Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





16.04.2019 | 21:42 Uhr

Aus und vorbei: Deggendorfer SC steigt in die Oberliga ab – Trainer Collins lässt Zukunft offen

Lesenswert (65) Lesenswert 7 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Am Boden: Der Deggendorfer SC ist in die Oberliga abgestiegen. −Foto: Stefan Ritzinger

Am Boden: Der Deggendorfer SC ist in die Oberliga abgestiegen. −Foto: Stefan Ritzinger

Am Boden: Der Deggendorfer SC ist in die Oberliga abgestiegen. −Foto: Stefan Ritzinger


Der Deggendorfer SC muss nach einem Jahr in der DEL2 den Gang zurück in die Oberliga antreten. Im entscheidenden Spiel 7 der Playdown-Serie beim EHC Freiburg mussten die Niederbayern am Dienstagabend trotz großen Kampfes eine 2:3-Niederlage hinnehmen. Der Eishockey-Gott schien von Anfang an etwas gegen einen Erfolg zu haben: Bei der Anreise musste der DSC eine Reifenpanne am Mannschaftsbus verkraften, verlor dabei viel wertvolle Zeit. Entsprechend hatten die Gastgeber den besseren Start in die Partie.

Zwar begannen beide Mannschaften verhalten und wollten Fehler vermeiden. Dennoch hatten die Freiburger die Torchancen, während Deggendorf im Angriff zu harmlos blieb. Das spiegelte sich auch auf der Anzeigentafel wider: Das 1:0 von Antti Kauppila schien abgefälscht (4.), den zweiten Treffer neun Sekunden vor der ersten Pause bugsierte sich der zuletzt so starke Jason Bacashihua selbst ins Tor.

Zweieinhalb Minuten waren im zweiten Abschnitt gespielt, da durften auch die Deggendorfer erstmals jubeln: Kyle Gibbons schloss einen Konter über Curtis Leinweber und Andrew Schembri ab. Typisch Deggendorf: Nur 22 Sekunden stellte Nikolas Linsenmaier den alten Abstand schon wieder her. In dieser Phase mussten die Niederbayern bereits auf Andreas Gawlik verzichten, der verletzt ausgeschieden war. In der 32. Minute verkürzte Leinweber auf 2:3, er nutzte einen Abpraller von Keeper Jimmy Hertel und verwandelte per Rückhand. Auf beiden Seiten gab es im Verlauf noch gute Torszenen, zur Pause blieb es aber beim knappen Ergebnis.

Im Schlussdrittel konzentrierten sich die Gastgeber auf das Spielzerstören, spielten den Puck immer wieder so weit wie möglich vom eigenen Tor weg, der DSC konnte sich im Angriff kaum entfalten. Zudem musste man noch auf Kyle Gibbons verzichten, der den Puck ins Gesicht bekam und in der Kabine behandelt werden musste. Freiburg spielte die Zeit gut herunter, konnte sich immer wieder befreien. Selbst als Deggendorf mit sechs Feldspielern agierte, kam nichts Zählbares mehr heraus, so dass die Breisgauer das Spiel und die Serie knapp, aber aufgrund der zwei äußert schwachen Auswärtsauftritte verdient gewonnen haben – und der DSC den bitteren sportlichen Abstieg hinnehmen muss. Auf der Pressekonferenz ließ Trainer Kim Collins seine Zukunft offen: "Ich weiß nicht, ob ich nächste Saison noch Trainer bin." − rr/aug













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Die Nummer 21 taucht meistens erst auf der Anzeigetafel auf, wenn Bayern-Trainer Hansi Flick eine Einwechslung vornimmt. −Foto: Federico Gambarini/dpa-Pool/dpa

Er ist der Rekordtransfer der Bundesliga-Historie – doch nicht einmal ein Jahr nach seinem...



Ein Leader, der durch Leistung überzeugt: Sascha Mölders. −Foto: Imago Images/Eibner Pressefoto

Drei Tage vor dem Re-Start seiner Mannschaft in der Dritten Liga hat Michael Köllner klare Kante...



Eine Saison lang trainierte Ales Kreuzer (rechts) die jungen Puckjäger der EHF Passau. Dabei überzeugte er die Vereinsführung und wird nun zusätzlich die 1. Mannschaft betreuen. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Plötzlich ging es ganz schnell am Mittwochabend: Kaum war das letzte Detail geklärt...



Wird Burghausen Richtung Töging verlassen: Christoph Buchner. −Foto: Butzhammer

Nächster Regionalliga-Neuzugang für den Landesligisten FC Töging. Nach Thomas Breu (31) vom TSV...



Kommt von der TuS Pfarrkirchen: Tobias Huber (28). −Foto: Verein

Fußball-Bezirksligist SSV Eggenfelden hat am Freitagvormittag zwei Neuzugänge bekanntgegeben: Mit...





Dr. Rainer Koch bietet an, die Zahlen der Abstimmung notariell beglaubigen zu lassen. Allerdings nicht auf Kosten der Vereine bzw. des BFV. −Foto: dpa

Es gibt sie noch nicht, die richtige Antwort auf die Frage, ob der bayerische Amateurfußball am 1...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



BFV-Präsident Rainer Koch −Foto: Andreas Gora/dpa

Allein auf weiter Flur: Der BFV kämpft als einer von nur zwei verbliebenen Landes-Verbänden gegen...



Wünscht sich einen baldigen Wiederanpfiff für die Amateure: Werner Sixt, 2. Vorsitzender der Spielvereinigung Osterhofen, auf dem Fußballplatz. −Foto: Schumergruber

Verwaist liegt er da, der Fußballplatz der Sportvereinigung Osterhofen. Und das wird erst einmal so...



Jetzt kommt Bewegung in die Mappen mit den Spielerpässen – der BFV erlaubt nach PNP-Informationen Vereinswechsel im Sommer unter bestimmten Bedingungen. −Foto: Andreas Lakota

Durch die Corona-Pandemie ist in diesem Sommer nichts, wie es geplant war. Das gilt auch für den...





Wer spielt künftig wo? Das weiß im bayerischen Amateurfußball derzeit noch niemand so genau. −Foto: Lakota

Wie geht es weiter? Wann geht es weiter? Und unter welchen Bedingungen geht es weiter...



Pfeilschneller Flügelspieler: Benjamin Kindsvater hat sich seit seinem Wechsel aus Burghausen 2017 beim TSV 1860 München etabliert. Zuletzt bremste ihn eine Leistenverletzung aus. −Foto: Haist/imago images

Es gibt sie auch, die Menschen, denen die Zwangspause in den vergangenen Wochen sogar eher gelegen...



Jahrelang spielte die 2. Mannschaft des FC Bayern in der Regionalliga Bayern. Nun gibt der Verein allen ehemaligen Rivalen jeweils 20.000 Euro. −Symbolfoto: A. Lakota

Der FC Bayern München setzt in der Corona-Krise mit seinen Fans ein Zeichen der Solidarität mit dem...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



Aschaffenburger Fußball-Fan: Alle guten Wünsche ins Gegenteil verkehrt. −Foto: Zucker

Ja ja, die alten Zeiten. Sie kommen nicht wieder. "Kein Hass und keine Viren im Stadion...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver