Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





05.10.2019 | 13:53 Uhr

2:0 nach zwei Minuten, aber am Ende gegen die Black Hawks leer aus – Im Heimspiel Fehlstart verhindern

Lesenswert (6) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






In einer umkämpften Partie mussten sich die Black Hawks am Freitag Oberliga-Absteiger Waldkraiburg beugen. −Foto: Butzhammer

In einer umkämpften Partie mussten sich die Black Hawks am Freitag Oberliga-Absteiger Waldkraiburg beugen. −Foto: Butzhammer

In einer umkämpften Partie mussten sich die Black Hawks am Freitag Oberliga-Absteiger Waldkraiburg beugen. −Foto: Butzhammer


Es war der erste echte Härtetest – und er endete mit einer Niederlage: Mit 4:5 (2:2, 2:1, 1:1) mussten sich die Passau Black Hawks zum Start in die neue Saison der Eishockey-Bayernliga beugen. Beim Oberliga-Absteiger EHC Waldkraiburg hielten die Gäste am Freitagabend gut dagegen, gingen am Ende aber doch leer aus. Die Chance zur Wiedergutmachung bietet sich bereitsam Sonntag. Beim Heimauftakt wollen die Hawks unbedingt einen Fehlstart vermeiden und brennen auf die ersten Punkte. Zu Gast in der EisArena ist ab 18.3 0 Uhr der TSV Peißenberg .

Wie schon in den Testspielen legten die Passauer auch beim Ligastart mit Volldampf los. Gerade einmal zwei Minuten waren gespielt, da lagen die Hawks durch Tore von Ales Kreuzer setzte Tobias Feilmeier bereits mit 2:0 in Front. Die Waldkraiburger schlugen aber zurück und stellten noch vor der ersten Drittelpause auf 2:2. Im zweiten Abschnitt brachte Philipp Müller die Gäste erneut in Front, doch wieder zeigten sich die Löwen unbeeindruckt – und drehten mit zwei Toren endgültig die Partie. Im Schlussabschnitt versucht Passau nochmal alles, aber am Ende eines umkämpften Spiels stand eine knappe 4:5-Niederlage.

Dies soll sich am Sonntagabend ändern. Allerdings ist der Gast aus Peißenberg kein einfacher Gegner. Seit fünfzehn Jahren ist der TSV festes Mitglied des Eishockey-Amateur-Oberhauses. Nur selten mussten die "Eishackler", wie sie sich selbst nennen, zittern, denn meist fand man sie in den Play-Offs oder Aufstiegsrunden. "Angst haben wir keine, aber wir haben großen Respekt und kennen die Qualität der Peißenberger", sagt Passaus Trainer Heinz Feilmeier vor dem Aufgalopp in der eigenen Halle. In vier Testspielen gab es drei Siege für Peißenberg , die einzige Niederlage (2:3) setzte es gegen den Bayernligisten EA Schongau. Kein Spieler der "Eishackler" ist übrigens älter als 28 Jahre, die Laufbereitschaft der jungen Truppe enorm.−red













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Kleinigkeiten hat Hauzenbergs Spielertrainer Alexander Geiger (rechts, im Gespräch mit Marco Fernandes De Lima) aktuell zu bemängeln. "Die müssen wir in Griff kriegen", betont der 35-Jährige. −Foto: M. Duschl

Wenn kein Stürmer einer Mannschaft mehr Tore hat, als der treffsicherste Verteidiger – dann...



Und sie machen einfach weiter: Bayern II feiert den vierten Sieg seit dem Ende der Winterpause. −Foto: imago images

Auch dank eines Treffer von Top-Talent Joshua Zirkzee hat Bayern München II einen großen Schritt zum...



Eine zweite Saison als Trainer beim TSV Mauth in Angriff nimmt Stefan Gaisbauer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Zum Trainingsstart am Montagabend haben es die Spieler des TSV Mauth erfahren: Stefan Gaisbauer wird...



Regulärer Jubel: Torschütze Mike Connolly (rechts) feiert mit Kael Mouillerat und Sena Acolatse den Last-Second-Treffer der Straubing Tigers gegen den ERC Ingolstadt. −Foto: Harald Schindler

Die Diskussionen um das 7:6-Siegtor der Straubing Tigers im Heimspiel gegen die Ingolstädter Panther...



Der Frontman rockt das Haus: Thomas Greilinger (M.) trifft zum 4:4 gegen Spitzenreiter Memmingen – und Mannschaftskollegen und Fans sind gleichermaßen aus dem Häuschen. −Foto: Roland Rappel

Es war ein Zeichen der Mannschaft des Deggendorfer SC: Nach einem durchwachsenen 1...





170 Fans waren am Mittwochabend zum Deggendorfer Fanstammtisch gekommen. −Foto: Lippert

Kampfansage an die Konkurrenten, Kampfansage an den DEB, Kampfansage an die Online-"Schmierfinken":...



Mitternachts-Transfer geplatzt: Daniel Kruzik stand eigentlich schon im Kader des DSC – doch der Deutsche Eishockey-Bund stellte dem Tschechen wegen eines Formfehlers keinen Pass aus. −Foto: imago images

Schuss vor den Bug vom DEB: Der Deggendorfer SC wird ohne 3. Kontingentspieler in die Endphase der...



Will offenbar nicht mehr Hertha-Trainer sein: Jürgen Klinsmann. −Foto: Imago Images

Jürgen Klinsmann schockt die Hertha. Völlig unerwartet tritt der 55-Jährige als Cheftrainer der...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...



SG Edenstetten gegen VfR Garching – das klingt nach David gegen Goliath...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver