Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Kommentar | 08.03.2019 | 11:03 Uhr

Meinung zu den Vorfällen in Straubing: "Ungleichbehandlung ist nicht mehr zu leugnen"

Lesenswert (288) Lesenswert 14 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 63 / 77
  • Pfeil
  • Pfeil




Benommen auf dem Eis liegt Vladislav Filin nach dem Müller-Check. Diagnose: Gehirnerschütterung und Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie. −Foto: Screenshot Magenta Sport/Augustin

Benommen auf dem Eis liegt Vladislav Filin nach dem Müller-Check. Diagnose: Gehirnerschütterung und Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie. −Foto: Screenshot Magenta Sport/Augustin

Benommen auf dem Eis liegt Vladislav Filin nach dem Müller-Check. Diagnose: Gehirnerschütterung und Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie. −Foto: Screenshot Magenta Sport/Augustin


Am Freitagabend stehen die Straubing Tigers in Spiel zwei der Pre-Playoffs in Berlin mit dem Rücken zur Wand. Nach dem 2:3 n.V. geriert das Sportliche aus Tigers-Sicht aber schnell in den Hintergrund. Grund: die schweren Verletzungen von Vladislav Filin und Kael Mouillierat. Vor allem der harte Check von Eisbären-Crack Jonas Müller gegen Filin, der sich dabei das Kreuzband riss, sorgte für Diskussionen. Unser Redakteur Werner Schötz hat eine klare Meinung zu den Vorfällen – sein Kommentar:

Jede Wiederholung, jede Zeitlupe macht die Szene umso schlimmer. Wenn Brutalo-Fouls wie der Kopf- und Bandencheck von Jonas Müller gegen den jungen Straubinger Vladislav Filin derart lächerlich geahndet werden wie am Mittwochabend in der Playoff-Partie gegen Berlin – na dann gute Nacht, DEL!

Der Beigeschmack solch unsäglicher Schiri-Entscheidungen und in der Folge der Untätigkeit des Liga-eigenen Disziplinarausschusses wird immer fader beim Blick auf die Vorgeschichte. Da hatte doch tatsächlich ein Gesellschafter des kleinen Provinzklubs aus dem Gäuboden gewagt, dem mächtigen Liga-Verband bei einem ähnlichen Vorfall (Knie-Check mit Verletzungsfolge gegen Fredrik Eriksson) Versäumnisse in Sachen Transparenz, Gerechtigkeit und Gleichbehandlung vorzuhalten. Spätestens mit der jüngsten Vier-Spiele-Sperre für den "Tiger" Sena Acolatse und dem jetzigen "Freispruch" für "Eisbär" Müller – bei vergleichbaren Vergehen – ist die Ungleichbehandlung zugunsten "großer" Namen und Klubs in der so auf perfekte Außendarstellung und Saubermann-Image erpichten Liga nicht mehr zu leugnen. Tigers-Maskottchen "Tigo" hat die Fairness auf dem Eis nicht zu Unrecht zu Grabe getragen – aber jetzt schlägt das Imperium unerbittlich zurück.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Pure Ekstase: Die Fans des FC Handlab-Iggensbach feiern das Tor zum 1:0. −Foto: Alex Escher

Relegations-Wahnsinn in Regen: Beim Spiel zur Kreisliga zwischen Kirchberg i.W...



Ex-Profi Robert Ziller lässt seinen Pass in Hauzenberg – und steht zumindest auf Abruf bereit. −Foto: Mike Sigl

Freude beim FC Sturm Hauzenberg über einen Neuzugang aus der Bayernliga: Tobias Lemberger kommt aus...



Riesen Jubel herrschte bei den Fans aus Wittibreut nach dem Sieg gegen Frauenbiburg. −Foto: Walter Geiring

Die acht Releganten im Kreis West spielen nach dem Rückzug des TV Geiselhöring in zwei regionalen...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...



Vor fast 1600 Zuschauern setzte sich Grainet gegen Tittling durch. −Foto: Mike Duschl

Der SV Grainet träumt weiter von der Bezirksliga, dem FC Tittling dagegen droht der Abstieg...





Der FC-DJK Tiefenbach II um Coach Wolfgang Reiser kann gegen Obernzell-Erlau keine Mannschaft stellen. −Foto: Lakota

Der FC-DJK Tiefenbach II tritt zum zweiten Mal in dieser Saison nicht an. Das Kreisklassen-Heimspiel...



Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Drin das Ding: Michael Gründinger vom SV Schöllnach freut sich. −Foto: Franz Nagl

Nächster Teil der Kreisklassen-Relegation im Fußballkreis Ost. Bei frühlingshaftem Wetter ging es...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...



Robert Hettich begrüßt Torwarttalent Maximilian Engl . −Foto: Verein

Memmingens Torjäger Furkan Kircicek wechselt in der Sommerpause ablösefrei zum SV Türkgücü-Ataspor...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver