Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





07.10.2019 | 14:52 Uhr

Passau Black Hawks schlagen daheim eindrucksvoll zurück – Alle Heimspiele werden künftig live übertragen

Lesenswert (11) Lesenswert 9 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 1 / 90
  • Pfeil
  • Pfeil




Die Hawks-Fans überraschten zum Start mit einem großen Banner. −Foto: stock4press/Fischer

Die Hawks-Fans überraschten zum Start mit einem großen Banner. −Foto: stock4press/Fischer

Die Hawks-Fans überraschten zum Start mit einem großen Banner. −Foto: stock4press/Fischer


Sieg und Niederlage am Auftakt-Wochenende in der Eishockey-Bayernliga für die Passau Black Hawks: Der 4:5-Niederlage beim Oberliga-Absteiger Waldkraiburg folgte am Sonntag auf eigenem Eis ein Zeichen der Stärke – mit 5:1 fegten die Passauer die Eishackler aus Peißenberg vor 842 Zuschauern aus der EisArena.

Die Gäste kamen gut aus der Kabine und hatten in den ersten fünf Minuten mehr vom Spiel als die Black Hawks. Die Passauer Verteidigung hielt dem Druck der Gäste allerdings Stand und konnte so einen frühen Rückstand verhindern.

Der Knackpunkt in diesem Spiel folgte bereits in der 6. Spielminute: Die Black Hawks nutzen einen Black-Out in der Peißenberger Defensive zur 1:0 Führung durch Wayne Grapentine. In Folge dieses Treffers spielten nur noch die Black Hawks. Innerhalb von fünf Minuten erhöhten Dominik Schindlback und Jan Sybeck auf 3:0 für die Hausherren. Als im zweiten Drittel Kapitän Ales Kreuzer das 4:0 für die Habichte erzielte, war eine Vorentscheidung gefallen. Ein Handgemenge mit folgendem Faustkampf führte zur Mitte des 2. Drittels noch zu Spieldauerstrafen gegen beide Mannschaften. Patrick Geiger und der Peißenberger Florian Höfler mussten vorzeitig den Gang in die Kabine antreten. "Viel zu kleinlich wurde hier sowie im ganzen Spiel gepfiffen", waren sich beide Trainer auf der nachfolgenden Pressekonferenz einig.

Kurz vor Ende des Drittels kamen die Eishackler durch Brandon Morley zum Ehrentreffer. Den Endstand besorgte in der 46. Minute Petr Sulcik mit seinem Treffer zum 5:1. "Ich bin zufrieden mit dem Auftritt meiner Mannschaft. Nach der Niederlage am Freitag war es wichtig, heute drei Punkte zu holen. Nach dem Führungstreffer haben wir weiter Druck nach vorne gemacht und unsere Chancen besser verwertet als noch gegen Waldkraiburg. Im Schlussdrittel haben wir uns gut organisiert und das Ergebnis nach Hause gebracht", analysierte Hawks-Coach Heinz Feilmeier.

Es gab am Sonntag zum ersten Liga-Heimspiel noch eine Premiere in der Eishockey-Bayernliga: Das Spiel der Passau Black Hawks wurde bei Sprade.TV weltweit übertragen. Die Black Hawks sind in der Bayernliga der einzige Klub, der über diese Plattform seine Heimspiele live überträgt. "Wir sind natürlich sehr stolz, als Pilotprojekt Partner für die Eishockey-Bayernliga ausgewählt worden zu sein. Wir sprechen von ganz neuen Chancen und Möglichkeiten. Dazu bieten wir den Fans die Gelegenheit, die Black Hawks überall auf der Welt live zu verfolgen", freut sich Christian Eder über die Zusammenarbeit mit Sprade.TV.

Bereits am kommenden Wochenende stehen für die Passau Black Hawks die nächsten schweren Spiele auf dem Programm: Am Freitag geht es zu Aufsteiger EC Pfaffenhofen. Die Oberbayern sind überraschend mit zwei Siegen in die Saison gestartet und definitiv nicht zu unterschätzen. Das nächste Heimspiel findet am Sonntag um 18.30 Uhr gegen Schweinfurt statt. −czo
Passau Black Hawks – TSV Peißenberg 5:1 / Tore: 1:0 (05:59) Grapentine (Fischer/Deuschl), 2:0 (09:58) Schindlbeck (Sulcik/Wiederer), 3:0 (10:40) Sybeck (Kreuzer/Geiger) PP1, 4:0 (25:42) Kreuzer (Sybeck/Wiederer) SH1, 4:1 (34:59) Morley (Maltzatzki/Singer) PP1, 5:1 (45:34) Sulcik (Schindlbeck/Radlsbeck). Strafminuten: Passau 18 + 5 plus Spieldauer Geiger / Peißenberg: 14 + 5 plus Spieldauer Höfler. Schiedsrichter Florian Gschwendtner; 842 Zuschauer.













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





Trägt künftig Rot: Leroy Sane. −Foto: Screenshot / FC Bayern Homepage

Der lange ersehnte Wechsel von Fußball-Nationalspieler Leroy Sane von Manchester City zu Bayern...



Verteidigt künftig für Schalding: Alexander Mankowski. −Foto: Butzhammer

Auf Marco Pledl, Maxi Tiefenbrunner und Daniel Zillner (alle 19) folgt das nächste Talent: Der SV...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Weiter nur an der Seitenlinie: Mario Enzesberger. −Foto: Escher

Aufstieg? Abstieg? Wenn nicht alljährlich diese Gedanken einen Fußballer beschäftigen würden...



Bester Laune vor dem Abenteuer: (von links) Martin Schätzl, Michael Stieglbauer und Johannes Holzfurtner wollen auf ihren Mountainbikes von Samstagfrüh an die Südroute des Trans Bayerwald abfahren. −Fotos: Karin Rauch

Eines muss man den ambitionierten Hobbysportlern der Region lassen: Kreativ sind sie...





Ausgebremst: Die Amateurfußballer in Bayern dürfen ihrem Hobby derzeit nur in Form von kontaktlosen Trainingseinheiten nachgehen – sprich, auf Abstand. −Foto: Lakota

In der Mini-Serie "So schaut’s aus!" beleuchtet die Heimatsport-Redaktion der Passauer Neuen...



Rainer Koch, Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes BFV und Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes DFB, während einer Videokonferenz in seinem Büro im Haus des Fußballs in München. −Foto: Imago Images

Wirbt der Bayerische Fußball-Verband im täglichen Politbetrieb nicht laut genug für die Nöte des...



Hatte ein kurzes Gastspiel bei den Black Hawks: Christoph Gawlik kam erst im Januar aus Deggendorf. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Es war nicht mehr als eine Randnotiz in der Pressemitteilung der Passau Black Hawks...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Vorsitzender des Fußball-Kreisverbandes Mittelsachsen: Andreas Schramm. −Foto: dpa/privat

Die Sachsen machten den Anfang: Am Wochenende wurden im Osten Deutschlands erstmals seit dem...





Mit einem neuen Trainer in die 3. Liga: Alexander Schmidt, hier mit Pressesprecher und Kaderplaner Roman Plesche, steht künftig bei Türkgücü an der Linie. −Foto: Verein

Es ist fix: Türkgücü München hat vom DFB grünes Licht erhalten und die Lizenz für die 3...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver