Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Kommentar | 08.03.2019 | 11:03 Uhr

Meinung zu den Vorfällen in Straubing: "Ungleichbehandlung ist nicht mehr zu leugnen"

Lesenswert (288) Lesenswert 14 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Benommen auf dem Eis liegt Vladislav Filin nach dem Müller-Check. Diagnose: Gehirnerschütterung und Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie. −Foto: Screenshot Magenta Sport/Augustin

Benommen auf dem Eis liegt Vladislav Filin nach dem Müller-Check. Diagnose: Gehirnerschütterung und Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie. −Foto: Screenshot Magenta Sport/Augustin

Benommen auf dem Eis liegt Vladislav Filin nach dem Müller-Check. Diagnose: Gehirnerschütterung und Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie. −Foto: Screenshot Magenta Sport/Augustin


Am Freitagabend stehen die Straubing Tigers in Spiel zwei der Pre-Playoffs in Berlin mit dem Rücken zur Wand. Nach dem 2:3 n.V. geriert das Sportliche aus Tigers-Sicht aber schnell in den Hintergrund. Grund: die schweren Verletzungen von Vladislav Filin und Kael Mouillierat. Vor allem der harte Check von Eisbären-Crack Jonas Müller gegen Filin, der sich dabei das Kreuzband riss, sorgte für Diskussionen. Unser Redakteur Werner Schötz hat eine klare Meinung zu den Vorfällen – sein Kommentar:

Jede Wiederholung, jede Zeitlupe macht die Szene umso schlimmer. Wenn Brutalo-Fouls wie der Kopf- und Bandencheck von Jonas Müller gegen den jungen Straubinger Vladislav Filin derart lächerlich geahndet werden wie am Mittwochabend in der Playoff-Partie gegen Berlin – na dann gute Nacht, DEL!

Der Beigeschmack solch unsäglicher Schiri-Entscheidungen und in der Folge der Untätigkeit des Liga-eigenen Disziplinarausschusses wird immer fader beim Blick auf die Vorgeschichte. Da hatte doch tatsächlich ein Gesellschafter des kleinen Provinzklubs aus dem Gäuboden gewagt, dem mächtigen Liga-Verband bei einem ähnlichen Vorfall (Knie-Check mit Verletzungsfolge gegen Fredrik Eriksson) Versäumnisse in Sachen Transparenz, Gerechtigkeit und Gleichbehandlung vorzuhalten. Spätestens mit der jüngsten Vier-Spiele-Sperre für den "Tiger" Sena Acolatse und dem jetzigen "Freispruch" für "Eisbär" Müller – bei vergleichbaren Vergehen – ist die Ungleichbehandlung zugunsten "großer" Namen und Klubs in der so auf perfekte Außendarstellung und Saubermann-Image erpichten Liga nicht mehr zu leugnen. Tigers-Maskottchen "Tigo" hat die Fairness auf dem Eis nicht zu Unrecht zu Grabe getragen – aber jetzt schlägt das Imperium unerbittlich zurück.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Ein Abend voller Jubel: Die Straubing Tigers besiegen den DEL-Tabellenführer München. −Foto: Harald Schindler

Das war eine Macht-Demonstration des DEL-Standortes Straubing: Die Tigers haben am Donnerstagabend...



Haushoher Favorit im Heimspiel sind die Grafenauer um (von links) Co-Trainer Daniel Reitberger und Florian Garhammer. Die Stodbärn treffen auf einen personell arg geschwächten SV Oberpolling. −Foto: Sven Kaiser

Vor dem Winter wird ausgesiebt in der Bezirksliga Ost: An der Spitze wird gedrängelt...



Abwehr statt Mittelfeld: Philipp Knochner musste zuletzt in der Innenverteidigung aushelfen. −Foto: Lakota

Er könnte jetzt auch jammern. Grund dazu gäbe es schließlich genug. Aber das ist nicht die Art von...



Die Topscorer des Deggendorfer SC: Kyle Osterberg (links) harmoniert prächtig mit Rückkehrer Thomas Greilinger. −Fotos: Roland Rappel

In Rosenheim die Starbulls, in Regensburg die Eisbären: große Namen, große Ambitionen...



Zu ungewöhnlicher Zeit treffen am Samstagvormittag der 1.FC Passau um Trainer Günther Himpsl (rechts) und die Waldkirchner (von links) Alex Galle, Manuel Karlsdorfer und Mario Strahberger aufeinander. −Foto: Sven Kaiser

Beim Programm des kommenden Spieltags in der Landesliga Südost fällt das Derby zwischen dem 1...





Auf den Boden der Tatsachen geholt hat die DJK Karlsbach um Kapitän Christian Völtl (rechts) den bislang ungeschlagenen Tabellenführer SV Hintereben mit Andreas Wagner. −Foto: Sven Kaiser.

Jetzt hat es den SV Hintereben erwischt. Am 14. Spieltag kassierte der Tabellenführer der...



Thomas Müller. −Foto: afp

Fußball-Weltmeister Thomas Müller will laut Bericht der "Sport Bild" (Mittwoch) den FC Bayern...



Zum Wegschaun: Rudertings Trainer Sepp Gsödl wollte dem Spiel seiner Mannschaft gegen den FC Schalding nicht mehr folgen, am Ende unterlag der FCR 1:4. −Foto: Alex Escher

Mit einem 3:0-Sieg im Stadt-Derby gegen Patriching bleibt die "Zweite" des 1...



Die Hawks-Fans überraschten zum Start mit einem großen Banner. −Foto: stock4press/Fischer

Sieg und Niederlage am Auftakt-Wochenende in der Eishockey-Bayernliga für die Passau Black Hawks:...



Übernimmt ab Januar am Roten Steg: Ulli Karmann. −Foto: Lakota

Landesligist 1. FC Bad Kötzting hat die Trainerfrage geklärt. Ab Januar 2020 übernimmt der...





Mit einem Solo à la Diego Maradona im Heimspiel des FC Ruderting gegen Greuther Fürth bewarb sich Franziska Höllrigl für den Bayerntreffer des Monats im September. −Foto: Michael Sigl

Kommt der nächste Bayerntreffer aus Niederbayern? Franziska Höllrigl (23) vom Bayernligisten FC...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver