Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





03.11.2019 | 19:29 Uhr

Straubinger Sechs-Punkte-Wochenende: Am Pulverturm geht die DEL-Party furios weiter

Lesenswert (14) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 17 / 101
  • Pfeil
  • Pfeil




Und wieder brennt’s vor dem Eisbären-Tor: Acolatse (rechts) beim Tor-Versuch gegen Sebastian Dahm und Maxim Lapierre. −Foto: Schindler

Und wieder brennt’s vor dem Eisbären-Tor: Acolatse (rechts) beim Tor-Versuch gegen Sebastian Dahm und Maxim Lapierre. −Foto: Schindler

Und wieder brennt’s vor dem Eisbären-Tor: Acolatse (rechts) beim Tor-Versuch gegen Sebastian Dahm und Maxim Lapierre. −Foto: Schindler


Die Tigers lassen einfach nicht locker: Nach dem 4:2-Erfolg am Freitag in Bremerhaven bezwangen die Straubinger am Sonntagabend am heimischen Pulverturm Ex-Meister Eisbären Berlin vor 4833 begeisterten Zuschauern mit 5:3 und behaupten nach dem Sechs-Punkte-Wochenende Rang zwei in der Deutschen Eishockey-Liga.

Nachdem Marcel Noebels die 1:0-Führung durch Michael Connolly noch im ersten Drittel ausgeglichen hatte für die Eisbären, erhöhten Mitchell Heard im Mitteldrittel und Fredrik Eriksson zu Anfang des letzten Abschnitts auf 3:1. Der dritte Tigers-Streich wurde zum Start für einen furiosen Schlussdurchgang, in dem Lukas Reichel für die Hauptstädter zunächst auf 2:3 verkürzte, ehe Jeremy Williams und Tim Brunnhuber das Ergebnis hochschraubten. Der dritte Berliner Treffer, erneut durch Marcel Noebels, hatte nur noch statistischen Wert.

Ebenfalls ein Sechs-Punkte-Wochenende fuhren die finanziell schwer angeschlagenen Krefeld Pinguine ein. Zwei Tage nach dem Derbyerfolg gegen Düsseldorf landete das Team von Trainer Brandon Reid bei Meister Mannheim einen 6:3 (1:0, 4:1, 1:2)-Erfolg und sorgte damit für ein perfektes Wochenende – und für hängende Flügel bei den Adlern, die bereits am Freitag bei den Kölner Haien 1:2 nach Verlängerung verloren hatten. − pnp












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Echauffierte sich nach der 1:2-Niederlage in Grünwald über das Schiedsrichter-Gespann: Passau-Trainer Günther Himpsl. −Foto: Michael Sigl

Die einen feiern, die andern trauern: Während der FC Sturm Hauzenberg einen 2:1-Sieg gegen...



Wirbelwind und Torschütze: Osterhofens Patrick Drofa (links; im laufduell mit Benjamin Klose) machte viel Betrieb auf der rechten Angriffsseite der Spvgg und erzielte das zwischenzeitliche 0:1. −Foto: Michael Duschl

Der TSV Grafenau überwintert in der Bezirksliga Ost auf Platz eins! Vor 550 Zuschauern in der...



Der Schaldinger Held: Manuel Mörtlbauer traf in Aubstadt zum 3:2-Sieg. −Foto: M. Sigl

Der SV Schalding-Heining hat in der Regionalliga Bayern den ersehnten Befreiungsschlag gelandet...



Mit Spruchbändern fordern die Wacker-Fans Ex-Coach Uwe Wolf zurück. Die Burghauser Fußballer mussten sich gegen Schweinfurt wieder mit 0:3 geschlagen geben. −Foto: Butzhammer

Das war gar nix, SV Wacker! 0:3 verlieren die Burghauser Fußballer in der Regionalliga Bayern gegen...



Ab Sommer nicht mehr Trainer in Niederalteich: Franz Bloch. −Foto: Michael Sigl

Die Spvgg Niederalteich geht mit einem neuen Trainerduo in die neue Saison 2020/21...





Gute Laune bei den Gelben: Passau-West gewann gegen Kößlarn mit 2:1. −Foto: Sigl

Der TSV Mauth war der ganz große Gewinner des letzten regulären Spieltag des Jahres in der Kreisliga...



In der Kritik: 1860-Präsident Robert Reisinger (r., mit Sportchef Günther Gorenzel). −F.: Haist/imago images

Robert Reisinger (55) musste sich in den vergangenen Tagen viel anhören. Der Präsident des TSV 1860...



Woche für Woche müssen sich Fußball-Schiedsrichter übelste Beleidigungen gefallen lassen. Auf der Straße würde das so manchem eine Anzeige einbringen, aber auf den Rasenplätzen der Region gelten oftmals keine Gesetze. −Foto und Illustration: Julian.Hoecher.Media/Julian Höcher

Beleidigt zu werden ist trauriger Alltag im Leben von Fußball- Schiedsrichtern...



Kampf und Einsatz stimmten beim SV Schalding um Alex Kurz − nur Tor wollte gegen Eichstätt keines gelingen. −Foto: Lakota

Großer Kampf, starke Leistung, aber nur ein Punkt: Trotz drückender Überlegenheit in der 2...



Im Passauer Trikot wird Simon Busch nicht mehr die Bälle fangen. −Foto: Mike Sigl

Simon Busch, 22 Jahre junger Torhüter, steht dem Landesligisten 1.FC Passau ab diesem Wochenende...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver