Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





18.10.2019 | 23:10 Uhr

154 Strafminuten: Riesenfrust nach Penalty-Niederlage der Passau Black Hawks gegen Erding

Lesenswert (16) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Ärgerlich: Den Passauern um Petr Sulcik (r.) blieb bloß ein Punkt aus dem Duell mit dem Rivalen aus Erding. −Foto: Daniel Fischer/Stock4Press

Ärgerlich: Den Passauern um Petr Sulcik (r.) blieb bloß ein Punkt aus dem Duell mit dem Rivalen aus Erding. −Foto: Daniel Fischer/Stock4Press

Ärgerlich: Den Passauern um Petr Sulcik (r.) blieb bloß ein Punkt aus dem Duell mit dem Rivalen aus Erding. −Foto: Daniel Fischer/Stock4Press


Die Passau Black Hawks haben das Bayernliga-Duell gegen den TSV Erding am Freitagabend vor 808 Zuschauern in der heimischen Eishalle mit 5:6 nach Penaltyschießen (2:0, 1:3, 2:2) verloren. Dabei verspielten die Passauer eine 3:0-Führung und mussten einen 5:4-Vorsprung in den Schlussminuten noch hergeben. Der Frust saß tief. Besonders die Tatsache, dass offenbar Schiedsrichter Alain Kretschmar das Eishockey-Spiel mit seinen Entscheidungen nachhaltig beeinflusste.

"Kopfschütteln bei beiden Trainern, Hauptdarsteller waren (...) nicht die beiden Mannschaften. Mehr sagen wollte keiner der beiden Trainer, da der Verband keine Aussagen zur Leistung der Schiedsrichter toleriert", meldeten die EHF Passau am Freitagabend kurz in ihrer ersten Analyse. Der Sieg der Gäste aus Oberbayern ginge in Ordnung, wird Passaus Trainer Heinz Feilmeier zitiert. Laut Spielbericht sprachen die Referees insgesamt 154 Strafminuten aus, 88 für die Gastgeber, 66 für die Puckjäger des TSV Erding um ihren Hattrickschützen Florian Zimmermann. Gegen die Passauer Patrick Geiger und Dominik Schindlbeck wurden dabei Spieldauer-Disziplinarstrafen verhängt, auf Seiten der Gäste ereilte Martin Dürr dieses Schicksal.

Black Hawks Trainer Feilmeier war aber auch mit dem Auftritt seiner Mannschaft an diesen Abend nicht zufrieden. "Wir haben bereits 3:0 geführt, da muss man nicht mehr unbedingt das Spiel machen. Dazu kamen viele Fehler über Fehler. Nächste Woche werden wir das Video Material analysieren und gemeinsam mit den Spielern aufarbeiten." so Feilmeier. Drei der fünf Erdinger Treffer in der regulären Spielzeit erzielten die Gäste allesamt in Überzahl. Dazu kommt ein Erdinger Treffer in Unterzahl. Doch auch die Passau Black Hawks schlugen zwei mal in Überzahl und einmal in Unterzahl zu. So ging es mit einem Spielstand von 5:5 in die Verlängerung. Und dort ging die One-Man Show weiter. So dürfte es in Eishockey- Deutschland ziemlich einmalig sein, dass in einer fünfminütigen 3 gegen 3 Overtime zwei Penaltys ausgesprochen wurden. Doch sowohl Erding wie auch Passau konnte aus den Penalty-Entscheidungen in der Verlängerung kein Kapital schlagen. So musste am Schluss das Penalty schießen die Entscheidung bringen. Dort hatten die Gladiators das bessere Ende für sich und nehmen den Zusatzpunkt mit in die Weißbierstadt.

Die Diskussionen um die Leistungen der Unparteiischen gibt es in der aktuellen Bayernliga Saison bereits wieder seit dem ersten Spieltag. Trainer und Vereinsoffizielle sind aber die Hände gebunden, da der bayerische Eissportverband selbst bei berechtigter Kritik sofort empfindliche Strafen ausspricht. Fakt ist aber auch, dass sich das Schiedsrichterwesen nicht in diesem Maße weiterentwickelt hat, wie die Mannschaften in der Eishockey-Bayernliga. Gäste-Trainer Thomas Vogl brachte die Situation auf den Punkt: "Ich werde dazu nichts mehr sagen. Die Spieler müssten intelligent genug sein, um nach zehn Minuten zu wissen wie der Schiedsrichter pfeift. Darauf muss man sich im Spielverlauf dann einfach einstellen." Ein fader Beigeschmack bleibt trotzdem zurück. Denn die Zuschauer in den Eisstadien wollen, dass die Mannschaften im Fokus stehen und die Matches spielerisch entschieden werden!

Bereits am morgigen Sonntag geht es für die Black Hawks zu einem der großen Favoriten. Der HC Landsberg wurde bereits vor der Saison hoch gehandelt und gehört mit einem Blick auf den Kader zu den Top 3 Mannschaften dieser Liga. Aus drei Spielen holten die Riverkings stolze acht Punkte.

EHF Passau - TSV Erding 5:6 n.P. (2:0, 1:3, 2:2) / Tore: 1:0Petr Sulcik (9.); 2:0, 3:0 Jan Sybek (20., 21.); 3:1 Rudolf Lorenz (25.); 3:2, 3:3, 3:4 Florian Zimmermann (33., 39., 43.); 4:4 Florian Fischer (44.); 5:4 Sulcik (52.); 5:5 Lars Bernhardt (57.); 5:6 Lorenz (Penalty). − red/czo













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Der Zeitpunkt, da die Bälle wieder rollen, rückt näher. −Foto: Andreas Lakota

Für die bayerischen Amateurfußballvereine wird es ab 8. Juni leichter, einen geregelten...



In der Regionalliga Südwest ist die Saison beendet. −Foto: Lakota

Der 1. FC Saarbrücken hat durch den Abbruch der Regionalliga Südwest den Aufstieg geschafft und...



Jetzt kommt Bewegung in die Mappen mit den Spielerpässen – der BFV erlaubt nach PNP-Informationen Vereinswechsel im Sommer unter bestimmten Bedingungen. −Foto: Andreas Lakota

Durch die Corona-Pandemie ist in diesem Sommer nichts, wie es geplant war. Das gilt auch für den...



Mehmet Scholl. −Foto: dpa

Der ehemalige Bayern-Profi und Ex-Reserve-Coach des deutschen Rekordmeisters, Mehmet Scholl (49)...



Seit 15. Mai dürfen die österreichischen Amateurfußballer wie hier beim FC Wörgl in Tirol wieder unter Auflagen in Kleingruppen trainieren. −Foto: Imago Images

Positive Nachrichten hat es in den vergangenen Tagen für die Amateurfußballer in Österreich und ihre...





Dr. Rainer Koch bietet an, die Zahlen der Abstimmung notariell beglaubigen zu lassen. Allerdings nicht auf Kosten der Vereine bzw. des BFV. −Foto: dpa

Es gibt sie noch nicht, die richtige Antwort auf die Frage, ob der bayerische Amateurfußball am 1...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



BFV-Präsident Rainer Koch −Foto: Andreas Gora/dpa

Allein auf weiter Flur: Der BFV kämpft als einer von nur zwei verbliebenen Landes-Verbänden gegen...



Wünscht sich einen baldigen Wiederanpfiff für die Amateure: Werner Sixt, 2. Vorsitzender der Spielvereinigung Osterhofen, auf dem Fußballplatz. −Foto: Schumergruber

Verwaist liegt er da, der Fußballplatz der Sportvereinigung Osterhofen. Und das wird erst einmal so...



Abstand sieht anders aus: Dedryck Boyata (l.) von Hertha spricht während des Spiels mit seinem Mannschaftskameraden Marko Grujic.Die Berliner bejubelten auch ihre Tore gemeinsam. −Foto: dpa

Die Bundesliga ist zurück – ganz anders als gewohnt. Die Spieler jubeln auf Abstand...





Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



Aschaffenburger Fußball-Fan: Alle guten Wünsche ins Gegenteil verkehrt. −Foto: Zucker

Ja ja, die alten Zeiten. Sie kommen nicht wieder. "Kein Hass und keine Viren im Stadion...



Wer spielt künftig wo? Das weiß im bayerischen Amateurfußball derzeit noch niemand so genau. −Foto: Lakota

Wie geht es weiter? Wann geht es weiter? Und unter welchen Bedingungen geht es weiter...



Pfeilschneller Flügelspieler: Benjamin Kindsvater hat sich seit seinem Wechsel aus Burghausen 2017 beim TSV 1860 München etabliert. Zuletzt bremste ihn eine Leistenverletzung aus. −Foto: Haist/imago images

Es gibt sie auch, die Menschen, denen die Zwangspause in den vergangenen Wochen sogar eher gelegen...



Jahrelang spielte die 2. Mannschaft des FC Bayern in der Regionalliga Bayern. Nun gibt der Verein allen ehemaligen Rivalen jeweils 20.000 Euro. −Symbolfoto: A. Lakota

Der FC Bayern München setzt in der Corona-Krise mit seinen Fans ein Zeichen der Solidarität mit dem...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver