Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





05.03.2019 | 11:06 Uhr

Saftige Geldstrafe droht: Flammender Appell der Straubing Tigers an die Fans

Lesenswert (35) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 66 / 81
  • Pfeil
  • Pfeil




Kreativ ja, chaotisch nein: Die Straubing Tigers freuen sich bei den Heimspielen in der Playoff-Runde natürlich über die Unterstützung durch die "echten" Fans. Wer jedoch aus der Rolle fällt, soll rigoros bestraft werden. −Foto: Harry Schindler

Kreativ ja, chaotisch nein: Die Straubing Tigers freuen sich bei den Heimspielen in der Playoff-Runde natürlich über die Unterstützung durch die "echten" Fans. Wer jedoch aus der Rolle fällt, soll rigoros bestraft werden. −Foto: Harry Schindler

Kreativ ja, chaotisch nein: Die Straubing Tigers freuen sich bei den Heimspielen in der Playoff-Runde natürlich über die Unterstützung durch die "echten" Fans. Wer jedoch aus der Rolle fällt, soll rigoros bestraft werden. −Foto: Harry Schindler


Vor dem Start in die Playoffs der DEL am Mittwoch um 19.30 Uhr mit dem Heimspiel gegen die Berliner Eisbären haben sich die Straubing mit einem flammenden Appell an ihre Fans gewandt. Die Gäubodenstädter wurden nämlich von der Deutschen Eishockey Liga aufgrund der unschönen Vorfälle aus der Heimpartie vom 20. Januar gegen Red Bull München "verwarnt" und werden im Wiederholungsfall mit einer empfindlichen Geldstrafe belegt.

Unverbesserliche Stadionbesucher hatten in besagtem Match in Spielminute 57 mehrere Gegenstände (Becher, Feuerzeuge, Münzen) auf die Eisfläche geworfen. Daraus resultierte ein Ermittlungsverfahren der DEL. Verhängt wurde eine Geldstrafe, die allerdings bis zum 30. April 2019 zur Bewährung ausgesetzt wird, da es sich während der laufenden Saison um den ersten Vorfall dieser Art bei Heimspielen der Tigers gehandelt hatte.

Kommt es nun zu einem weiteren Verstoß, wird die Strafe fällig! "Wir appellieren an unsere Fans beziehungsweise an alle Stadionbesucher, keine Gegenstände auf die Eisfläche zu werfen. Zum einen ist es für die Spieler und Schiedsrichter sehr gefährlich und zum anderen wird bei erneutem Werfen von Gegenständen die zur Bewährung ausgesetzte Geldstrafe fällig. Die ,Werfer‘ schaden damit nachweislich den Straubing Tigers. Unsere Ordnungskräfte sowie der Sicherheitsdienst werden ein verstärktes Augenmerk auf diesen Sachverhalt legen. Falls doch Gegenstände auf das Eis fliegen, werden wir alles dafür tun, um die Täter festzustellen und auch die Geldstrafe auf die Täter umzulegen", kündigt Gaby Sennebogen von der Geschäftsführung der Straubing Tigers konsequente Strafverfolgung an.

Die Niederbayern müssen das Auftakt-Spiel gegen Berlin übrigens ohne Sena Acolatse bestreiten. Der Verteidiger wurde für seinen Check am Sonntag gegen den Ingolstädter Olver für vier Partien gesperrt. − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Jubel bei der Spvgg Schweinhütt: Der Kreisklassist besiegte A-Klassist Langdorf und darf nun in der zweiten Relegationsrunde gegen den Sieger aus dem Duell zwischen TG Deggendorf und Schöllnach ran. −Foto: Bietau

Start zur Kreisklassen-Relegation im Fußballkreis Ost – und trotz Schmuddelwetters und kühler...



Dreimal erfolgreich: Friedrich Lieder präsentierte sich beim Spiel gegen Vach in Topform. −Foto: Sigl

Der ASV Cham kann für die Bayernliga planen. Im ersten Relegationsduell machte die Mannschaft von...



Konnte nicht zufrieden sein: FCB-Trainer Holger Seitz. −Foto: Lakota

Das hat man sich beim FC Bayern II aber ganz anders vorgestellt: Der VfL Wolfsburg II hat das...



Neues Gespann: Trainer Peter Gallmeier (rechts) freut sich auf die Unterstützung durch Daniel Ritt, den neuen Co-Spielertrainer der Spvgg Plattling. −Foto: Breu/Spvgg

Die Spvgg Plattling hat nach dem Abgang von Kapitän und Co-Spielertrainer Benjamin Schiller (34...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...





Der FC-DJK Tiefenbach II um Coach Wolfgang Reiser kann gegen Obernzell-Erlau keine Mannschaft stellen. −Foto: Lakota

Der FC-DJK Tiefenbach II tritt zum zweiten Mal in dieser Saison nicht an. Das Kreisklassen-Heimspiel...



Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Hauzenbergs Jürgen Knödlseder traf dreimal binnen 18 Minuten. −Foto: Kaiser

Der SV Donaustauf hat es geschafft: Durch einen 2:1-Sieg in Weiden ist die Meisterschaft in der...



Robert Hettich begrüßt Torwarttalent Maximilian Engl . −Foto: Verein

Memmingens Torjäger Furkan Kircicek wechselt in der Sommerpause ablösefrei zum SV Türkgücü-Ataspor...



Verlässt Atlético Madrid: Antoine Griezmann. −Foto: dpa

Frankreichs Fußball-Weltmeister Antoine Griezmann wird Atlético Madrid nach dieser Saison verlassen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver