Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





10.09.2019 | 08:36 Uhr

Guter Abschluss eines intensiven Trainingslagers: Black-Hawks-Coach Feilmeier feiert Sieg-Premiere

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 13 / 39
  • Pfeil
  • Pfeil




Freute sich über den Sieg in Pisek: Hawks-Neucoach Heinz Feilmeier. −F.: stock4press

Freute sich über den Sieg in Pisek: Hawks-Neucoach Heinz Feilmeier. −F.: stock4press

Freute sich über den Sieg in Pisek: Hawks-Neucoach Heinz Feilmeier. −F.: stock4press


"Das Ergebnis spielt eigentlich keine Rolle!", meinte der Passauer Coach Heinz Feilmeier noch vor dem Spiel, doch nach dem 4:3-Sieg freute er sich sichtlich. Premiere geglückt!

Das intensive Trainingslager des Passauer Eishockey-Bayernligisten wurde am vergangenen Samstag noch mit einem Testspiel "garniert". Mit dem tschechischen Drittligisten IHC Pisek stand der Mannschaft von Trainer Heinz Feilmeier gleich eine echte Herausforderung gegenüber. Zugleich war es auch das Abschiedsspiel von Jan Sybek, der aus Pisek nach Passau wechselte.

Alex Janzen war es vorbehalten, den ersten Saisontreffer der Hawks zu markieren. Einen Traumpass von Mathias Pilz schloss er schon nach zwei Spielminuten routiniert ab. Mit "voller Kapelle", also mit vier Reihen, zog Feilmeier das Spiel durch und konnte so immer konstant Druck nach vorne machen. Den zweiten Passauer Treffer markierte dann Petr Sulcik in Überzahl, ehe der Gastgeber zum zunächst verdienten Anschlusstreffer kam. Mit 1:2 ging es in die erste Pause.

Neuzugang Florian Fischer erhöhte im zweiten Drittel auf 3:1, doch spätestens jetzt war der Gastgeber angestachelt. Das Spiel wurde deutlich intensiver und so gelang den Hausherren zwei Sekunden vor Ende des zweiten Abschnitts erneut der Anschluss zum 2:3.

Der IHC Pisek drückte im Schlussabschnitt mächtig und glich folgerichtig auch zum 3:3 aus. Waren die Kräfte am Ende? Nein, die Black Hawks zeigten Moral, kämpften und wurden schließlich dafür auch belohnt. Jan Sybek war es vorbehalten, zwölf Sekunden vor der Schlusssirene den Deckel drauf zu machen. 4:3 am Ende für Passau und trotzdem feierten die etwa 250 einheimischen Zuschauer "ihren" Jan auch gleich noch mit. Ein schöner Abschluss eines flotten Eishockeyspiels. − czo












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Viererpack: Chris Seidl.

Kantersieg für Künzing! Mit 7:2 zerlegte die Prebeck-Elf am Samstag im Heimspiel den Gast aus...



Enttäuschung am Reuthinger Weg: Die Schaldinger zeigte gegen Memmingen eine schwache Vorstellung. −Foto: Andreas Lakota

Erstmals seit vier Spielen in der Regionalliga Bayern ging der SV Schalding-Heining als Verlierer...



Die SG Thyrnau/Kellberg durfte auch im Topspiel beim 1.FC Passau jubeln. −Foto: Helmut Müller

Die SG Thyrnau/Kellberg ist einfach nicht zu stoppen. Das Team von Spielertrainer Marco Kurz gewann...



Siegerjubel: Der SV Neukirchen b. Hl. Blut gewann das Derby gegen den 1.FC Bad Kötzting. Links: Torschütze Adam Vlcek, früherer Badstädter. −Foto: Frank Bietau

Der Trend am Roten Steg zeigt weiter nach unten: Der 1.FC Bad Kötzting verlor das Derby in der...



Traf zum Tittlinger 1:0 – Josef Sigl. −Foto: Mike Sigl (Archiv)

Der FC Tittling hat wieder in die Spur gefunden: Nach drei Spielen ohne gelang den Bayerwaldlern mal...





Nicht mehr Trainer in Bad Kötzting: Benjamin Penzkofer (28). −Foto: Gierl

Benjamin Penzkofer (28) ist nicht mehr Trainer des 1. FC Bad Kötzting! Wie der Landesligist am...



Gleich fünf Mal überwanden die Deggendorfer Talente den Schlussmannn des SV Schalding. −Foto: Sven Kaiser

Es war das Duell Aufsteiger gegen Absteiger – und es war eine klare Angelegenheit: Zum Start...



Der Jubel des Tabellenführers: Haselbach setzte sich auch in Neukirchen v.W. durch. −Foto: Mike Sigl

Spitzenreiter DJK Haselbach hat in der A-Klasse Passau auch die Hürde in Neukirchen v.W...



Nicht mehr Trainer des SV Hutthurm: Armin Gubisch (rechts, dahinter Teammanager Konrad Behringer). −Foto: Sven Kaiser

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist SV Hutthurm: Die Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers...



Nicht mehr Co-Trainer beim TSV Ringelai: Matthias Thuringer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Ringelai hat nach acht sieglosen Spielen in der Kreisklasse Freyung auf die sportliche Krise...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver