Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





15.03.2019 | 12:11 Uhr

Tigers-Stürmer Filin kann nach Check schon wieder lachen: "Muss es positiv sehen"

von Sebastian Lippert

Lesenswert (11) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Tigers-Stürmer Vladislav Filin wurde am Donnerstag in der Klinik am Isar Park in Plattling erfolgreich am rechten vorderen Kreuzband operiert. −Foto: Christoph Häusler

Tigers-Stürmer Vladislav Filin wurde am Donnerstag in der Klinik am Isar Park in Plattling erfolgreich am rechten vorderen Kreuzband operiert. −Foto: Christoph Häusler

Tigers-Stürmer Vladislav Filin wurde am Donnerstag in der Klinik am Isar Park in Plattling erfolgreich am rechten vorderen Kreuzband operiert. −Foto: Christoph Häusler


Was war die Aufregung groß um das Foul an Vladislav Filin. Der Angreifer der Straubing Tigers war gegen Ende der regulären 60 Minuten von Spiel 1 der Pre-Playoffs gegen die Eisbären Berlin (2:3 n.V.) hart gegen die Bande gecheckt worden. Nach der Kollision mit Jonas Müller riss sich der 23-Jährige das vordere Kreuzband, obendrein erlitt Filin eine Gehirnerschütterung.

Worin manche Fans fast den Tatbestand der Körperverletzung erkannten, hielten es die anderen mit den Referees, die zwei Minuten Strafe verhängt hatten. Der Spieler selbst will nicht darüber sprechen, verständlicherweise: Die DEL fährt eine Null-Toleranz-Linie, was Äußerungen seitens Vereinsvertretern zu Entscheidungen der Haupt-Schiedsrichter betrifft. Heißt übersetzt: Spricht Filin, zahlt Straubing – womöglich sogar dann, wenn Filin mit den Referees einer Meinung wäre.

Mehr zum Thema: Tigers-Schock nach Brutalo-Check: Filin reißt sich Kreuzband – Mouillierat bricht sich Bein

Für Filin und die Tigers ist das Thema also durch. Nach gelungener Operation in der Klinik am Isar Park in Plattling durch Priv. Doz. Dr. med. Thore Zantop vom Sporthopaedicum Straubing am Donnerstag überwiegt bei Filin ohnehin die Vorfreude auf die kommende Saison. "Ich bin ganz zufrieden, wie die Saison gelaufen ist, die war solide", sagt Filin, der den Schock über seine erste schwere Verletzung schnell verdaut hatte: "Das gehört zu unserem Sport. Man muss es positiv sehen: Ich habe jetzt sechseinhalb Monate Zeit, richtig fit zu werden und dafür tue ich alles."

Filin war auch als Förderlizenzspieler des DSC zum Einsatz gekommen, wo er sich sofort bestens zurecht fand. In fast allen 18 Spielen für den Deggendorfer SC überzeugte der im russischen Omsk geborene deutsche Linksschütze mit (Handlungs-)Schnelligkeit und gutem Auge. Für den DSC gelangen ihm 16 DEL2-Scorerpunkte, für Straubing waren es zehn in 37 DEL-Einsätzen.

Hier lesen Sie: "Der Einfluss der Fans wird riesig sein": DSC-Topscorer Kyle Gibbons im Exklusiv-Interview












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Trägt künftig die Nummer 10 beim FC Bayern und beerbt damit Arjen Robben: Philippe Coutinho. −Foto: FC Bayern via twitter

Sport-Redakteur Julian Schultz kommentiert die Transferpolitik des FC Bayern München...



Gleich viermal durfte Stefan Lohberger am Samstag gegen Künzing jubeln.

Wer Stefan Lohberger fragt, wie er das Derby gegen den FC Künzing denn eigentlich so fand...



Kampf um den Ball: Oberdiendorfs Torschütze Sebastian Hafner (r.) und Sebastian Stockbauer kämpfen gegen die Büchlberger Florian Thoma (l.) und Patrick Traxinger (M.). −Foto: Kaiser

Die SG Thyrnau/Kellberg und der 1.FC Passau II bestimmten weiter die Lage in der Kreisklasse Passau...



Der Gast hatte am Ende die Nase vorn: Der FC Tittling, hier mit Michael Schefszik, gewann beim Aufsteiger TSV Kößlarn mit 2:1, die Mannschaft von Helmut Stolz hatte das Nachsehen. −Foto: Georg Gerleigner

Mit seinem 3. Saisonsieg hat sich der TSV Karpfham in der Kreisliga Passau beim 2:0 gegen Garham auf...



Angespannte Miene in Seebach: Teammanager Gunther Peukert fordert drei Punkte am Samstag. Es wäre der erste Sieg. −Foto: Helmut Müller / Archiv

In der allerletzten Spielminute musste der TSV Seebach den Gegentreffer hinnehmen und verlor deshalb...





Kampf um jeden Zentimeter: Viele Vereine müssen sich zu Spielgemeinschaften zusammenschließen, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. −Foto: dpa

Ein Verbund aus neun kleinen Rottaler Vereinen schlägt Alarm: Ihre Existenz sei bedroht...



Platzverweis: Schiedsrichter Florian Raml zeigt Türk Gücü Straubings Keeper Dumitru Jorz im Spiel gegen Hutthurm (1:0) die rote Karte. −Foto: Sven Kaiser

Der SV Türk Gücü Straubing hat seinen ersten Saisonsieg eingefahren: Beim SV Hutthurm gewann die Elf...



Verabschiedete sich standesgemäß: Stefan Lohberger (Osterhofen) verlässt die Spvgg wegen eines Auslandssemesters in den USA, gegen Künzing traf er gleich viermal. −Foto: Mike Sigl

In Torlaune präsentiert haben sich die Spitzenmannschaften der Bezirksliga Ost am 7. Spieltag...



Von der Sonne geblendet, greift Natternbergs Keeper Marcus Fuchs daneben. Es bleibt allerdings ohne (Tor-)Konsequenz. −Foto: Stefan Ritzinger

In einem hitzigen Topspiel gegen den FC Handlab hat der TSV Grafling Platz 1 der Kreisklasse...



Blendend aufgelegt war Büchlbergs Michael Krenn (rechts, gegen Alex Mager), dem alle drei Treffer gegen die SG Preying/Tittling II gelangen. −Foto: Sven Kaiser

Keine Blöße haben sich die Führungsmannschaften der Kreisklasse Passau gegeben...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver