Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





09.04.2019 | 22:48 Uhr

Das tut weh, DSC: 2:5 gegen Freiburg – Heimvorteil wieder weg

Lesenswert (18) Lesenswert 9 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Verhinderte Torschützen sind in dieser Szene Curtis Leinweber (vorn links) und Kyle Gibbons. Mit der Niederlage ist der gerade eroberte Heimvorteil in der Playdown-Serie gegen Freiburg wieder weg für den DSC. −Foto: Roland Rappel

Verhinderte Torschützen sind in dieser Szene Curtis Leinweber (vorn links) und Kyle Gibbons. Mit der Niederlage ist der gerade eroberte Heimvorteil in der Playdown-Serie gegen Freiburg wieder weg für den DSC. −Foto: Roland Rappel

Verhinderte Torschützen sind in dieser Szene Curtis Leinweber (vorn links) und Kyle Gibbons. Mit der Niederlage ist der gerade eroberte Heimvorteil in der Playdown-Serie gegen Freiburg wieder weg für den DSC. −Foto: Roland Rappel


Der Deggendorfer SC hat seinen am Sonntag hart erarbeiteten Heimvorteil wieder hergegeben. Gegen den EHC Freiburg unterlag man vor 2274 Zuschauer im vierten Spiel der Best-of-Seven-Serie mit 2:5 und musste damit den 2:2-Serienausgleich im Playdown des deutschen Eishockey-Unterhauses hinnehmen. Damit steht auch fest, dass es am Sonntag ein sechstes Spiel in Deggendorf geben wird.

Überraschend stand bei den Hausherren Cody Brenner im Kasten. Nach einem guten Auftakt seiner Mannschaft musste der junge Goalie allerdings gleich bei der ersten Gelegenheit hinter sich greifen: Austin Cihak konnte Brenner aus kurzer Distanz zum 0:1 überwinden. Doch Kyle Gibbons traf zum Ausgleich (8.). Deggendorf war spielbestimmend, lief dennoch plötzlich wieder einem Rückstand hinterher: Brad McGowan fälschte einen Schuss von Antti Kauppila unhaltbar für Brenner zum 1:2 ab (13.).

Danach wirkten die Hausherren von der Rolle, fanden nicht mehr in ihr Spiel. Und schwächten sich immer wieder selbst: Josh Brittain musste nach einem harten Einsteigen gegen einen Freiburger für 2+10 Minuten auf die Strafbank, er fehlt am Freitag gesperrt. Nach dem Anschluss durch Dimitri Litesov vier Minuten vor Schluss keimte nochmal Hoffnung auf im DSC-Lager. Trainer Kim Collins setzte früh alles auf eine Karte, nahm zwei Minuten vor Spielende Brenner vom Eis. Doch der Schuss ging nach hinten los. Zweimal traf Freiburg ins leere Tor. Weiter geht es am Freitag mit Spiel fünf, dann wiederum in Freiburg.

− rr

Video: Highlights - Deggendorfer SC vs. EHC Freiburg

App-Nutzer klicken bitte hier, um das Video anzusehen.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Ratlosigkeit herrschte beim SV Schalding nach der 0:7-Klatsche in Eichstätt. −Foto: Lakota

Markus Clemens findet eigentlich immer passende Worte. Doch dieses Mal war selbst der erfahrene...



Tobias Dobler stand beim VfB Passau-Grubweg nur fünf Wochen an der Linie. −Foto: Sven Kaiser

Noch hat die Saison in der A-Klasse Passau nicht begonnen, da gibt es bereits den ersten...



Jubel bei schwarz, Frust bei weiß: Regionalligaspieler Rene Huber brachte den SV Schalding II mit einem Freistoß in Front. −Foto: Lakota

Am 2. Spieltag der Bezirksliga Ost durfte Aufsteiger Oberpolling zum ersten Mal jubeln...



Eine 2:3-Startniederlage musste Korbinian Tolksdorf und sein TSV Mauth einstecken. −Foto: Alexander Escher

Der FC Tittling ist nach dem Abstieg aus der Bezirksliga standesgemäß in die Saison gestartet...



Plastik-Granulat ist belastend für die Umwelt. Es wird u.a. für Kunstrasenplätze verwendet, von denen es bundesweit rund 5000 gibt. −F.: Lakota

Auf tausende Fußballvereine in Deutschland kommt ein Problem zu: Wenn die EU Mikroplastik verbietet...





Frust pur herrschte bei den Schaldinger Spielern um Michael Pillmeier. −Foto: Lakota

Gegen Türkgücü München konnte der SV Schalding die von vielen erwartete Abfuhr eindrucksvoll...



Das Nachsehen hatten die beiden Preminger Spielertrainer Andreas Huber (rechts) und Jonas Moser (Mitte) beim Start gegen den 1.FC Passau II. Hier entwischt Thomas Raster seinen Gegnern. −Foto: Escher

Total "in die Hose gegangen" ist für die SG Preming der Saison-Einstand in der Kreisklasse Passau...



Kaum zu stoppen war in Durchgang eins Kasim Rabihic, hier versucht es Schaldings Spielertrainer Stefan Köck. −Foto: Lakota

Die Neugier war groß. Fast 2000 Zuschauer pilgerten am Freitagabend an den Reuthinger Weg nach...



Immer weniger Interessierte beginnen einen Schiedsrichter-Neulingskurs, immer mehr alte Schiedsrichter hören auf: Nun können gleich fünf Reserverunden in der Region nicht mehr besetzt werden. −Foto: Lakota

Der Schiedsrichtermangel im Fußballkreis Niederbayern Ost nimmt immer dramatischere Züge an...



Ein Linienricht-Er zeigt Foulspiel an. Bei einem Fußball-Testspiel in Niederbayern, das von nur einem offiziellen Unparteiischen geleitet wurde, war eine Frau als Aushilfs-Linienrichterin nicht erwünscht. Ein männlicher Zuschauer übernahm. −Symbolbild: StockSnap via pixabay

Fußball, ein Testspiel. Kurzfristig muss der Aushilfs-Linienrichter passen. Eine junge Frau nimmt...





Eine Jubeltraube aus Türkgücü-Spielern – ein Bild, an das man sich in der Regionalliga wohl gewöhnen muss. 40 Tore hat der Liga-Neuling in seinen ersten fünf Vorbereitungsspielen erzielt. −Fotos: Butzhammer

Es ist ein sonniger Tag in Heimstetten vor den Toren Münchens. Robert Hettich kommt leger in Jeans...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver