Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





05.03.2019 | 11:06 Uhr

Saftige Geldstrafe droht: Flammender Appell der Straubing Tigers an die Fans

Lesenswert (35) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 22 / 101
  • Pfeil
  • Pfeil




Kreativ ja, chaotisch nein: Die Straubing Tigers freuen sich bei den Heimspielen in der Playoff-Runde natürlich über die Unterstützung durch die "echten" Fans. Wer jedoch aus der Rolle fällt, soll rigoros bestraft werden. −Foto: Harry Schindler

Kreativ ja, chaotisch nein: Die Straubing Tigers freuen sich bei den Heimspielen in der Playoff-Runde natürlich über die Unterstützung durch die "echten" Fans. Wer jedoch aus der Rolle fällt, soll rigoros bestraft werden. −Foto: Harry Schindler

Kreativ ja, chaotisch nein: Die Straubing Tigers freuen sich bei den Heimspielen in der Playoff-Runde natürlich über die Unterstützung durch die "echten" Fans. Wer jedoch aus der Rolle fällt, soll rigoros bestraft werden. −Foto: Harry Schindler


Vor dem Start in die Playoffs der DEL am Mittwoch um 19.30 Uhr mit dem Heimspiel gegen die Berliner Eisbären haben sich die Straubing mit einem flammenden Appell an ihre Fans gewandt. Die Gäubodenstädter wurden nämlich von der Deutschen Eishockey Liga aufgrund der unschönen Vorfälle aus der Heimpartie vom 20. Januar gegen Red Bull München "verwarnt" und werden im Wiederholungsfall mit einer empfindlichen Geldstrafe belegt.

Unverbesserliche Stadionbesucher hatten in besagtem Match in Spielminute 57 mehrere Gegenstände (Becher, Feuerzeuge, Münzen) auf die Eisfläche geworfen. Daraus resultierte ein Ermittlungsverfahren der DEL. Verhängt wurde eine Geldstrafe, die allerdings bis zum 30. April 2019 zur Bewährung ausgesetzt wird, da es sich während der laufenden Saison um den ersten Vorfall dieser Art bei Heimspielen der Tigers gehandelt hatte.

Kommt es nun zu einem weiteren Verstoß, wird die Strafe fällig! "Wir appellieren an unsere Fans beziehungsweise an alle Stadionbesucher, keine Gegenstände auf die Eisfläche zu werfen. Zum einen ist es für die Spieler und Schiedsrichter sehr gefährlich und zum anderen wird bei erneutem Werfen von Gegenständen die zur Bewährung ausgesetzte Geldstrafe fällig. Die ,Werfer‘ schaden damit nachweislich den Straubing Tigers. Unsere Ordnungskräfte sowie der Sicherheitsdienst werden ein verstärktes Augenmerk auf diesen Sachverhalt legen. Falls doch Gegenstände auf das Eis fliegen, werden wir alles dafür tun, um die Täter festzustellen und auch die Geldstrafe auf die Täter umzulegen", kündigt Gaby Sennebogen von der Geschäftsführung der Straubing Tigers konsequente Strafverfolgung an.

Die Niederbayern müssen das Auftakt-Spiel gegen Berlin übrigens ohne Sena Acolatse bestreiten. Der Verteidiger wurde für seinen Check am Sonntag gegen den Ingolstädter Olver für vier Partien gesperrt. − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Vom Platz geschickt: Trainer Josef Eibl (sitzend, rechts). −Foto: Helmut Müller

Zweites Pflichtspiel, zweiter Sieg: Bezirksligist FC Künzing hat das Duell mit dem SV Schöfweg am...



So sieht Frust aus: Schaldings Spieler nach Schlusspfiff, Nico Dantscher (2.v.r.) sah zudem Rot. −Foto: Lakota

Dritte Niederlage im vierten Pflichtspiel 2019: Der SV Schalding-Heining rutscht in die Krise...



Hauzenberg um Coach Alex Geiger verlor zum vierten Mal in Folge mit 1:2. −Foto: Gierl

Aufatmen in Bad Kötzting, Frust pur in Hauzenberg: Mit 1:2 unterlag der Sturm am Roten Steg und...



Selbst geschlagen: Mitte des 3. Drittel führte der DSC (weiße Trikots) in Bayreuth bereits mit 3:1 – um sich am Ende zum dritten Mal in der Overtime geschlagen geben zu müssen. −Foto: Stefan Ritzinger

Drittes Spiel, dritte Overtime, dritte Niederlage. Der Deggendorfer SC hat am Freitagabend das 0:3...



Aus Studiengründen wird Erlbachs Torwart-Urgestein Klaus Malec nach dieser Saison wohl nicht mehr zum Kader zählen. Beim SVE sucht man jedenfalls schon einen Nachfolger für den 26-Jährigen. −Foto: Butzhammer

Mit dem fast sicheren Klassenerhalt in der Tasche erwartet der Rangsiebte TSV Kastl an diesem 25...





Eine kleine Lücke reicht: Liverpools Virgil van Dijk erzielt zwischen Mats Hummels und Javi Martinez hindurch per Kopf das 2:1. Mané macht mit seinem zweiten Treffer wenig später den Deckel drauf für die Reds. −Foto: M.i.S.

Ein unterm Strich hilfloser FC Bayern ist an Jürgen Klopp und dem FC Liverpool gescheitert...



Stefan Köck. (Foto: Lakota)

Die Ergebnisse in den Vorbereitungspartien durchwachsen, das erste Spiel mit 1:5 verloren −...



Nach nur zehn Monaten ist wieder Schluss für Sebastian Tanzer (32) bei der DJK SG Schönbrunn. −Foto: M. Duschl

Damit hatte wahrlich keiner gerechnet: Kreisklassen-Tabellenführer DJK SG Schönbrunn hat...



Fußballstar Leroy Sané hat mit einem ausgefallenen Outfit viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen...



"Uns fehlt im Moment einfach der letzte Punch", sagt Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Kaiser

Zweites Frühjahrsspiel, zweite Heimniederlage in der Landesliga Mitte: Der FC Sturm Hauzenberg hat...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver