Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





04.11.2019 | 09:50 Uhr

1500 Zuschauer, sechs Punkte, viel Lob: Perfektes Heimwochenende für die Passau Black Hawks

Lesenswert (32) Lesenswert 7 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 14 / 101
  • Pfeil
  • Pfeil




Die Hawks-Fans hatten am Wochenende viel Grund zum Feiern. −Foto: Fischer/stock4press

Die Hawks-Fans hatten am Wochenende viel Grund zum Feiern. −Foto: Fischer/stock4press

Die Hawks-Fans hatten am Wochenende viel Grund zum Feiern. −Foto: Fischer/stock4press


Die Passau Black Hawks haben auch ihr zweites Heimspiel an diesem Wochenende gewonnen. 718 Zuschauer verfolgten am Sonntag den 5:1 Sieg gegen den EHC Königsbrunn. Über 1500 Zuschauer pilgerten an diesem Wochenende in die Passauer EisArena zu den beiden Heimspielen der Hawks. Die Habichte überzeugten dabei mit begeisterndem Eishockey, Emotionen und Spannung. "Dazu kommt, wie am Freitag zum Family Day, ein tolles Rahmenprogramm für jung und alt. Als Fazit kann man ganz klar sagen: Die Passau Black Hawks und der Eishockeysport sind attraktiver als je zuvor und der Zuschauermagnet in der Region", heißt es von Seiten der Hawks-Verantwortlichen.

Das mussten auch die Gäste aus Königsbrunn am Sonntagabend feststellen. Selbst die deutsche Nationaltorhüterin Jennifer Harß konnte den überzeugenden Erfolg der Black Hawks nicht verhindern. Spielfreudig kamen die Gastgeber aus der Kabine. Der Führungstreffer gelang Jan Sybek in der dreizehnten Spielminute. Im zweiten Drittel durften die Gäste kurz Hoffnung schöpfen. Jakub Sramek konnte den Puck aus einer unübersichtlichen Situation zum 1:1 Ausgleich einschieben.

Danach kamen zogen die Hawks das von Trainer Heinz Feilmeier geforderte Spiel auf. Philipp Müller schoss die Black Hawks kurz vor Ende des zweiten Abschnitts mit 2:1 in Führung. Das letzte Drittel war ein absolutes "Sahnedrittel". "So stelle ich mir Eishockey vor. Genau diese Leistung müssen wir über sechzig Minuten bringen", sagte Trainer Feilmeier auf der Pressekonferenz nach dem Spiel. Jan Sybek legte noch zwei Tore nach und auch Petr Sulcik konnte sich noch in die Liste der Torschützen eintragen. Der Sieg war auch in der Höhe absolut verdient. "Wir haben heute absolut verdient gewonnen. Die Torhüterin aus Königsbrunn hat wirklich gut gehalten und noch einige Chancen zunichte gemacht. Mit den sechs Punkten vom Wochenende bin ich natürlich zufrieden. Jetzt müssen wir genau da weitermachen", analysiert Heinz Feilmeier. "Das war heute wieder ein tolles Eishockeyfest. Der Dank gilt den vielen Zuschauern die uns am Wochenende und in dieser Saison unterstützt haben", freut sich Vorstand Christian Eder über den Zuspruch und die lautstarke Unterstützung der Fans.

Bereits am kommenden Freitag dürfen sich die Hawks-Anhänger auf das nächste Highlight in der EisArena freuen. Dann kommen die Mammuts aus Schongau zum Gastspiel nach Passau. − czo

Passau Black Hawks – EHC Königsbrunn 5:1 / 1:0 (12:10) Sybek (Radlsbeck/Kreuzer), 1:1 (33:56) Sramek, 2:1 (37:10) Müller (Grapentine/Schindlbeck) PP1, 3:1 (44:16) Sybek (Kreuzer), 4:1 (45:28) Sulcik (Geiger/Grapentine) PP1, 5:1 (53:00) Sybek (Radlsbeck).
Strafminuten Passau: 4 / Königsbrunn: 10
HSR: Kretschmer
Zuschauer: 718












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Echauffierte sich nach der 1:2-Niederlage in Grünwald über das Schiedsrichter-Gespann: Passau-Trainer Günther Himpsl. −Foto: Michael Sigl

Die einen feiern, die andern trauern: Während der FC Sturm Hauzenberg einen 2:1-Sieg gegen...



Wirbelwind und Torschütze: Osterhofens Patrick Drofa (links; im laufduell mit Benjamin Klose) machte viel Betrieb auf der rechten Angriffsseite der Spvgg und erzielte das zwischenzeitliche 0:1. −Foto: Michael Duschl

Der TSV Grafenau überwintert in der Bezirksliga Ost auf Platz eins! Vor 550 Zuschauern in der...



Der Schaldinger Held: Manuel Mörtlbauer traf in Aubstadt zum 3:2-Sieg. −Foto: M. Sigl

Der SV Schalding-Heining hat in der Regionalliga Bayern den ersehnten Befreiungsschlag gelandet...



Mit Spruchbändern fordern die Wacker-Fans Ex-Coach Uwe Wolf zurück. Die Burghauser Fußballer mussten sich gegen Schweinfurt wieder mit 0:3 geschlagen geben. −Foto: Butzhammer

Das war gar nix, SV Wacker! 0:3 verlieren die Burghauser Fußballer in der Regionalliga Bayern gegen...



Ab Sommer nicht mehr Trainer in Niederalteich: Franz Bloch. −Foto: Michael Sigl

Die Spvgg Niederalteich geht mit einem neuen Trainerduo in die neue Saison 2020/21...





Gute Laune bei den Gelben: Passau-West gewann gegen Kößlarn mit 2:1. −Foto: Sigl

Der TSV Mauth war der ganz große Gewinner des letzten regulären Spieltag des Jahres in der Kreisliga...



In der Kritik: 1860-Präsident Robert Reisinger (r., mit Sportchef Günther Gorenzel). −F.: Haist/imago images

Robert Reisinger (55) musste sich in den vergangenen Tagen viel anhören. Der Präsident des TSV 1860...



Woche für Woche müssen sich Fußball-Schiedsrichter übelste Beleidigungen gefallen lassen. Auf der Straße würde das so manchem eine Anzeige einbringen, aber auf den Rasenplätzen der Region gelten oftmals keine Gesetze. −Foto und Illustration: Julian.Hoecher.Media/Julian Höcher

Beleidigt zu werden ist trauriger Alltag im Leben von Fußball- Schiedsrichtern...



Kampf und Einsatz stimmten beim SV Schalding um Alex Kurz − nur Tor wollte gegen Eichstätt keines gelingen. −Foto: Lakota

Großer Kampf, starke Leistung, aber nur ein Punkt: Trotz drückender Überlegenheit in der 2...



Im Passauer Trikot wird Simon Busch nicht mehr die Bälle fangen. −Foto: Mike Sigl

Simon Busch, 22 Jahre junger Torhüter, steht dem Landesligisten 1.FC Passau ab diesem Wochenende...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver