Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





15.03.2019 | 12:11 Uhr

Tigers-Stürmer Filin kann nach Check schon wieder lachen: "Muss es positiv sehen"

von Sebastian Lippert

Lesenswert (11) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 58 / 77
  • Pfeil
  • Pfeil




Tigers-Stürmer Vladislav Filin wurde am Donnerstag in der Klinik am Isar Park in Plattling erfolgreich am rechten vorderen Kreuzband operiert. −Foto: Christoph Häusler

Tigers-Stürmer Vladislav Filin wurde am Donnerstag in der Klinik am Isar Park in Plattling erfolgreich am rechten vorderen Kreuzband operiert. −Foto: Christoph Häusler

Tigers-Stürmer Vladislav Filin wurde am Donnerstag in der Klinik am Isar Park in Plattling erfolgreich am rechten vorderen Kreuzband operiert. −Foto: Christoph Häusler


Was war die Aufregung groß um das Foul an Vladislav Filin. Der Angreifer der Straubing Tigers war gegen Ende der regulären 60 Minuten von Spiel 1 der Pre-Playoffs gegen die Eisbären Berlin (2:3 n.V.) hart gegen die Bande gecheckt worden. Nach der Kollision mit Jonas Müller riss sich der 23-Jährige das vordere Kreuzband, obendrein erlitt Filin eine Gehirnerschütterung.

Worin manche Fans fast den Tatbestand der Körperverletzung erkannten, hielten es die anderen mit den Referees, die zwei Minuten Strafe verhängt hatten. Der Spieler selbst will nicht darüber sprechen, verständlicherweise: Die DEL fährt eine Null-Toleranz-Linie, was Äußerungen seitens Vereinsvertretern zu Entscheidungen der Haupt-Schiedsrichter betrifft. Heißt übersetzt: Spricht Filin, zahlt Straubing – womöglich sogar dann, wenn Filin mit den Referees einer Meinung wäre.

Mehr zum Thema: Tigers-Schock nach Brutalo-Check: Filin reißt sich Kreuzband – Mouillierat bricht sich Bein

Für Filin und die Tigers ist das Thema also durch. Nach gelungener Operation in der Klinik am Isar Park in Plattling durch Priv. Doz. Dr. med. Thore Zantop vom Sporthopaedicum Straubing am Donnerstag überwiegt bei Filin ohnehin die Vorfreude auf die kommende Saison. "Ich bin ganz zufrieden, wie die Saison gelaufen ist, die war solide", sagt Filin, der den Schock über seine erste schwere Verletzung schnell verdaut hatte: "Das gehört zu unserem Sport. Man muss es positiv sehen: Ich habe jetzt sechseinhalb Monate Zeit, richtig fit zu werden und dafür tue ich alles."

Filin war auch als Förderlizenzspieler des DSC zum Einsatz gekommen, wo er sich sofort bestens zurecht fand. In fast allen 18 Spielen für den Deggendorfer SC überzeugte der im russischen Omsk geborene deutsche Linksschütze mit (Handlungs-)Schnelligkeit und gutem Auge. Für den DSC gelangen ihm 16 DEL2-Scorerpunkte, für Straubing waren es zehn in 37 DEL-Einsätzen.

Hier lesen Sie: "Der Einfluss der Fans wird riesig sein": DSC-Topscorer Kyle Gibbons im Exklusiv-Interview












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Pure Ekstase: Die Fans des FC Handlab-Iggensbach feiern das Tor zum 1:0. −Foto: Alex Escher

Relegations-Wahnsinn in Regen: Beim Spiel zur Kreisliga zwischen Kirchberg i.W...



Ex-Profi Robert Ziller lässt seinen Pass in Hauzenberg – und steht zumindest auf Abruf bereit. −Foto: Mike Sigl

Freude beim FC Sturm Hauzenberg über einen Neuzugang aus der Bayernliga: Tobias Lemberger kommt aus...



Riesen Jubel herrschte bei den Fans aus Wittibreut nach dem Sieg gegen Frauenbiburg. −Foto: Walter Geiring

Die acht Releganten im Kreis West spielen nach dem Rückzug des TV Geiselhöring in zwei regionalen...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...



Vor fast 1600 Zuschauern setzte sich Grainet gegen Tittling durch. −Foto: Mike Duschl

Der SV Grainet träumt weiter von der Bezirksliga, dem FC Tittling dagegen droht der Abstieg...





Der FC-DJK Tiefenbach II um Coach Wolfgang Reiser kann gegen Obernzell-Erlau keine Mannschaft stellen. −Foto: Lakota

Der FC-DJK Tiefenbach II tritt zum zweiten Mal in dieser Saison nicht an. Das Kreisklassen-Heimspiel...



Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Drin das Ding: Michael Gründinger vom SV Schöllnach freut sich. −Foto: Franz Nagl

Nächster Teil der Kreisklassen-Relegation im Fußballkreis Ost. Bei frühlingshaftem Wetter ging es...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...



Robert Hettich begrüßt Torwarttalent Maximilian Engl . −Foto: Verein

Memmingens Torjäger Furkan Kircicek wechselt in der Sommerpause ablösefrei zum SV Türkgücü-Ataspor...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver