Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





08.11.2019 | 09:58 Uhr

"Unser Ziel ist das Halbfinale": Regener Red Dragons sehen sich gegen Aich in der Favoritenrolle

von Felix Drexler

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 86
  • Pfeil
  • Pfeil




Erfolgsgarant: "Drachen-Neuzugang" Philipp Weinzierl stabilisiert die Regener Defensive – und macht auch als Torjäger immer mehr auf sich aufmerksam. −Foto: Christian Göstl

Erfolgsgarant: "Drachen-Neuzugang" Philipp Weinzierl stabilisiert die Regener Defensive – und macht auch als Torjäger immer mehr auf sich aufmerksam. −Foto: Christian Göstl

Erfolgsgarant: "Drachen-Neuzugang" Philipp Weinzierl stabilisiert die Regener Defensive – und macht auch als Torjäger immer mehr auf sich aufmerksam. −Foto: Christian Göstl


Auf zwei packende Pokal-Fights dürfen sich die Regener Eishockey-Freunde an diesem Wochenende freuen: Die Red Dragons streiten sich im BEV-Pokal mit dem EV Aich um den Einzug ins Halbfinale. Bereits am Freitag reisen die "Drachen" zum Hinspiel, das um 19.30 Uhr in Moosburg ausgetragen wird. Am Sonntag (Beginn 18 Uhr) folgt dann in der heimischen Franz-Zwiebel-Eishalle das Rückspiel. Das Ziel der Regener: "Wir wollen ins Halbfinale einziehen", macht der spielende Vorsitzende Tobias Himmelstoß unmissverständlich klar.

Die Bayerwäldler gehen mit breiter Brust in die Pokalpartien – schließlich legte die Mannschaft von Trainer Christopher Malejew einen Traumstart hin, gewann gegen Mitterteich (11:6) und zuletzt gegen Regensburg (9:3) in souveräner Manier – und rangiert nun auf Platz zwei der Bezirksliga Gruppe 1. Eine beeindruckende Wandlung, wenn man bedenkt, dass die Regener Mannschaft in der vergangenen Saison insgesamt nur zehn Zähler sammelte und die Saison auf dem vorletzten Platz beendete.

Die Gründe für den erfolgreichen Saison-Start liegen für den Vorsitzenden Tobias Himmelstoß auf der Hand. "Wir haben uns vor der Saison gut verstärkt. Fast alle Neuzugänge waren zuvor schon höherklassig erprobt. Das sieht man nun auf dem Eis. Vor allem unsere Defensive steht mit Jaroslav Koma und Philipp Weinzierl deutlich stabiler."

Zur aktuellen Hochform der Drachen tragen laut Himmelstoß aber auch die jungen Spieler bei. "Vor allem Simon Steininger, Sebastian Ebner und Julian Kufner machen ihre Sache richtig gut, werden von den Älteren unterstützt und ins System eingebunden." Gegen Aich sehen sich die Regener nun erstmals seit langer Zeit in der Favoritenrolle. Die Oberbayern, die in der Bezirksliga Gruppe 2 um Punkte kämpfen, blicken auf einen durchwachsenen Saisonstart zurück. Nach den ersten drei Partien rangiert der EV mit zwei Zählern auf Platz sechs. Personell kann ERC-Trainer Christopher Malejew auf einen breiten Kader zurückgreifen. Verzichten muss er auf auf die Einsätze von Jan Nemec (Knieverletzung) und Alexander Klostereit (beruflich verhindert). Dafür meldet sich Sascha Haschberger wieder fit.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





Über Umwege zum Spiel: Eine Zuschauerin beobachtet ein Testspiel auf einem niederbayerischen Fußballplatz. Der Zutritt zum Vereinsgelände wurde ihr gemäß der aktuellen Rechtslage verwehrt. −Foto: hm

So groß die Freude auch war, noch größer war die Verwunderung: Vergangene Woche erlaubte die...



Freiwilliges Training ja, Pflichtspiele nein: Der SC Herzogsreut um Coach Ludwig Schmalzbauer hat für sich eine Entscheidung getroffen und will in der zweiten Jahreshälfte ein unnötiges Infektionsrisiko unbedingt vermeiden. −Foto: Sven Kaiser

Ist der Amateurfußball wirklich so gespalten? Keine 24 Stunden nachdem der Vorstand des Bayerischen...



Neuer Krach zwischen den Bundesliga-Schwergewichten: Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß (links) kritisierte Dortmunds Transferpolitik. BVB-Sportdirektor Michael Zorc schoss umgehend verbal zurück. −Fotos: Hoppe, Meyer, dpa

Das erste Teamtraining des BVB interessierte nur am Rande. Vielmehr sorgte die Kritik von...



Zu Beginn der Zwangspause hat Philip Autengruber den Fußball kaum vermisst – trotzdem fehlte etwas. −Foto: Kaiser

Der bayerische Amateurfußball steuert auf den Re-Start zu. Eine mehrmonatige Corona-Zwangspause geht...



Torriecher: Felix Brunner hat vorige Saison die meisten Treffer für die Wolfsburger U16 erzielt und möchte nun auch in der U 17-Bundesliga für Furore sorgen. −F: Privat

Sein linker Fuß ist eine "Waffe", sagen seine Trainer, Mannschaftskameraden und Gegenspieler...





Das Coronavirus legt den bayerischen Amateurfußball weiterhin nahezu lahm: Nur Training ist erlaubt. −Symbolfoto: Imago Images

Die Ampel steht weiter auf Orange: Fußball-Freundschaftsspiele auf bayerischem Boden bleiben...



Duelle mit dem Gegner wird es auf dem Platz des SC Herzogsreut (grüne Trikots) in diesem Jahr nicht geben. −Archivfoto: Duschl

Ein kleiner Verein aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wird sich dem Vorstandsbeschluss des...



Testspiele in Bayern sind ab sofort möglich, sofern beide Mannschaften aus Bayern stammen. −Foto: Lakota

Das dürfte für großen Jubel bei den bayerischen Amateurfußballern sorgen: Wie die Passauer Neue...



Präsident Dr. Rainer Koch. −Foto: BFV

Rainer Koch ist ungehalten. Der Präsident des Bayerischen Fußball-Verbands verlangt von der...



Fachwissen weitergeben anstatt zu Hause rumzusitzen: Profi-Trainer Uwe Wolf, hier im Dress seines früheren Arbeitgebers Wacker Burghausen vor einer Österreich-Fahne, hat mit dem SV Mehring in Hochburg-Ach und Kufstein Testspiele absolviert – sehr zu seiner Zufriedenheit. −Foto: Butzhammer

Die anderen reden noch, Uwe Wolf macht: Mit dem oberbayerischen Kreisligisten SV Mehring hat der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver