonntagabend...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver